close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Sitzheizung nachrüsten: Auflage/Kosten Sechs Nachrüst-Sitzheizungen im Check

Dominik Mothes 13.10.2022
Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Inhalt
  1. Sitzheizungen zum Nachrüsten im Vergleich
  2. Worauf achten bei einer Nachrüst-Sitzheizung?
  3. Welche Sitzheizung zum Nachrüsten ist die beste?
  4. Was kostet eine Sitzheizung nachrüsten lassen?
  5. Benötigt eine Nachrüst-Sitzheizung eine TÜV-Abnahme?

Bei fallenden Außentemperaturen steigt der Wunsch nach kuscheliger Gemütlichkeit im Auto. Effizient und schnell sorgen Sitzheizungen zum Nachrüsten für Wärme. Wir haben empfehlenswerte Auflagen und Nachrüstlösungen im Vergleich. Das sind die Kosten für die Heizmatten.

In unseren Breitengraden ist eine Sitzheizung ein sehr beliebtes Komfort-Feature bei Neuwagen, wie auch Statista berichtet: Im Jahr 2018 waren bereits etwa 62 Prozent der frisch ausgelieferten Pkw mit Heizelementen im Sitz ausgerüstet gewesen, so die Plattform für Statistik. Und das, obwohl eine Sitzheizung bei vielen Autoherstellern, wie etwa BMW oder VW, eine aufpreispflichtige Option oder gar nur in Ausstattungspaketen erhältlich ist. Wer jedoch ein älteres Fahrzeug ohne beheizbare Sitze fährt oder die Option beim Autokauf nicht auswählen wollte, kann mithilfe von nachrüstbaren Sitzheizungen für wohlige Wärme an kalten Wintertagen sorgen. Der Nachrüstmarkt bietet von schnellen Nachrüstungen per Sitzauflage bis hin zu Profi-Lösungen alles an, was das eigene Können und Budget hergeben. Wenig Einbau-Aufwand und eine gute Heizleistung bietet bereits diese Sitzheizung von HYN:

Der ADAC-Kindersitz-Test (2020) im Video:

 
 

Sitzheizungen zum Nachrüsten im Vergleich

Ob einfache Sitzbezüge oder professionelle Heizmatten, diese Nachrüstungen sorgen für angenehmen Komfort an kalten Tagen. Das sind unsere Favoriten:

Kingleting Sitzkissen mit Heizung

Das Kingleting Sitzkissen aus mattschwarzem, gelochtem Kunstleder verfügt über einen integrierten Drucksensor. Dieser erkennt, ob jemand Platz genommen hat oder aussteigt und schaltet sich dann ein beziehungsweise aus. Das funktioniert gut. Über einen Druckschalter zwischen den Knien kann man das auch manuell erledigen. Die Heizleistung ist okay: Der Hersteller verspricht, dass bereits nach einer Minute die gewünschte Temperatur erreicht ist. Die Auflage passt universell auf die meisten gängigen Autositze.

HYN Sitzauflage mit Heizung

Der beheizbare Sitzauflage von HYN ist schnell und einfach eingebaut. Dank elastischer Gurte und Befestigungen passt die Sitzheizung auf die allermeisten Sitze. Da das Kissen die Seiten der Lehne nicht verdeckt, ist das Produkt auch für Fahrzeuge mit Seitenairbags geeignet. Die Sitzfläche besteht aus hochwertigem Flanell für mehr Komfort, die Unterseite aus rutschfestem Gewebe. Drei einstellbare Heizstufen sorgen für wohlige Wärme in kurzer Zeit, Anschluss über den Zigarettenanzünder.

Shvieiart beheizbares Sitzkissen

Mit einem besonders niedrigen Preis lockt das beheizbare Sitzkissen von Shvieiart. Auch hier wird eine Auflage für den Autositz geliefert, die sich in wenigen Minuten im Kfz einbauen lässt. Der Universal-Sitzbezug passt auf nahezu alle gängigen Autositze und ist dank flexibler Gurte schnell eingebaut. Im Vergleich zur höherpreisigen Konkurrenz bietet die Auflage von Shvieiart allerdings nur zwei Heizstufen.

Supertop Sitzheizung

Ebenfalls sehr günstig: Die Supertop Sitzheizung. Auch dieses Modell bezieht den Strom über die 12-Volt-Steckdose und findet dank universeller Passform in den meisten Fahrzeugen Platz. Laut Hersteller kann das Kissen eine Temperatur von bis zu 60 Grad Celsius erreichen, auf der niedrigsten Stufe sollen es etwa 30 Grad Celsius sein.

Seametal Heizmatte aus Carbon

Wer eine Profi-Lösung dem Kompromiss mit Auflagen und losem Kabel vorzieht, sollte Nachrüst-Heizmatten ordern. Ein wenig handwerkliches Geschick vorausgesetzt, lässt sich diese Carbon-Sitzheizung von Seametal auf der Innenseite des Polsters mit doppelseitigen Klebestreifen befestigen. Das ist allerdings – je nach Autositz – mehr oder weniger anspruchsvoll und zeitintensiv. Zum Bausatz von Seametal gehören dreistufige Rundschalter, für die man ein Loch ins Instrumentenbrett bohren muss. Das hochwertige Carbon Fiber Heated Element erwärmt sich erfreulich schnell und gleichmäßig.

