Einmotten: Auto richtig überwintern (Tipps) So das Auto fit für den Winterschlaf machen

von Christina Finke 11.10.2019
Inhalt
  1. Tipps zum Einmotten: Auto-Pflege vor dem Überwintern
  2. Einmotten: Batterie, Motor & Fahrwerk winterfest machen
  3. Der passende Standort zum Überwintern von Autos
  4. Inspektionen, HU & AU besser vor dem Winterschlaf erledigen
  5. Das ist beim Überwintern von Cabrios zu beachten

Wer sein Auto über die kalten Wintermonate einmotten will, sollte einige Vorbereitungen treffen, damit das Fahrzeug die Standzeit auch gut übersteht. Die AUTO ZEITUNG gibt Tipps zum richtigen Überwintern von Autos!

Viele Old- und Youngtimer, Cabrios sowie andere Liebhaberautos werden während der Wintermonate eingemottet, um sie vor Kälte, Schnee und Streusalz zu schützen. Bevor die Sommerfahrzeuge überwintern, sollten Besitzer sie aber gründlich auf die monatelange Standzeit vorbereiten, um im kommenden Frühjahr keine böse Überraschung zu erleben. Eine letzte ausgiebige Fahrt vor der Winterpause ist dabei ein guter Anfang: Hierbei werden Fahrwerk und Antrieb noch mal warm und das Kondenswasser im Auspufftrakt verdunstet. Die AUTO ZEITUNG erklärt, welche Pflege-Tipps Fahrzeugbesitzer vor dem Einmotten berücksichtigen sollten. Mehr zum Thema: Sicher durch Eis und Schnee

Ratgeber Ausmotten: Auto aus dem Winterschlaf holen (Tipps)
Ausmotten: Auto aus dem Winterschlaf holen (Tipps) Das beim Ausmotten beachten

Tipps für sicheres Autofahren im Winter (Video):

 
 

Tipps zum Einmotten: Auto-Pflege vor dem Überwintern

Vor dem Einmotten sollten Autofahrer mit ihrem Fahrzeug in die Waschanlage fahren oder den Wagen in einer SB-Waschbox selbst säubern und anschließend gründlich trocknen. Dabei unbedingt auch an Falze, Fugen, Radhäuser, Zierleisten Wasserabläufe und andere schwer zu erreichende Ecken denken, da vergessener Schmutz hier sonst wie Schmirgelpapier wirken kann. Auch kleine Verschmutzungen durch Vogelkot, Insekten oder Baumharz sollten penibel entfernt werden, da sie sich sonst bis auf das Blech der Karosserie durchfressen könnten. Außerdem sollten kleine Steinschläge ausgebessert werden, damit die Karosserie nicht anfängt zu rosten. Auch den Innenraum sollten Autobesitzer vor dem Überwintern mit dem Staubsauger und einem feuchten Schwamm oder Tuch reinigen. Dazu sollten vorher aber alle losen Bodenbeläge aus dem Auto herausgenommen werden. Dann können Fahrzeugbesitzer ihren Wagen auch gleich auf feuchte oder modrige Stellen untersuchen. Ledersitze am besten mit einem speziellen Pflegemittel behandeln, damit das Leder während des Überwinterns nicht austrocknet, sondern geschmeidig bleibt. Scheibenwischer sollten während der Standzeit hochgeklappt werden, um sie zu schonen. Autofenster können zwecks besserer Lüftung einen Spalt breit geöffnet bleiben. Mehr zum Thema: Auto zuhause waschen

Autoaufbereitung Autowäsche SB-Waschbox
Autoreinigung: Autowäsche in der SB-Waschbox Vor- und Nachteile der SB-Waschbox

 

