close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Autopflege: Lederöl für Polster Lederöl - Sechs Pflegeprodukte in der Übersicht

AUTO ZEITUNG 25.01.2023
Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Lederöl
Lederöl hält Ihre Polster länger frisch Foto: iStock/kurmyshov
Inhalt
  1. Unsere Empfehlung für Lederöl: Leather Honey Leather Conditioner
  2. Lederöl: Unsere Favoriten im Vergleich
  3. So wird Lederöl richtig verwendet
  4. Welches Öl ist am besten für Leder?

Auch Autoleder benötigt Pflege, sonst wird es stumpf und rissig. Mit Lederöl glänzt es wieder richtig und hält länger durch. Die Favoriten der Redaktion!

Leder im Fahrzeug ist eine schöne Sache für Autoliebhaber: Edel und schick, sorgen solche Bezüge für Komfort beim Sitzen und warme Hände, wenn auch noch das Lenkrad umhüllt ist. Doch wie jedes Leder benötigt auch diese Variante eine besondere Pflege. Sonst entstehen Risse und das Material erscheint bald matt und stumpf. Dagegen hilft neben Lederfett auch Lederöl. Produkte wie dieser beliebte Leather Conditioner machen die Polster wieder weich, pflegen mit Feuchtigkeit und fördern die Flexibilität - und das in diesem Falle für sechs Monate oder länger.

 

Unsere Empfehlung für Lederöl: Leather Honey Leather Conditioner

Der Leather Conditioner von Leather Honey ist das mit Abstand am besten bewertete Produkt für Glattleder da draußen: Fast 47.000 Käufer bürgen für die Qualität des überall einsetzbaren Öls. Es dringt tief in die Lederporen ein, neues Material wird geschützt, altes Leder zuverlässig verjüngt. Bei der korrekten Verwendung bleiben keinerlei Ölrückstände und die Polster sind anschließend zusätzlich wasserabweisend.

>>Hier gibt es Leather Conditioner 236 ml | Leather Conditioner 473 ml | Leather Honey Lederreiniger<<

Wichtige Eckdaten:

  • Marke: Leather Honey
  • Inhalt: 236 ml
  • Für: Ledermöbel und Polster, Auto- und Motorradsitzen, Stiefel, Handschuhe, Geldbörsen, Sättel & mehr
  • Besonderheiten: wasserabweisend, keine Ölrückstände
 

Lederöl: Unsere Favoriten im Vergleich

Und diese weiteren Produkte haben sich besonders bewärt. Alle sind für Glattleder geeignet und haben einen eher neutralen Geruch. Der Löwenanteil Lederpflege ist farblos, es sind aber auch ein paar helle sowie ein schwarzes Liquid dabei. Der Pflegekraft tut das aber keinen Abbruch.

Hinweis: Neues Leder kann sowohl mit Lederfett, als auch Lederöl behandelt werden. Befindet sich älteres, trockenes Leder im Fahrzeug, greift man zum Pflegen hingegen explizit zu Lederöl. Das ist nämlich flüssiger und dringt tief in die unter Trockenheit leidenden Fasern ein.

Geniale Lederpflege: Urban Forest Honey Leather Oil

Nicht erschrecken: Trotz des "Honey" im Markennamen riecht das Honey Leather Oil von Urban Forest nicht stark nach Honig, sondern hat einfach nur einen angenehmen, subtilen Geruch. Ansonsten winkt hier ein exzellentes Produkt, welches Ihr Autoinneres optimal pflegt und schützt. Einmal und regelmäßig angewendet, wird die Widerstandsfähigkeit und die Geschmeidigkeit des Leders aktiv unterstützt.

Wichtige Eckdaten:

  • Marke: Urban Forest
  • Inhalt: 0,5 Liter
  • Für: Auto- und Motorradsitze, Stiefel, Taschen, Schuhe, Handschuhe, Hundeleinen, Geldbörsen, Jacken oder Sattel- & Zaumzeug
  • Besonderheiten: angenehmer Geruch

Ein absoluter Lederöl-Klassiker: Effax mit Pinsel im Deckel

Effax kennt man. Die Allround-Lösung für alle glatten Lederarten kommt in einer großzügigen Dose und mit einem praktischen Pinsel im Deckel. So ist man besonders schnell bei der Sache und verteilt die traditionelle Lederpflege zuverlässig auf dem Material. Effax enthält Lanolin, Avocadoöl und Bienenwachs und duftet deswegen stärker als andere Öle dieser Art.