ElectronicX Heizmatte aus Carbon

Ebenfalls für den Einbau im Inneren des Sitzes ist die Heizmatte von ElectronicX gedacht. Das Heizelement, ebenfalls aus Carbon gefertigt, soll innerhalb von 60 Sekunden angenehm warm sein. Beim Einbauen ist erneut Geschick gefragt: Zuerst muss die Heizung auf der Sitzfläche und der Lehne an der Innenseite des Sitzbezugs befestigt werden, im nächsten Schritt die dem Amazon-Angebot beiliegenden, fünfstufigen Schalter verkabelt werden. Für die Montage muss gebohrt werden, dafür entfällt der sichtbare Kabelsalat bei der ElectronicX-Sitzheizung.


Ob LED-Scheinwerfer nachrüsten oder anderes Zubehör – wir zeigen die besten Gadgets fürs Auto >>

Apple CarPlay nachrüsten | Head-up-Display nachrüsten | DVD-Player für Autos | Anhängerkupplung nachrüsten | FM-Transmitter |Beste Dashcam | Einparkhilfe nachrüsten | Rückfahrkamera nachrüstenRadarwarner | Automatische ParkscheibeAutoradio Test |


 


Worauf achten bei einer Nachrüst-Sitzheizung?

Damit die Sitzheizung für den nachträglichen Einbau ihren Job auch zuverlässig und zufriedenstellend verrichtet, sollte vor dem Kauf auf einige Punkte geachtet werden:

  • Stromversorgung: Woher beziehen die Heizelemente den benötigten Strom? Bei Auflagen ist das meist die 12-Volt-Steckdose, professionelle Lösungen werden direkt mit der Bordelektronik verkabelt.

  • Passform: Sitzkissen versprechen zwar eine universelle Passform, finden aber auf Sportsitzen oft keinen Platz. Integrierte Kopfstützen können die Installation erschweren. Auch Heizmatten müssen passen: Die Sitzverstellung sollte in alle Richtungen problemlos laufen. Das Kabel darf also nicht zu stramm sein.

  • Heizstufen: Gute Sitzheizungen bieten mehr als nur eine Heizstufe. Mindestens zwei sollten es jedoch sein, damit die Temperatur individuell angepasst werden kann.

  • Einbau: Wer Zeit und Geld sparen möchte, greift zu einfach einzubauenden Auflagen. Nachrüst-Sets sind eine dauerhafte und diskrete Lösung. Wer allerdings keine Erfahrung mit elektrischen Schaltkreisen hat, sollte diese Arbeit einen Profi erledigen lassen.

Ratgeber Autositzauflage
Autositzauflage Die besten Auflagen im Check

 

Welche Sitzheizung zum Nachrüsten ist die beste?

Die eleganteste Lösung sind ohne Frage die im Sitz eingezogenen Heizmatten. Diese professionelle Lösung benötigt zwar einiges an Expertise und Geschick – oder die Hilfe von Fachpersonal. Dafür ist das Ergebnis vergleichbar mit einer werkseitig eingebauten Sitzheizung. Zudem bleibt der Zigarettenanzünder für andere Geräte, wie etwa ein Handyladegerät oder einen FM-Transmitter, frei. Achtung: Wer ein Auto mit Sitzairbags hat, muss Nachrüst-Heizungen von einer Fachwerkstatt einbauen lassen. Anderenfalls könnte das Sicherheitsfeature beschädigt oder ausgelöst werden. Eine teure, aber komfortable Lösung: einen neuen Autositz mit integrierter Sitzheizung einbauen (lassen). Auch hier sollten durch die notwendige Verkabelung nur Profis ran.

Ratgeber Batterie im Winter: Tipps zur Pflege
Autobatterie im Winter: Laden/Lebensdauer So hält die Autobatterie bei Kälte durch

 

Was kostet eine Sitzheizung nachrüsten lassen?

Egal ob mit oder ohne Seitenairbag: Der Einbau einer Sitzheizung ist nicht gerade ein schnelles Unterfangen. Da die Heizdrähte unter dem Sitzbezug verlegt werden müssen, müssen diese bei Fahrer- und Beifahrersitz abgezogen werden. Das klappt in der Regel dank Reißverschlüssen relativ einfach. Anschließend müssen jedoch noch die Kabel für die Stromversorgung gelegt werden, sowie die Schalter am Armaturenbrett angebracht werden. Insgesamt kann der Vorgang etwa vier Stunden dauern. Je nach Stundensatz und Aufwand können so zusätzlich zum Preis des Nachrüst-Sets von bis zu 100 Euro noch 300 bis 500 Euro für die Montage in einer Werkstatt anfallen. Ähnliche Einbaukosten verursacht auch das Wechseln des gesamten Sitzes. Dafür fallen für gut erhaltene Sitze mit Heizelementen allerdings mindestens 150 Euro pro Stück an. Mit etwa 20 bis 50 Euro sind beheizbare Sitzbezüge deutlich günstiger.

Ratgeber Scheibenenteiser
Scheibenenteiser Sprühen statt kratzen

 

Benötigt eine Nachrüst-Sitzheizung eine TÜV-Abnahme?

Weder die Sitzheizungs-Auflagen noch die Nachrüst-Sets müssen bei einer Prüfstelle vorgeführt werden. Und auch ein neuer Sitz muss nicht zum TÜV – vorausgesetzt, der Sitz wurde für das Pkw-Modell zugelassen. Fehlt die Zulassung des Sitzes für den Wagen, müssen Prüfer:innen ein Auge auf die Nachrüstung werfen. Deshalb sollte beim Kauf eines gebrauchten Sitzes zwingend darauf geachtet werden, dass es ein Original-Teil aus derselben Baureihe ist.

Auch interessant:

Winterreifen-Test Winterreifen-Test 2022
Winterreifen-Test 2022 Das sind die besten Pneus

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.