close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Marken

BMW

BMW

Die Gründung der Bayerische Motoren Werke AG wird auf 1916 datiert, das Jahr, in dem aus der Flugmaschinenfabrik Gustav Otto die Bayerische Flugzeug-Werke AG (BFW) hervorging. Doch erst ein Jahr später wurde separat dazu aus den Rapp Motorenwerken die Bayerische Motoren Werke GmbH (ab 1918 AG). Es dauerte bis 1922, bis der BMW-Motorenbau samt Marke BFW übertragen wurde. Seitdem firmiert das gesamte Unternehmen unter Bayerische Motoren Werke AG mit Hauptsitz in München.1928 erwirbt BMW die Fahrzeugfabrik Eisenach und schickt sein erstes Auto in die Welt. Derzeit vereint der Konzern so namhafte Marken wie Rolls-Royce, Alpina und Mini unter seinem Dach. Ohne Frage sind es aber immer noch die klassischen Modellreihen BMW 3er und BMW 5er, die das Gesicht der Marke prägen und hierzulande wie international gefragt sind. Der BMW 7er bleibt bevorzugter Dienstwagen für Wirtschaftsbosse und Staatsoberhäupter, während das SUV-Angebot mit X1, X2, X3, X4, X5, X6, X7, iX und XM gleich neun Träger des Allradantriebs xDrive aufweisen kann. Aus der Reihe der Roadster mit dem Z im Namen (Z1, Z3, Z4, Z8) blieb nur der Z4 im Angebot des Herstellers.

BMW mit Submarken BMW M und BMW i

In Sachen Technik treibt die BMW AG die Entwicklungen mit Nachdruck in Richtung Elektromobilität. Was als Projekt i 2008 seinen Anfang nahm, wurde ab 2013 in Gestalt des BEV und PHEV BMW i3 und des PHEV BMW i8 auf für die Kundschaft greifbar. Seit 2010 stellt BMW i die Submarke für elektrische und teilelektrische Modelle dar. Wichtigste Modelle neben i3 und i8 sind der seit 2021 erhältliche BMW i4 sowie i7, i5 und die iX-Modelle. Eine weitere Submarke des Herstellers heißt BMW M und zeichnet seit 1972 für die leistungsstärkeren Modelle, der sportlichen Individualisierung und den Rennsporteinsatz der bayerischen Fahrzeuge verantwortlich. Nahezu jede Modellreihe verfügt über eine leistungsgesteigerte Version mit dem "M" im Namen. Evergreen ist und bleibt der Kult-behaftete BMW M3 und sein zweitüriger Bruder M4. 2015 wurde mit dem M2 eine weitere Ikone wiederbelebt – er soll an den legendären 2002 turbo erinnern. Den absoluten Performance-Hammer schwingt aber der BMW XM, der eigens von der M GmbH entwickelt wurde.

 

Alle Modelle

BMW M135 Facelift (2024); stehend, Front

BMW 1er

BMW 2er Facelift (2024)

BMW 2er

BMW 2er Active Tourer (2022)

BMW 2er Active Tourer

BMW 3er (Touring) Facelift (2024); stehend; BMW 3er Touring Heckansicht, BMW 3er Limousine Frontansicht

BMW 3er

BMW 4er Facelift (2024) als Cabrio (weiß, von hinten rechts) und Coupé (rot, von vorne links)

BMW 4er

BMW i4 M50 Facelift (2024)

BMW i4

BMW 5er (2023); stehend, schräg vorne

BMW 5er

BMW i5 (2023); stehend, schräg vorne

BMW i5

BMW 7er (2022)

BMW 7er

BMW i7 (2022)

BMW i7

BMW 8er Coupé Facelift (2022)

BMW 8er

BMW X1 (2022); stehend, schräg vorne

BMW X1

BMW iX1 (2022)

BMW iX1

BMW X2 (2024)

BMW X2

BMW iX2 (2024)

BMW iX2

BMW X3 (2024); Mittelklasse-SUV; blaues Auto; Außenansicht; Frontansicht

BMW X3

BMW iX3 Facelift (2021)

BMW iX3

BMW X4 M40i Facelift (2021)

BMW X4

BMW X5 Facelift (2023)

BMW X5

BMW iX

BMW iX

BMW X6 Facelift (2023)

BMW X6

BMW X7 Facelift (2022)

BMW X7

BMW XM (2022)

BMW XM

BMW Z4 Modellpflege (2022)

BMW Z4

BMW 6er GT

BMW 6er GT

BMW i3

BMW i3

BMW 6er

BMW 6er

BMW i8

BMW i8

BMW Z3

BMW Z3

BMW Z8

BMW Z8

BMW Z1

BMW Z1

BMW M1

BMW M1

BMW 02-Serie

BMW 02-Serie

BMW CS

BMW CS

BMW 3200 CS

BMW 3200 CS

BMW 507

BMW 507

BMW 502

BMW 502 Barockengel

BMW 700

BMW 700

BMW Isetta

BMW Isetta

Copyright 2024 autozeitung.de. All rights reserved.