Wichtige Eckdaten:

  • Marke: Effax
  • Inhalt: 475 ml
  • Für: Geeignet für alle Glattleder
  • Besonderheiten: Pinsel inklusive, mit Avocadoöl und Bienenwachs

Das günstigste Lederöl: Schwarzes Lederpflegeöl von B & E

Braucht schwarzes Leder ein Pflege-Upgrade, gibt es kein günstigeres Produkt als das Bense & Eicke Lederöl. Die flotte Flüssigkeit kostet deutlich unter 10 Euro und ist trotzdem besonders ergiebig. Sie dringt schnell in das Leder ein und macht es wieder weich und geschmeidig. Gleichzeitig werden alle Oberflächen dabei imprägniert. Auch als helle Variante erhältlich.

Wichtige Eckdaten:

  • Marke: B & E
  • Inhalt: 0,5 Liter
  • Für: Autositze, Geschirre, Riemungen, Trensen, Motorrad- und Arbeitsbekleidung
  • Besonderheiten: für schwarzes Leder, imprägniert

>>Hier gibt es B & E hell (1.000 ml)<<

Lederöl mit Auszeichnung: A1 Lederpflege fürs Auto von Dr. Wack

Die A1 Lederpflege von Dr. Wack ist seit Jahren ein prämierter Evergreen, das sieht man bereits am Etikett. Das explizit für Autoleder ausgelegte Produkt enthält Jojobaöl, was für die Extraportion Geschmeidigkeit sorgen sollte. Außerdem genießen Ihre Sitze nach der Behandlung durch Dr. Wack Schutz vor UV-Strahlung sowie vorm unliebsamen Wasser.

>>Hier gibt es A1 Lederpflege | Lederreiniger | Leder-Set<<

Wichtige Eckdaten:

  • Marke: Dr. Wack
  • Inhalt: 250 ml
  • Für: alle Glattleder & Kunstleder
  • Besonderheiten: mit Jojobaöl, gegen Ausbleichen durch UV-Strahlung, imprägniert 

Nährendes Lederöl: Lederpflegeöl von Sofolk

Ein besonders nährendes Öl für Leder hat Sofolk im Angebot. Die Franzosen punkten mit einem auf Langlebigkeit ausgelegten Produkt, welches die Bildung von Rissen, Fissuren oder Abschälungen verhindert. Dabei wird das Leder geschmeidig und sieht natürlich auch besser aus. Der Hersteller empfiehlt eine besonders lange Einwirkzeit von einem Tag.

>>Sofolk Lederpflege 200 ml | 500 ml<<

Wichtige Eckdaten:

  • Marke: Sofolk
  • Inhalt: 200 ml
  • Für: Sofas und Sessel, Autositze, Schuhe, Jacken, Blousons, Stiefel, Gürtel, Handtaschen, Gürteltaschen & mehr
  • Besonderheiten: Made in France

Ratgeber Ledersitze reinigen: Anleitung & Tipps
Ledersitze reinigen: Anleitung & Tipps So werden Ledersitze richtig gereinigt

 

So wird Lederöl richtig verwendet

Vor der Verwendung von Lederöl sollte die entsprechende Oberfläche gereinigt werden. Dafür reicht einfach lauwarmes, destilliertes oder abgekochtes Wasser aus. Unbehandeltes Wasser aus dem Hahn kann zu Kalkflecken führen. Optional kann neutrale Seife (Kernseife) hinzugegeben werden.

Die anschließende Anwendung des Lederöls ist dabei im Prinzip immer gleich. Vorher aber zur Sicherheit die Herstellerangaben sichten. In der Regel wird das jeweilige Produkt zuerst dünn und gleichmäßig mit einem weichen Tuch aufs Leder aufgetragen. Dann wird eine Weile gewartet, bis das Produkt gut eingezogen ist. Am Ende mit einem weichen Tuch nachpolieren.

Statt Wasser können auch spezielle Lederreiniger und Pflegemittel verwendet werden. Ein Bestseller in diesem Bereich ist zum Beispiel das Lederbalsam von Urban Forest.


Autoaufbereitung Autoinnenreinigung: Zubehör (Mittel) & Ratgeber
Autoinnenreinigung: Zubehör (Mittel) & Ratgeber So wird der Innenraum wieder wie neu

 

Welches Öl ist am besten für Leder?

Alle von uns empfohlenen Produkte sind als Lederöl geeignet. Unser Favorit ist aber der allseits beliebte Honey Leather Oil von Urban Forest. Der angenehme Duft macht sich gut im Fahrzeug, die Essenz ist besonders flüssig und extra ergiebig. Ein wichtiger Hinweis für den Kauf auch anderer Marken: Für das in Autos übliche Glattleder sollte ausschließlich entsprechendes Lederöl verwendet werden. Zur Sicherheit einen Blick auf die Produktbeschreibung werfen. Dort geben die Hersteller in der Regel an, für welche Lederarten ihre Lösung nicht verwendbar ist.

Auch interessant:

Ratgeber Schuhmacher klebt Schuhe
Lederkleber Die besten Kleber im Vergleich

Tags:
Copyright 2023 autozeitung.de. All rights reserved.