Elektroauto-Neuheiten: Neue Modelle 2021 Diese E-Autos kommen 2021

von Tim Neumann 06.01.2021

2021 spült viele Elektroauto-Neuheiten in alle Segmente. In der Bildergalerie zeigen wir, welche spannenden E-Modelle uns erwarten!

Im Jahr 2021 gehen viele Hersteller mit Elektroauto-Neuheiten in die Offensive. Das Resultat: Autokäufer dürfen sich über eine nie da gewesene Bandbreite an neuen E-Modellen freuen – und das übergreifend in allen Segmenten. Mercedes beispielsweise bringt mit den SUV EQA und EQB sowie den Limousinen EQE und EQS gleich vier völlig neue Stromer an den Markt. Ähnlich sieht es bei Audi aus. Auf der einen Seite gehen im Performance- und Luxussegment RS e-tron GT, e-tron GT und Q9 e-tron an den Start, auf der anderen Seite bringen der Q4 e-tron und der Q4 e-tron Sportback frischen Wind in die bezahlbare Mittelklasse. Die MEB-Plattform aus dem VW-Konzern bildet aber nicht nur die Basis für den Q4 e-tron, sondern beispielsweise auch für den Skoda Enyaq, den VW ID.5 und den Cupra el-Born. Dieser soll eine dynamische Alternative zum ID.3 bieten. Auf das ID.3-Segment zielt auch der Renault Mégane Electric, der sich die Technik voraussichtlich mit dem SUV Nissan Ariya teilt. Eine Preisklasse darunter darf der Dacia Spring Electric um die Gunst preissensibler Elektroauto-Fans buhlen. Die günstigste Elektroauto-Neuheit von 2021 stellt aber ziemlich sicher Citroën mit dem Ami. Das Citycar soll nur etwa 7000 Euro kosten, fährt in der Spitze allerdings nur 45 km/h. Mehr zum Thema: Das ist der Mercedes EQE

Elektroauto Dacia Spring Electric (2021)
Dacia Spring Electric (2021): Preis/techn. Daten Der Spring Electric ist am Start

Der Cupra el-Born (2021) im Video:

 
 

Elektroauto-Neuheiten: Alle neuen Modelle 2021

Der PSA-Konzern, zu dem neben Citroën auch Peugeot, DS und Opel gehören, hat allerdings noch mehr Elektroauto-Neuheiten für das Jahr 2021 zu bieten: Da wären einmal die Konzernbrüder Citroën Berlingo Electric und Opel Combo-e, die nun mit dem 136 PS starken Elektroantrieb ausgerüstet werden. Den gleichen Antrieb erhalten auch Citroën ë-C4 und Opel Mokka-e. Toyota macht sich die Elektrotechnik der Franzosen für den ProAce Verso zunutze. Ein noch nicht benanntes vollelektrisches SUV und das Brennstoffzellenfahrzeug Toyota Mirai beruhen dagegen auf eigenen Entwicklungen. Aus Südkorea erwarten wir elektrische Crossover von Kia und Hyundai – wobei der Kia noch keinen offiziellen Namen hat und der Hyundai unter der neu gegründeten Submarke Ioniq laufen wird. Zurück nach Europa: Während Volvo eine Coupé-Version des XC40 nachlegt, die es auch als Stromer geben wird, präsentiert die Performance-Tochter Polestar ein rein elektrisches SUV. Jaguar bringt die neue Generation des legendären XJ auch mit vollelektrischem Antrieb. Bei Ford steht neben dem Mustang Mach-E der E-Transit an, der aber auch noch ins Jahr 2022 rutschen könnte. BMW legt mit dem SUV iX und der Limousine i4 gleich zwei neue i-Modelle in der 500-PS-Klasse auf. Welche Elektroauto-Neuheiten für 2021 noch anstehen? Das zeigt die Bildergalerie! Mehr zum Thema: Das ist der Cupra el-Born

Elektroauto Ford Mustang Mach-E (2020)
Ford Mustang Mach-E: GT, Preis & Innenraum Mustang Mach-E kommt Anfang 2021

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.