Cabriodachpflege: Verdeckeinigung & Konservierung Damit die Stoffkapuze länger hält

von Christina Finke 25.03.2019
Inhalt
  1. Cabriodach regelmäßig pflegen
  2. Darf das Cabrio in der Waschanlage gereinigt werden?
  3. Cabrioverdeck per Hand reinigen
  4. Cabriodach: Zur Konservierung das Verdeck imprägnieren
  5. Pflege: Dichtungen und Heckscheibe beim Cabriodach

Das Cabriodach benötigt regelmäßig eine gründliche Reinigung und Konservierung, damit die Stoffkapuze besser aussieht und auch länger dicht hält. Worauf Cabrio-Fahrer bei der Pflege des Verdecks achten müssen.

Nirgendwo erkennt man mangelnde Pflege besser als an einem Cabriodach: Dabei ist eine regelmäßige Reinigung und Konservierung unerlässich, damit das Verdeck keinen Schaden nimmt. Vor allem nach dem Winter überzieht ein stumpfer Schmutzschleier die Cabrioverdecke, die Faltdächer verspröden und werden undicht. Auch das Öffnen des Dachs geht schwerer – denn frostige Temperaturen und eingetrocknete Tausalze können den Dichtungen und der Mechanik zusetzen. Eine Cabrio-Dachhaut hat ihre durchschnittliche Lebenserwartung nach rund zehn Jahren erreicht, mit der richtigen Behandlung und einem überdachten Abstellplatz können es aber durchaus auch ein paar mehr werden. Wir erklären, wie es geht. Mehr zum Thema: Das Auto aus dem Winterschlaf holen

Ratgeber Cabrio aus dem Winterschlaf holen
Ausmotten: Cabrio aus dem Winterschlaf holen (Tipps) So wird das Cabrio fit für die warme Jahreszeit

 

Cabriodach regelmäßig pflegen

Generell empfiehlt es sich, das Cabriodach regelmäßig einer Sichtkontrolle zu unterziehen. Agressive Verunreinigungen wie Vogelkot, Baumharz oder Ausscheidungen von Insekten können dann direkt mit einem feuchten Schwamm entfernt werden – nur so können sie keine dauerhaften Spuren auf dem Verdeck hinterlassen. Flecken von Baumharz lassen sich etwa ganz einfach mit Eisspray behandeln und dann vorsichtig abkrümeln. Routinemäßig sollten Cabriofahrer das Verdeck ihres Wagens mit einer Bürste mit weicher Naturborste gereinigt werden. Die Streichrichtung folgt dabei der Struktur des Stoffes und es sollte nicht zu fest aufgedrückt werden. Außerdem: Ein Stoffverdeck niemals zusammengefalten, solange es stark verschmutzt oder feucht ist. Sonst drohen Scheuerstellen und Stockflecken am Cabriodach. 

 

Darf das Cabrio in der Waschanlage gereinigt werden?

Für Cabriodverdecke aus Kunststoff ist die Wäsche in einer automatischen Anlage in der Regel kein Problem. Zur Sicherheit sollten Cabrio-Fahrer aber in der Bedienungsanleitung ihres Fahrzeugs nach Anweisungen und Empfehlungen hierzu suchen. Dort sind oft auch weitere Tipps zur Pflege des Cabriodachs zu finden. Fahrer von Cabrios mit Stoffverdeck und Kunststoffscheibe hingegen sollten besser auf Waschprogramme mit Heißwachs verzichten und generell  Auch die Stoffhauben der modernen Cabrios waschanlagenfest, doch die rotierenden Bürsten können dem Schmutz oft nichts anhaben. Die rauen Textilstrukturen der Verdecke halten den Dreck viel stärker fest als glatte Lackoberflächen. Auf Waschprogramme mit Heißwachs sollten Fahrer von Cabrios mit Stoffverdeck und Kunststoffscheibe jedoch besser verzichten und Anlagen mit Textil- oder Schaumstoffstreifen denen mit konventionellen Bürsten vorziehen. In einigen Waschstraßen werden auch spezielle Programme für die schonende Reinigung von Cabrioverdecken angeboten. Vom Einsatz eines Hochdruckreinigers zur Reinigung des Cabriodachs sollte vor allem bei älteren Modellen in der Regel besser abgesehen werden, da der scharfe Strahl das Verdeck beschädigen könnte.

