Autogurt reinigen: Schmutz & Gerüche entfernen Sicherheitsgurte richtig reinigen

von Christina Finke 02.05.2019
Inhalt
  1. Autogurte gründlich reinigen: Die Vorbereitungen
  2. Sicherheitsgurte nach der Reinigung gut trocknen lassen
  3. Fehler beim Reinigen der Autogurte vermeiden

Bei der Reinigung des Innenraums kann schnell vergessen werden, auch die Autogurte zu reinigen. Mit diesen Tipps befreien Autofahrer die Gurte von Schmutz und unangenehmen und erhalten originale Farbe und Flexibilität zurück!

Die Autogurte werden häufig vergessen, wenn der Rest des Autos gereinigt wird. Doch auch an der Sicherheitsvorrichtung sammeln sich mit der Zeit Schmutz, Schweiß, Kaffee- und Lebensmittelflecken an, wodurch unter Umständen unangenehme Gerüche und sogar Schimmelpilze entstehen können. Außerdem leiden auch Autogurte nach einigen Jahren oftmals unter Verschleißerscheinungen. Autogurte zu reinigen, erfordert dabei oftmals nur wenige Hilfsutensilien und minimales Geschick. Ein Reinigungsmittel (Geschirrspülmittel, Allzweckreiniger oder Feinwaschmittel) einen Viskoseschwamm, ein Microfasertuch, einen festen Pappkarton, eine Zahnbürste, eine Plastiktüte, Klebeband und eine Klammer sowie einen Eimer und etwas klares Wasser ist alles, was Autofahrer zur Reinigung der Sicherheitsgurte benötigen. Mehr zum Thema: Tipps zur Pflege von Leder und Polster

Autoaufbereitung Fahrzeugaufbereitung von Leasingautos Tipps 2012
Autoinnenreinigung: Selber machen & sparen! So wird der Innenraum wieder wie neu

 

Autogurte gründlich reinigen: Die Vorbereitungen

Zunächst sollten sich Autofahrer, die ihre Autogurte gründlich reinigen wollen, eine wasserabweisende Oberfläche schaffen. Dazu einfach eine Plastiktüte über ein festes Stück Pappkarton stülpen, so dass die Oberfläche gut gespannt ist. Die unteren Enden können mit Klebeband fixiert werden. Darüber wird nun ein feuchtes Handtuch gelegt. Außerdem wird im nächsten Schritt ein Eimer mit verdünnter Reinigungslösung benötigt. Hierzu eignen sich etwa Geschirrspülmittel, Allzweckreiniger oder ein flüssiges Feinwaschmittel. Dabei ist es sehr wichtig, dass das verwendete Reinigungsmittel nicht zu stark ist – also keine ätzenden Substanzen wie Zitronensäure oder Bleichmittel enthält.

Ratgeber Auto zuhause waschen
Auto zuhause waschen: Das ist erlaubt Darf man sein Auto auf einem Privatgrundstück waschen?

 

Sicherheitsgurte nach der Reinigung gut trocknen lassen

Zur gründlichen Reinigung des Autogurtes sollten Autofahrer nach und nach jeweils einen kleinen Bereich des Sicherheitsgurtes abrollen. Dieses Stück des Gurtes wird dann auf die nasse Handtuchoberfläche des Pappkartons gelegt und mit einem Viskoseschwamm sowie der Reinigungsmittelllösung nass abgewaschen. Durch das feuchte Handtuch wird gleichzeitig die Unterseite des Sicherheitsgurtes eingeweicht und ist so später leichter zu reinigen. Wurde die obere Seite fertig behandelt, den Sicherheitsgurt einfach umdrehen: Wenn die gesamte Gurtlänge gereinigt worden ist, sollte der Autogurt mit einer Klammer nahe der Gurtspule befestigt werden, damit er sich nicht mehr zurückziehen kann. Um sämtliche Rückstände des Reinigungsmittels und überschüssige Feuchtigkeit zu entfernen,  wird der Sicherheitsgurt anschließend mit einem Microfasertuch abgezogen. Anschließend sollte noch die Gurtführung gereinigt werden. Mit einer Zahnbürste, die mit dem verdünnten Reinigungsmittel benetzt wird, lassen sich alle Zwischenräume gut erreichen. Bevor der komplett abgerollte Gurt nach der gründlichen Reinigung wieder eingezogen wird, sollte er vollständig an der Luft trocknen. Aufgerollt bietet der nasse Stoff ansonsten Nährboden für Schimmel und unangenehme Gerüche. Mehr zum Thema: Autositze reinigen

Autoaufbereitung Auspuffpflege
Den Auspuff zum Glänzen bringen – So wird's gemacht So den Auspuff reinigen

 

Fehler beim Reinigen der Autogurte vermeiden

Wenn der Autogurt gereinigt wird, sollten Autofahrer einige Fehler unbedingt vermeiden. Wer groben Verschmutzungen etwa mit einer Bürste zu Leibe rücken will, sollte möglichst nur Exemplare mit weichen Borsten verwenden und kreisende Bewegungen beim Schrubben vermeiden. Ansonsten können sich die Fäden des Sicherheitsgurtes abnutzen. Bei unangenehmen Gerüchen kann es helfen, der Reiniungsmittellösung etwas Essig hinzuzufügen. Aber Vorsicht: Zu viel Säure kann den Gurt beschädigen. Wiederkehrende Probleme mit Schimmel lassen sich mit Schimmelentferner (ohne Bleichmittel!) lösen: Einfach nach der Reinigung auf den noch feuchten Sicherheitsgurt aufsprühen. Generell gilt es außerdem, ein Durchnässen des Autogurtes bei der Reinigung zu vermeiden. 

Ratgeber Tipps zum Scheibenwischer wechseln
Scheibenwischer pflegen/wechseln: Profi-Tipps! Scheibenwischer pflegen & wechseln

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.