close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Audi Q8 e-tron Sportback (2022): Facelift/Preis e-tron Sportback reiht sich als Q8 ein

Victoria Zippmann 14.11.2022

Mit dem Audi e-tron Sportback Facelift verleiht der Hersteller dem SUV-Coupé einen neuen Namen: Audi Q8 Sportback e-tron (2022). Der Preis rutscht leicht nach oben, die Reichweite ebenfalls.

Das Audi e-tron Sportback Facelift bringt nicht nur Veränderungen bei den technischen Daten und beim Preis mit sich, sondern auch beim Namen. Das SUV-Coupé heißt nun Audi Q8 Sportback e-tron (2022). Damit sollten alle Verwirrung um die Baureihen-Bezeichnungen Geschichte sein. Eine direkte Verwandtschaft zum Verbrenner-Q8 sollte man dem neu getauften Q8 e-tron jedoch nicht andichten. Und was ändert sich mit dem Facelift noch? Da wäre zum einen das Design: Über dem schwarz eingefassten Singleframe-Grill mit neuer Wabenstruktur und breiter Chromleiste im oberen Teil thront nun das zweidimensional gestaltete Logo der Ingolstädter Marke. Die Lufteinlässe zeigen sich ebenfalls angepasst und lassen den Q8 Sportback e-tron aggressiver wirken. Der gleiche Effekt ist auch am Heck zu beobachten, wo der Diffusor deutlich markanter ausfällt. Auf einer Länge von 4915 Millimetern, einer Breite von 1937 Millimetern und einer Höhe von 1619 Millimetern soll der Sportback auch im Fond ein komfortables Maß an Bewegungsfreiheit bieten. Der Kofferraum fasst 528 Liter, unter der Fronthaube finden zusätzlich 62 Liter Platz. In der ersten Reihe blicken Fahrer:in und Beifahrer:in auf zwei Bildschirme in der Mittelkonsole mit 10,1 Zoll Diagonale oben und 8,6 Zoll Diagonale unten. Optional zum volldigitalen Cockpit ist ein Head-up-Display erhältlich. Auch eine Vierzonen-Klimaautomatik, vielfach einstellbare Individualkontursitze mit Massagefunktion und ein höherer Anteil an Recyclingmaterialien kann für den Audi Q8 Sportback (2022) geordert werden. Auch interessant: Unsere Produkttipps auf Amazon

Elektroauto Audi Q8 e-tron (2022)
Audi Q8 e-tron (2022) e-tron wird zum Elektro-Q8

Der Audi RS Q e-tron (2022) im Video:

 
 

Preis für das e-tron Facelift namens Audi Q8 e-tron Sportback (2022)

Neben der rund 40 Assistenzsysteme im Audi Q8 e-tron Sportback (2022), die das Fahren vereinfachen und sicherer machen sollen, ist im Facelift ein überarbeiteter Hinterachsmotor und ein verbessertes elektrisches Torque Vectoring mit an Bord. Konkret bedeutet das ein höheres Drehmoment, das den Verbrauch senken und die Reichweite erhöhen soll. Auch das Batteriemanagement hat Audi angepasst und die nutzbare Kapazität vergrößert. Maximal lässt sich der Q8 e-tron je nach Variante mit 150 (50 quattro) oder 170 kW (55 quattro) laden. Mit einem vollen 114-kWh-Akku soll das Sportback-Facelift nun eine Reichweite von 505 (50) beziehungsweise 600 Kilometer (55) schaffen. Bestellbar ist der Audi Q8 e-tron Sportback ab Mitte November 2022 als Audi Q8 Sportback e-tron 50 quattro mit 95-kWh-Akku, 250 kW (340 PS) Leistung anstelle von zuvor 230 kW (313 PS) und 664 Newtonmeter Drehmoment sowie als Audi Q8 Sportback e-tron 55 quattro, der eine unveränderte Leistung von 300 kW (408 PS) liefert und ebenfalls ein Drehmoment von 664 Newtonmeter entfaltet. Der Grundpreis für die SUV-Version des Audi Q8 e-tron (2022) liegt zum Marktstart bei 74.400 Euro (Stand: November 2022). Der Preis des Sportback liegt traditionell leicht darüber.

Auch interessant:

Elektroauto Audi SQ8 e-tron (2022)
Audi SQ8 e-tron (2022) Der SQ8 e-tron geht an den Start

Victoria Zippmann Victoria Zippmann
Unser Fazit

Der Ingolstädter Elektropionier soll auch weiterhin die ehrgeizigen Elektrifizierungspläne des bayerischen Herstellers hochhalten – zumindest bis zu einem Nachfolger, der sich hinsichtlich Technik (PPE) künftig bei der weiteren e-tron-Familie einordnet.

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.