Einmotten: Batterie, Motor & Fahrwerk winterfest machen

Damit auch Batterie, Motor und Fahrwerk die Wintermonate gut überstehen, sollten Autobesitzer auch hier einige Dinge beim Einmotten berücksichtigen. Die Batterie sollte im besten Fall komplett ausgebaut, an einem kühlen Ort aufbewahrt und alle vier bis sechs Wochen geladen werden. Fahrzeuge, die keinen Kunststofftank haben, sollten zudem vollgetankt überwintern, um Rostbildung im Inneren zu verhindern. Außerdem sollten Autofahrer Türscharniere, Bremsgestänge, Lenkhebel, Traggelenke und Vorderachsen gründlich einfetten. Bei Oldtimern empfiehlt sich darüber hinaus auch das Schmieren des Vergasergestänges und das Ablassen von Benzin aus dem Vergaser. Zudem sollten alte Zündkerzen durch neue ersetzt werden, um Anlasser und Batterie beim Starten des Motors nach dem Überwintern zu schonen. Darüber hinaus kann der Motor mit einem Schutzspray konserviert werden. Und: Auch ein Ölwechsel sollte im besten Fall vorgenommen werden, selbst wenn er eigentlich noch nicht ansteht. Der Grund: genutztes Öl wirkt korrosionsfördernd, zudem können Rückstände Dichtungen und Metallteile angreifen. Ein spezielles Korrosionsschutzöl ist nur bei einer Standzeit von mehreren Jahren notwendig. Anschließend den Ölfilter wechseln und Frostschutzmittel auffüllen. Und: Die Handbremse nicht anziehen, während das Auto überwintert, da die Beläge sonst "festkleben" könnten. Um Reifen und Radaufhängung optimal zu schonen, wird das Auto möglichst aufgebockt. Um Standplatten zu vermeiden kann aber auch der Luftdruck im Reifen auf etwa drei bis vier bar erhöht werden.

Ratgeber Wann ist eine Motorwäsche sinnvoll 1280
Motorraumwäsche: Wann ist eine Motorwäsche sinnvoll? Reinigung kann auch Schaden anrichten

 

Der passende Standort zum Überwintern von Autos

Beim Überwintern von Autos ist auch der passende Standort entscheidend. Im Optimalfall handelt es sich dabei um einen Raum, in dem die Temperatur konstant bei 15 Grad Celsius liegt und die Luftfeuchte bei etwa 40 Prozent liegt. Unter diesen Bedingungen – die von den meisten Garagen ohne großes Zutun erfüllt werden – wird weitgehend verhindert, dass sich Kondenswasser in Hohlräumen der Karosserie bildet. Im Fachhandel sind aber auch elektrische Luftentfeuchter sowie aufblasbare Kunststoffhüllen erhältlich, die dafür sorgen sollen, dass ein schlecht durchlüfteter Lagerort nicht zu feucht wird. Außerdem besteht die Möglichkeit, das eigene Auto von einem spezialisierten Fachbetrieb einlagern zu lassen. 

Video Was darf man in der eigenen Garage
Falsche Garagennutzung: Video Das ist in der eigenen Garage nicht erlaubt!

 

Inspektionen, HU & AU besser vor dem Winterschlaf erledigen

Wenn eine Inspektion, die Hauptuntersuchung (HU) und/oder die Abgasuntersuchung (AU) in die Ruhezeit ihres Autos fallen, sollten Fahrzeugbesitzer diese Prüfungen am besten noch vor dem Einmotten erledigen lassen. Vor allem eine Inspektion enthält Elemente, die vor einer vorrübergehenden Stilllegung durchaus sinnvoll sind. Und: Autofahrer können so vermeiden, dass sie mit lästigen Werkstattterminen in die kommende Saison starten. Mehr zum Thema: Kosten bei Hauptuntersuchung (TÜV/GTÜ/Dekra)

Ratgeber TÜV/GTÜ/Dekra: Kosten bei Nachprüfung (HU)
TÜV/GTÜ/Dekra: Kosten bei der Nachprüfung (HU) Das kostet die Nachprüfung bei der HU

 

Das ist beim Überwintern von Cabrios zu beachten

Bevor Besitzer eines Cabrios ihr Fahrzeug zum Überwintern abstellen, sollten sie zusätzlich das Verdeck trocken oder feucht abbürsten oder mit klarem Wasser abspritzen. Darüber hinaus sollten auch die Gelenkscharniere sowie die Gummidichtungen rund um das Verdeckgestänge inspiziert und gereinigt werden. Anschließend sollte das Verdeck den Winter über geschlossen bleiben, damit sich keine Schimmelflecken oder Falten bilden können.

Ratgeber Cabrio aus dem Winterschlaf holen
Ausmotten: Cabrio aus dem Winterschlaf holen (Tipps) So wird das Cabrio fit für die warme Jahreszeit

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.