Ratgeber Cabrio Kfz Versicherung Ratgeber
Cabrio Versicherung: Welche Kfz-Versicherung lohnt sich für mich? Auch offen sicher sparen

 

Cabrioverdeck per Hand reinigen

Am besten werden Cabriodächer immer noch schonend per Hand gereinigt. Nachdem die größten Verschmutzungen mit einem Staubsauger entfernt wurden, im ersten Durchgang dabei am besten nur klares, kaltes Wasser verwenden und mit einer Bürste mit weicher Naturborste nacharbeiten. Warmes Wasser würde die Imprägnierung des Verdecks zerstören. Hilft auch die Nassreinigung nicht bei der Reinigung des Cabriodachs, kann zu speziellen Verdeckreinigern gegriffen werden, die es in unterschiedlicher Zusammensetzung sowohl für Kunststoff- als auch Stoffverdecke gibt. Die verwendeten Produkte sollten unbedingt auf das verbaute Material abgestimmt sein und sind vorrangig im Zubehörshop des entsprechenden Fahrzeugherstellers erhältlich. Auch für besonders hartnäckige Verschmutzungen werden Spezialreiniger angeboten. Diese sollten aber wirklich nur dann zum Einsatz kommen, wenn es nicht anders geht und die Hinweise zur Verwendung penibel eingehalten werden. Sonst sieht das Cabriodach im schlimmsten Fall nach der Reinigung noch fleckiger aus als zuvor. Vom Einsatz haushaltsüblicher Fleckenentferner ist grundsätzlich abzuraten. Seifenlaugen und Textil-Waschmittel etwa eignen sich nicht für die Cabriodachpflege – sie können Flecken und bleibende Ausbleichungen hinterlassen. Auch von innen benötigt das Verdeck hin und wieder eine pflegende Behandlung. Dafür eignen sich normale Polsterreiniger.

Ratgeber Auto zuhause waschen
Auto zuhause waschen: Das ist erlaubt Darf man sein Auto auf einem Privatgrundstück waschen?

 

Cabriodach: Zur Konservierung das Verdeck imprägnieren

Nach der Reinigung sollte die trockene Stoffhaube von Zeit zu Zeit eine schützende Konservierung erhalten. Imprägnierer lassen die Oberfläche aufquellen und geschmeidig werden. Die Fasern schmiegen sich dann dichter aneinander und weisen Wasser und Schmutz ab. Außerdem frischen die Imprägnierer die Farben auf. Tipp: Vor dem Einsprühen die Scheiben mit Karton abdecken, damit sich kein schwer zu entfernender Imprägnierbelag auf das Glas legt und die neue Imprägnierung vor der nächsten Wäsche oder dem ersten Regen vollständig abtrocknen lassen. In jedem Fall sollten sich Cabrio-Fahrer auch bei der Imprägnierung des Verdecks an die Bedienungsanleitung ihres Fahrzeugs oder die Beratung durch ihren Vertragshändler halten.

 

Pflege: Dichtungen und Heckscheibe beim Cabriodach

Nicht nur die gründliche Pflege des Cabriodachs kann dazu beitragen, dass das Verdeck dicht ist und lange hält. Auch Heckscheibe und Gummidichtungen sollten regelmäßig gereinigt werden, wenn Cabrio-Fahrer um einen Austausch herumkommen wollen. Vor allem dort, wo das Verdeck auf den Lack trifft sowie im Dachkasten sammelt sich Schmutz. Vor allem in den Dichtungen von Scheibenrahmen und Scheiben sammeln sich häufig feiner Sand und Staub, was an den Aufliegeflächen des Cabriodachs regelrecht einen Schmirgelpapier-Effekt hat. Daher sollten diese Ablagerungen regelmäßig mit einem feuchten weichen Lappen entfernt werden. Pflegemittel auf Silikon- oder Glycerinbasis sorgen zudem dafür, dass die Gummidichtungen nicht undicht werden und schön geschmeidig bleiben. Auch das Dachgestänge des Cabrios sollte hin und wieder mit einem solchen Pflegemittel eingerieben werden, damit sich das Dach auch zukünftig reibungslos öffnen und schließen lässt. Schmutz und Blätter, die sich im Dachkasten ansammeln können einfach weggesaugt werden. Bei Glasscheiben greifen Cabrio-Besitzer zu einem handelsüblichen Fensterreiniger, bei angelaufenen Kunststoffscheiben hilft eine Politur.

Autoaufbereitung Fahrzeugaufbereitung von Leasingautos Tipps 2012
Autoinnenreinigung: Selber machen & sparen! So wird der Innenraum wieder wie neu

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.