Alle Infos zum Mercedes E-Klasse

Mercedes E-Klasse T-Modell (2023): Preis T-Modell lockt mit mehr High-Tech

von Dominik Mothes 21.10.2021

Selbstverständlich ist beim Generationswechsel 2023 auch das Mercedes E-Klasse T-Modell wieder mit von der Partie. Der Kombi gehört zum festen Repertoire der Baureihe und darf auch wieder als hochgesetzter All-Terrain durch seichtes Gelände huschen. So steht es um Preis und Kofferraum des Stuttgarter Lademeisters.

Die Neuauflage des Mercedes E-Klasse T-Modells kommt wohl zeitgleich mit der Limousine im Frühjahr 2023 auf den Markt. Vom Stufenheck sind bereits "Mules" – Testwagen unter altbekannter Karosserie – gesichtet worden, beim Kombi müssen wir uns noch etwas vertrösten. Doch ein Ausblick auf Stuttgarts Lademeister lohnt sich. Der Kombi bleibt weiterhin Premium pur. So dürfte ab der neuen Generation auch eine Allradlenkung, wie momentan schon in der S-Klasse verfügbar, einziehen. Der Lenkwinkel der Hinterräder wird in der kompakteren E-Klasse allerdings nur sechs statt zehn Grad betragen. Was bleibt, ist die optionale Luftfederung. Auch bei den Motoren bleibt es bei Altbekanntem: Aufgeladene Vier- und Sechszylinder-Verbrenner mit zwei und drei Liter Hubraum dürften den Ton angeben. Komplettiert wird das Angebot von Plug-in-Hybriden mit bis zu 100 Kilometern rein elektrischer Reichweite. Eine reine E-Version wird es nicht geben, diese Rolle fällt dem EQE zu. Elektrisiert werden dank 48-Volt-Mildhybrid-Technik allerdings alle Antriebe in der E-Klasse. Schärfere EU-Richtwerte bedeuten hingegen das Aus des V8. Der AMG-Ableger des Mercedes E-Klasse T-Modells muss ab 2023 wohl mit weniger Zylindern auskommen. Die bis zu 612 PS, die der Achtzylinder-Kombi aktuell leistet, könnten in Zukunft einem elektrifizierten Turbo-Reihensechser vorbehalten sein. Mehr zum Thema: Das ist der Mercedes EQE

Neuheiten Mercedes E-Klasse (2023)
Mercedes E-Klasse (2023): Preis & Innenraum E-Klasse-Versuchsträger gesichtet

Das Mercedes E-Klasse Facelift im Video:

 
 

Mercedes E-Klasse T-Modell (2023): Preis, Kofferraum & All-Terrain

Auch beim künftigen Mercedes E-Klasse T-Modell (2023) ist eine Ausstattungslinie unverzichtbar: der All-Terrain. Der hochbeinige Kombi im Offroad-Dress darf auch künftig mit Plastikbeplankung und 4Matic-Allrad der Konkurrenz und dem ein oder anderen SUV Käufer:innen abluchsen. Die Gründe liegen auf der Hand, denn der edle Stuttgarter vereint als All-Terrain tatsächliches Geländekönnen mit dem uneingeschränkt nutzbaren Kombi-Kofferraum. Aktuell schluckt das T-Modell bis zu 1820 Liter Gepäck, mit Plug-in-Antrieb etwa 200 Liter weniger. Ähnlich viel dürfte auch in den neuen Kombi passen. Bleiben wir im Innenraum: ab 2023 wächst die Display-Fläche weiter an und breitet sich nahezu über den gesamten Armaturenträger aus. Der Fokus liegt auch auf Personalisierung durch künstliche Intelligenz. Die KI erkennt nach kurzer Eingewöhnung etwa Muster, wie gefahrene Routen, gehörte Radiosender und Playlisten und Temperatureinstellungen. Die Daten nutzt das MBUX um sich so automatisch an die Gewohnheiten der Fahrer:innen anzupassen – etwa auch durch aktivieren der optionalen Massagefunktion nach dem Besuch im Sportverein und gedimmtes Ambientelicht. Die KI soll auch mit den Assistenzsystemen der künftigen E-Klasse zusammenarbeiten und so besser entscheiden, wann und wie stark eingegriffen wird. Diese Features dürften aber wohl in teure Technik-Pakete fallen. Der Basispreis des Mercedes E-Klasse T-Modell (2023) wird sich wohl wenig vom aktuellen Modell unterscheiden und bei etwas oberhalb der Limousine bei etwa 52.000 Euro (Stand: Oktober 2021) beginnen.

Neuheiten Mercedes S-Klasse (2020)
Mercedes S-Klasse (2020): Preis & Innenraum Neue S-Klasse ab 93.438 Euro

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.