Alle Infos zum Audi Q4

Audi Q4 e-tron concept (2019): Erste Informationen Kompaktes E-SUV kommt Ende 2020

von Christina Finke 26.04.2019
Inhalt
  1. Audi Q4 e-tron concept (2019) auf MEB-Basis
  2. Audi Q4 e-tron concept (2019) mit zwei E-Motoren
  3. Audi Q4 e-tron geht 2020 in Serie

Mit dem Audi Q4 e-tron concept (2019) greift Audi erstmals auf den Modularen Elektrifizierungsbaukasten (MEB) zurück. Die Serienversion des kompakten Elektro-SUV startet Ende 2020!

Das Elektro-SUV Audi Q4 e-tron concept (2019) nimmt die Studie eine Serienversion vorweg, die Ende 2020 als fünftes Elektroauto der Marke auf den Markt kommt. Der Ingolstädter nutzt, anders als der größere, jüngst präsentierte Audi e-tron den Modularen Elektrifizierungsbaukasten (MEB) des VW-Konzerns – ein Novum für die Premiummarke aus Ingolstadt. Das kompakte viertürige SUV ordnet sich mit 4,59 Meter Außenlänge, 1,90 Meter Breite und 1,61 Meter Höhe – wie es die Nomenklatur bereits verrät –  größentechnisch zwischen Q3 und Q5 ein. Mit einem Radstand von 2,77 Meter bietet der Innenraum des Audi Q4 e-tron reichlich Platz für Passagiere und Gepäck. Mehr zum Thema: Audi Q5 als Plug-in-Hybrid in Genf

Elektroauto Audi e-tron (2018)
Audi e-tron (2018): Motor & Ausstattung e-tron-Marktstart verzögert sich

Interview mit Audi-Vorstand Technische Entwicklung Hans-Joachim Rothenpieler (Video):

 
 

Audi Q4 e-tron concept (2019) auf MEB-Basis

Im Audi Q4 etron concept (2019) kommt die Performance-Version des E-Antriebs aus dem MEB-Baukasten zum Einsatz. Je ein Motor treibt die Vorder- und Hinterachse an, was den Q4 e-tron zu einem echten quattro macht. Dabei sorgt eine elektronische Steuerung für die Koordination der Momentenverteilung. Der E-Motor im Heck leistet 150 kW, der Frontmotor versorgt die Vorderräder mit bis zu 75 kW – woraus sich eine Systemleistung von insgesamt 225 kW ergibt. Der Akku im Fahrzeugboden des Audi Q4 e-tron speichert 82 kWh und soll damit eine Reichweite von mehr als 450 Kilometern nach WLTP-Standard ermöglichen. Und wenn der Akku mit maximal 125 kW geladen wird, soll es nur knapp 30 Minuten dauern, um wieder auf 80 Prozent der Gesamtkapazität zu kommen.

Fahrbericht Audi e-tron GT (2020)
Neuer Audi e-tron GT (2020): Erste Testfahrt So fährt sich der e-tron GT

 

Audi Q4 e-tron concept (2019) mit zwei E-Motoren

Zentrales Design-Stilmittel bleibt auch beim Audi Q4 e-tron concept (2019) der Singleframe-Grill mit dem Markenlogo. Die Linienführung ist sportlich und zitiert mit den betonten Radhäusern die legendären quattro-Modelle. Die Verwandtschaft des Konzeptfahrzeugs zum elektrischen Audi e-tron ist vor allem an der Betonung des Schwellerbereichs zwischen den Achsen und dem breiten Lichtband am Heck zu erkennen. Lackiert ist der Audi Q4 e-tron in einem eigens entwickelten Blauton, der je nach Lichteinfall anders wirkt und die Aufwärmung des Innenraums reduzieren soll.

Elektroauto Audi e-tron Sportback (2019)
Audi e-tron Sportback (2019): Neue Fotos Audi zeigt den e-tron Sportback

 

Audi Q4 e-tron geht 2020 in Serie

Das Cockpit des Audi Q4 e-tron concept (2019) ist auf den Fahrer zugeschnitten. Digitale Instrumente und ein großer zentraler Touchscreen sind bei den Ingolstädtern mittlerweile Standard und finden auch in dem elektrischen Kompakt-SUV Verwendung. Neu ist das großformatige Head-up-Display mit Augmented Reality-Funktion, mit der sich grafische Informationen – etwa Richtungspfeile zum Abbiegen – direkt in den Straßenverlauf einspiegeln lassen. Die Mittelkonsole des Audi Q4 e-tron concept (2019) ist als Ablage inklusive Handy-Ladeschale ausgeführt und in den Türen gibt es nun die Möglichkeit Flaschen abzulegen. Informationen zu den Preisen für das kompakte Elektro-SUV gibt Audi bislang nicht bekannt. Mit geschätzten 40.000 bis 45.000 Euro Einstiegspreis dürften sie den größeren e-tron aber um etwa die Hälfte unterbieten. Mehr zum Thema: Erste Fahrt im Audi e-tron

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.