close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Infos zum Mercedes E-Klasse

Mercedes-AMG E 53 e (2023): Preis & PS E-Klasse als Plug-in-AMG erwischt

Dominik Mothes 25.03.2022

Elektrifizierung in vollem Gange: Der Mercedes-AMG E 53 e könnte ab 2023 der sportlichste Plug-in-Hybrid in der Oberklasse sein, der seine Kraft natürlich über den Allradantrieb 4Matic auf die Straße bringt. So schätzen wir die PS-Leistung und den Preis ein.

Den Anfang machten die E-Autos. Obwohl die Stuttgarter:innen bereits seit 2014 Plug-in-Hybride auf dem Markt haben, debütierten mit dem EQS und dem EQE 2021 zwei batterieelektrische Autos (BEV) von AMG. Im Herbst 2022 folgt nach dem bereits erhältlichen AMG GT 63 S E Performance die C-Klasse als zweiter Plug-in-Hybrid von AMG, mit dem Mercedes-AMG E 53 e ab 2023 schließlich der Dritte. Wir haben die Hybrid-Oberklasselimousine auf Testfahrten in Schweden ablichten können. Die hinteren Kotflügel liefern den entscheidenden Hinweis auf den elektrifizierten Antrieb: links wird Strom getankt, rechts Benzin. Unter der Tarnfolie lassen sich bereits erste AMG-typische Designelemente erkennen. Wie gehabt, fährt auch der Teilzeitstromer mit dem sogenannten "Panamericana-Kühlergrill" vor. Unter diesem lassen sich große Lufteinlässe ausmachen. Die Seitenansicht verrät, dass AMG der elektrifizierten E-Klasse größere Felgen und Bremsen verpasst. Die unterschiedlichen Felgen auf dem Testwagen deuten auf Mischbereifung hin. Da sich die Linienführung der Seitenansicht nahe am Vorgänger zu orientieren scheint, ist die Heckansicht weitaus spannender: Vier Endrohre schauen unter dem Plug-in-Hybriden hervor, einen großen Spoiler trägt der Mercedes-AMG E 53 e (2023) hingegen nicht. Mehr zum Thema: Unsere Produkttipps auf Amazon

Neuheiten Mercedes E-Klasse (2023)
Mercedes E-Klasse (2023): Preis & Innenraum E-Klasse feiert Erlkönig-Debüt

Der Mercedes-AMG One (2022) im Video:

 
 

Mercedes-AMG E 53 e (2023): Preis & PS-Leistung des Hybrids mit 4Matic-Allradantrieb

Unter der Haube des Mercedes-AMG E 53 e (2023) dürfte anstatt eines Reihensechszylinders der gleiche Antrieb wie im C 63 arbeiten: Der 2,0-Liter-Vierzylinder (M 139) trifft auf einen Elektromotor an der Hinterachse mit bis zu 150 kW (204 PS). Der Verbrenner leistet schon heute 421 PS (310 kW), soll aber für den Einsatz in C- und E-Klasse nochmals an Leistung zulegen. Bis zu 449 PS (330 kW) soll das kompakte Triebwerk per Neunstufen-Automatik und 4Matic-Allradantrieb auf die Straße bringen. Möglich macht das ein elektrischer Abgasturbolader, der über das 48-Volt-Bordnetz gespeist wird. So kann der Turbo den Ladedruck halten, selbst wenn der Fuß vom Gas geht. Die Systemleistung des Antriebs könnte bei bis zu 650 PS (478 kW) liegen, darüber hinaus bietet der Hybridantrieb 60 bis 100 Kilometer rein elektrische Reichweite. Ob der E 53 e die volle Leistung des Plug-in-Antriebs erhält, bleibt fraglich. Schließlich sortiert sich der noch aktuelle E 53 4Matic+ mit seinen 435 PS (320 kW) Leistung deutlich unter dem V8-befeuerten E 63 mit bis zu 612 PS (450 kW) ein. Dennoch dürfte der künftige Basis-AMG über 500 PS leisten. Der nächste E 63 könnte entweder die vollen 650 PS entfalten oder von einem elektrifizierten Turbo-Sechszylinder angetrieben werden. Das T-Modell dürfte ebenfalls wieder einen AMG-Ableger erhalten, Coupé und Cabrio entfallen dagegen komplett. Weiter offen bleibt der Preis des Mercedes-AMG E 53 e (2023). Eine Orientierung liefert der noch aktuelle E 53 4Matic+, der mindestens 85.531 Euro (Stand: März 2022) kostet. Mehr zum Thema: Das ist das Mercedes E-Klasse T-Modell

Weiterlesen:

Ausblick Mercedes-AMG C 63 (2022)
Mercedes-AMG C 63 (2022): Preis & Innenraum AMG C 63 kommt mit Vierzylinder

Dominik Mothes Dominik Mothes
Unser Fazit

Dass die Elektrifizierung die Chance für neue Performance-Modelle bietet, zeigt der Mercedes-AMG E 53 e. Die Oberklasselimousine wird stärker denn je und kann im Alltag trotzdem bis zu 100 Kilometer rein elektrisch zurücklegen.

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.