X
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Infos zum Mercedes GLC

Mercedes GLC (2022): Motoren (Hybrid) & Preis GLC-Neuauflage vorgestellt

Johannes Riegsinger 30.06.2022

Der Mercedes GLC (2022) unterlässt jegliche Experimente, wird aber noch moderner, noch schöner, noch größer und klüger. Zu den Motoren gehören natürlich (Plug-in-)Hybrid-Optionen, der Innenraum orientiert sich am Plattformspender C-Klasse. So fällt voraussichtlich der Preis aus!

Dass Mercedes-Benz mit der ersten Generation des GLC einen echten Lauf hatte, ist uns klar – schließlich ist das Mittelklasse-SUV im deutschen Straßenbild stark vertreten. Dass er aber mit 2,6 Millionen weltweit verkauften Exemplaren sogar der erfolgreichste Mercedes im aktuellen Modellprogramm ist, sagt uns jetzt Axel Benseler. Der Produktmanager des neuen Mercedes GLC – der Preis dürfte bei rund 57.000 Euro starten, teurer aber besser ausgestattet – möchte damit wohl vorsichtig erklären, weshalb der weiße GLC auf dem Mercedes-Testgelände im Südschwarzwald auf den ersten Blick immer noch aussieht wie ein GLC: Keine Experimente, wenn es gut läuft. Dabei ist diese zurückhaltende Annäherung überhaupt nicht nötig, denn die ab Herbst 2022 auf den Markt kommende zweite Generation des GLC ist zwar sofort wiederzuerkennen, sieht aber prima aus: Etwas flacher und dynamischer, mit muskulösen Flanken und Radhäusern, sowie einem knackigen Hinterteil, an dem gepfeilte Heckleuchten von einer schwarz glänzenden Spange verbunden werden. Modern und wertig wird es im Innenraum: "Wir haben das Cockpit größtenteils von der C-Klasse übernommen und lediglich etwas höher gesetzt, durch einen gewachsenen Radstand haben wir vor allem mehr Platz im Kofferraum als bisher,“ moderiert Benseler unsere Sitzprobe. "Natürlich bringt der Mercedes GLC (2022) den neuesten Stand des MBUX-Infotainment mit, auch die Assistenzsysteme sind aus der C-Klasse bekannt, aber wir haben uns speziell für den GLC etwas einfallen lassen." Auch interessant: Unsere Produkttipps auf Amazon

Fahrbericht Mercedes GLC (2022)
Mercedes GLC (2022): Testfahrt begleitet Mercedes perfektioniert den GLC

Der Mercedes-AMG One (2022) im Video:

 
 

Preis des Mercedes GLC (2022) noch offen

Axel Benseler wechselt auf den Offroad-Fahrmodus, tippt auf ein Bedienfeld und sagt: "Fahren Sie mal langsam los.." – Das dürften wir zu diesem frühen Zeitpunkt vor der offiziellen Fahrzeugpremiere eigentlich noch nicht, aber zwei, drei Meter sind möglich. Langsam kriecht der Mercedes GLC (2022) voran, während die 360-Grad-Außenkameras ein Bild der Umgebung auf das Display senden. Und dann – wir sind einen halben Meter weit gekommen – wird plötzlich die angezeigte Motorhaube durchsichtig, wir sehen, was unter und direkt vor dem Fahrzeug ist. "Wir nennen das "transparente Motorhaube". Beim Fahren im Gelände ist die Funktion super, aber natürlich auch, wenn man in einer kniffligen Umgebung parken möchte", erklärt Benseler stolz – und stoppt dann die Fahrt. Nicht, dass der AZ-Redakteur da heimlich, still und leise zum Fahrbericht übergeht. Still und leise trifft den Nagel im Mercedes GLC (2022) auf den Kopf, denn er ist noch elektrifizierter als sein Vorgänger: Alle Motorvarianten kommen entweder mit 48V-Mildhybrid-Technik oder als Plug-in-Hybrid mit deutlich ausgebautem Elektro-Charakter. Im urbanen und Kurzstrecken-Bereich fahren die PHEV-GLC priorisiert elektrisch, bis zu 140 km/h schnell und mit Reichweiten von über 100 Kilometern. Wer seinen Plug-in-GLC also fleißig lädt, fährt zwischen Dienstreisen und Urlaubsfahrten quasi ein Elektroauto. Und das – so kündigt Axel Benseler an – besonders komfortabel und agil: "Mit der optionalen Hinterachslenkung und ihrem Lenkwinkel bis zu 4,5 Grad geht es quirlig durch die Stadt, die direktere Lenkübersetzung an der Vorderachse trägt ihren Teil bei. Der Wendekreis verringert sich so um 90 Zentimeter auf 10,9 Meter. Die neue Vierlenkerachse vorne und eine Raumlenkerachse hinten sorgen bereits beim Basisfahrwerk für hohen Komfort und Fahrspaß – die optionale Luftfederung legt noch etwas nach."

Ausblick Mercedes GLC Coupé (2023)
Mercedes GLC Coupé (2023): Preis & Hybrid Dynamischer und digitaler

 

Motoren: Mercedes GLC (2022) immer als (Mild-)Hybrid

Das Motorenprogramm des Mercedes GLC (2022) umfasst zur Markteinführung zwei Benziner, einen Diesel sowie drei Plug-in-Hybride. Unter den Modellbezeichnungen GLC 200 und 300 firmieren je ein 2,0-Liter-Vierzylinder mit 204 und 258 PS (150 und 190 kW). Beim GLC 220 d handelt es sich ebenfalls um einen 2,0-Liter-Vierzylinder. Der Selbstzünder leistet 197 PS (145 kW). Der GLC 300 e und 400 e kombinieren den 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbobenziner mit einem Elektromotor und kommen auf Systemleistungen von 313 und 381 PS (230 und 280 kW) sowie auf elektrische Reichweiten bis zu 120 Kilometern. Ähnlich weit kommt der GLC 300 de, dessen Vierzylinder-Diesel und E-Motor auf eine Systemleistung von 197 PS (145 kW) kommen. Auch interessant: Das ist der Mercedes-AMG GLC 43

Auch interessant:

​​

Neuheiten
Mercedes-AMG GLC 63 (2022): Preis & Hybrid Der Power-GLC 63 kommt ohne V8

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.