Alle Infos zum Toyota Yaris

Toyota Yaris (2020): Motor & Ausstattung Der Toyota Yaris wird kleiner, aber feiner

von Caspar Winkelmann 16.10.2019

Seit seiner Premiere hat sich der Toyota Yaris (2020) weltweit vier Millionen Mal verkauft. Die vierte Generation soll diesen Erfolg mit frischem Design sowie moderner Motoren- und Sicherheitstechnik fortsetzen. Das wissen wir zur Ausstattung!

Wir durften bereits im Toyota Yaris Platz nehmen, der im Frühjahr 2020 startet. Dass neue Modelle immer größer werden, gehört in der Automobilwelt inzwischen fast schon zum guten Ton. Mittelklassefahrzeuge haben längst oberklasseverdächtige Abmessungen erreicht, und Kleinwagen sind oft größer als vor einigen Jahren noch Vertreter des Kompaktsegments. Der neue Toyota Yaris geht da einen erfrischend anderen Weg: Die vierte Modellgeneration misst fünf Millimeter weniger als der Vorgänger und bleibt mit einer Länge von 3,94 Metern unter der Vier-Meter-Marke – bei Kleinwagen längst keine Selbstverständlichkeit mehr. Der Radstand wächst dagegen leicht auf 2,56 Meter an. Deutlich gewonnen hat dagegen die Optik des japanischen City-Flitzers: Ein breiter Kühlergrill sorgt in Verbindung mit den optionalen LED-Scheinwerfern für einen selbstbewussten Auftritt. Am Heck ist das auffälligste Designmerkmal eine schwarze Leiste, die sich quer über den Kofferraumdeckel spannt und in die ebenfalls dunkel abgesetzten Rückleuchten übergeht. Das Interieur präsentiert sich aufgeräumter als bisher: Die Bedienung der wichtigsten Fahrzeugfunktionen erfolgt vor allem über den auf den Armaturenträger aufgesetzten und bis zu zehn Zoll großen Touchscreen. In puncto Materialanmutung hat der Yaris deutlich gewonnen, und auch die Verarbeitung kann bei der ersten Sitzprobe überzeugen. Das Raumangebot liegt auf gutem Klassenniveau, allerdings schränkt die abfallende Dachlinie die Kopffreiheit der Fondpassagiere ein. Zu den technischen Daten ist noch nichts bekannt. Eine neue, noch effizientere Generation des Hybridantriebs sowie moderne Dreizylinder- Turbobenziner werden zum Markstart des Toyota Yaris im Frühjahr 2020 aber ebenso erhältlich sein wie eine Vielzahl moderner Assistenzsysteme. Mehr zum Thema: Toyota zeigt den neuen Mirai

Neuheiten Toyota C-HR (2019)
Toyota C-HR (2016): Motor & Hybrid Leichte Modellpflege für den C-HR

Der Toyota Supra im Video:

 
 

Ausstattung & Motoren des Toyota Yaris (2020)

Wie die zuletzt eingeführten Modelle RAV4, Camry und Corolla basiert auch der neue Toyota Yaris (2020) auf der markeneigenen TNGA-Architektur (Toyota New Global Architecture). Die speziell für kleine Modelle entwickelte GA-B-Plattform erlaubt neben einer guten Raumökonomie und dem Einsatz der modifizierten Hybrid-Antriebstechnik der vierten Generation auch eine neue Designsprache. Der neue Yaris ist etwas kürzer als sein Vorgänger und zugleich flacher. Das Raumangebot für die Passagiere soll darunter wegen des gewachsenen Radstands und einer tieferen Sitzposition jedoch nicht leiden. Zudem verspricht Toyota deutlich mehr Fahrkomfort bei gleichzeitig verbesserter Dynamik. Dafür wurde die Steifigkeit der Karosserie des Toyota Yaris (2020) deutlich erhöht, der Schwerpunkt abgesenkt und die Spur an Vorder- und Hinterachse verbreitert.

Test Toyota Corolla 2.0 Hybrid
Toyota Corolla 2.0 Hybrid: Test Corolla mit Hybridantrieb im Test

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.