close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Infos zum Audi A6

Audi A6 (2018): S Line, Hybrid & Preis Feinschliff für den A6 Plug-in-Hybrid

Thomas Geiger 23.02.2021
Inhalt
  1. Preis, Maße & Innenraum (Kofferraumvolumen) der Audi A6 Limousine (2018)
  2. Motoren: Audi A6 Limousine (2018) als Plug-in-Hybrid TFSI e erhältlich
  3. Audi A6 (2018) im Crashtest

Die Audi A6 Limousine (2018) ist mit zahlreichen Benzin- und Dieselmotorisierungen sowie als TFSI e genannter Hybrid erhältlich. Wir beantworten die Fragen nach der S Line-Ausstattung, dem Innenraum samt Kofferraumvolumen, den Maßen und dem Preis.

Die Audi A6 Limousine – sie ist zum Preis ab 48.090 Euro erhältlich (Stand: Februar 2021) – übernahm zu ihrem Marktstart 2018 das revolutionäre Cockpit vom großen Bruder A8. Von ihm stammen auch die Sensorfelder und die zwei großen Touchscreens links und rechts der digitalen Instrumente, die fast alle Schalter ersetzten. Während damit im Innenraum tatsächlich ein frischer Wind weht, wirkt der A6 von außen einmal mehr wie ein guter alter Bekannter – obwohl Designchef Marc Lichte im Detail sehr wohl eine neue Linie gefunden hat. An den Maßen hat der Generationswechsel 2018 kaum etwas verändert: Gerade mal sieben Millimeter wurde die Audi A6 Limousine (2018) länger und misst nun 4,94 Meter. Auch die zwölf Millimeter mehr Breite sieht man ihm nicht an. Da aber der Radstand wächst und die Ingolstädter:innen das Package optimiert haben, bietet er im Innenraum mehr Platz. Vor allem im Fond legt die Beinfreiheit zu, das Kofferraumvolumen beträgt zudem 530 Liter. Mehr zum Thema: Der Audi A6 Avant im Fahrbericht

Fahrbericht Audi A6 (2018)
Neuer Audi A6 (2018): Erste Testfahrt A6 bringt Hightech auf die Straße

Der Audi A6 Avant (2018) im Video:

 
 

Preis, Maße & Innenraum (Kofferraumvolumen) der Audi A6 Limousine (2018)

Für den:die Fahrer:in dagegen fühlt sich die Audi A6 Limousine (2018) kleiner und handlicher an. Zum ersten Mal gibt es die Oberklasse aus Ingolstadt auch mit einer Hinterradlenkung, die den Radstand virtuell verkürzt und so den Wendekreis um mehr als einen Meter reduziert. Dazu gibt es – ebenfalls aus A7 und A8 – ein Heer neuer Assistenzsysteme, mit denen der A6 zum Beispiel auch dann parken kann, wenn gar niemand an Bord ist. Auf Wunsch schaffen die Ingolstädter:innen auch den Zündschlüssel ab und ersetzen ihn durch eine App auf dem Smartphone. Die bei der Audi A6 Limousine (2018) so beliebte S Line-Ausstattung kostet 1850 Euro extra (Stand: Februar 2021) und umfasst unter anderem sportlicher gestaltete Stoßfängern vorne und hinten, schwarze Akzente an den seitlichen Lufteinlässen und am Kühlergrill sowie Endrohre in Aluminium-Optik. Mehr zum Thema: Das ist der Audi A6 allroad quattro

Neuheiten Audi A6 Avant (2018)
Audi A6 Avant (2018): Hybrid, Maße, Preise Das kostet der A6 Avant

 

Motoren: Audi A6 Limousine (2018) als Plug-in-Hybrid TFSI e erhältlich

Die Motorenpalette der Audi A6 Limousine (2018) umfasst je zwei Benziner und Diesel mit verschiedenen Leistungsstufen: So leistet der 2,0-Liter-Vierzylinder-Benziner 265 PS, der nächst größere 3,0-Liter-V6 340 PS. Bei den Selbstzündern kommt der 2,0-Liter-Vierzylinder auf 163 oder 204 PS sowie der 3,0-Liter-V6 auf 245 oder 286 PS. Seit Ende Oktober 2019 ist der A6 zudem als Plug-in-Hybrid erhältlich. Den Vortrieb übernehmen ein 2,0-Vierzylinder-Benziner und ein E-Motor mit 105 kW Leistung. Die Systemleistung des TFSI e genannten Hybridantriebs liegt bei 220 kW (299 PS), das Drehmoment bei 450 Newtonmetern. Alternativ steht die stärkere Variante mit 367 PS zur Auswahl. Technisch erhielt der Plug-in-Hybrid-Antrieb im Februar 2021 eine Auffrischung: So wächst der vormals 14,1 kWh große Energiespeicher unter dem Gepäckboden auf 17,9 kWh. Die maximale Ladeleistung beträgt 7,4 kW, sodass die Audi A6 Limousine bei einem entsprechend starken Stromanschluss in circa 2,5 Stunden aufgeladen ist. Trotz ihres gestiegenen Energieinhalts sind die Abmessungen der Lithium-Ionen-Batterie gleichgeblieben. Ob sich mit der vergrößerten Batterie auch die rein elektrische Reichweite von bis dato 53 Kilometern (WLTP) erhöht hat, kommuniziert Audi nicht. Ebenfalls neu ist neben den bereits bekannten Betriebsmodi "EV", "Auto" und "Hold" der sogenannte "Charge"-Modus. Darüber kann die Batterie während der Fahrt durch den Verbrenner aufgeladen werden. Im sogenannten "EV"-Modus fährt der PHEV rein elektrisch. Das optimale Zusammenspiel von Elektro- und Verbrennermotor soll im "Hybrid"-Modus erreicht werden. Im "Hold"-Modus wird die Energie des TFSI e so verwaltet, dass der Ladestatus der Batterie gehalten wird. Mehr zum Thema: Das ist der Audi S6 Avant

Neuheiten Audi S6 (2019)
Audi S6 (2019): Motor & Ausstattung Audi zeigt den neuen S6

 

Audi A6 (2018) im Crashtest

Fünf Sterne erringt der Audi A6 (2018) im Euro-NCAP-Crashtest. Dabei überzeugt die Limousine insbesondere beim Erwachsenenschutz, bei dem sie 93 Prozent der möglichen Punkte holt. Beim überlappenden Frontalcrash zeigen das jeweils linke Schienbein von Fahrer:in und Beifahrer:in sowie der Brustbereich von Ersterem stärkere Verletzungen, beim Frontalcrash jeweils der Brustbereich von Vorder- und Hinterbänklern. Auch der Insassenschutz für Kinder ist mit 85 Prozent sehr gut bewertet worden. Der Fußgänger:innen-Schutz erzielt 81 der möglichen Punkte, allerdings moniert der Euro NCAP hier Teile der Motorhaubenkante und ein hohes Verletzungsrisiko für Fußgänger:innen am Übergang zur A-Säule und Windschutzscheibe. Bei den Assistenzsystemen wird die Audi A6 Limousine (2018) mit 76 Prozent bewertet. Mehr zum Thema: Der Audi RS 6 im Fahrbericht

Neuheiten Audi RS 6 (2019)
Audi RS 6 (2019): C8, Avant, Preis, PS & Plus Kommt der RS 6 als stärkerer Plus?

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.