Mercedes T-Klasse (2022): Preis & Citan T-Klasse als Erlkönig gesichtet

von Sven Kötter 13.11.2020

Die Mercedes T-Klasse geht im Frühjahr 2022 an den Start. Der Van richtet sich an Privatkunden und kommt auch als Elektroauto auf den Markt. Für Gewerbekunden wird das Modell mit den gleichen Maßen als Citan verkauft. Das wissen wir schon jetzt zum Preis.

Mit der Mercedes T-Klasse erweitern die Schwaben ab 2022 ihre Modellpalette um einen weiteren Buchstaben. Im Visier der Produktstrategen sind ausdrücklich Privatkunden. Für Gewerbekunden steht weiterhin der baugleiche Citan bereit. Beide Modelle entstammen auch in der nächsten Generation der Kooperation mit Renault. So glänzt der baugleiche Kangoo mit bis zu 4,9 Kubikmeter Ladevolumen und dem mit 1446 Millimetern nach eigenen Angaben breitesten seitlichen Ladeeinstieg der Klasse. Allerdings soll das schwäbische Schwestermodell verstärkt die Mercedes-Handschrift tragen, das gilt neben dem Design auch für die Wertanmutung. Die konkreten Maße der Neuauflage sind noch nicht bekannt. Das aktuelle Modell gab es zunächst mit verschiedenen Außenlängen, in der PKW-Variante zuletzt allerdings nur noch in der 4,30-Meter-Version. In dieser Größenordnung dürfte sich auch die Neuauflage bewegen. Neben konventionellen Antrieben wird es auch eine batterieelektrische Mercedes T-Klasse (2022) geben, die als EQT erscheinen könnte. Mehr Informationen, auch zum Preis, dürften folgen. Zur Orientierung: Der Mercedes Citan Tourer, das Vorgängermodell der Mercedes T-Klasse (2022), kostete zuletzt mindestens 20.218 Euro (Stand: Juli 2020). Mehr zum Thema: Das ist der Renault Kangoo

Neuheiten Mercedes V-Klasse Facelift (2019)
Mercedes V-Klasse Facelift (2019): Motor Mercedes überarbeitet die V-Klasse

Der Mercedes GLB (2019) im Fahrbericht (Video):

 
 

Citan-Zwilling: Mercedes T-Klasse (2022) noch ohne Preis

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.