Rimac Concept 2 (2018): Preis & Motor E-Sportler mit exorbitanten 2000 PS

von Alexander Koch 05.04.2018

Stärker, schneller, weiter – der elektrische Supersportler Rimac Concept 2 (2018) stellt den One in jeglicher Hinsicht in den Schatten: 1914 PS, 2300 Newtonmeter Drehmoment und 644 Kilometer Reichweite sprechen für sich – der Preis allerdings auch. Wir verraten alles zum Elektromotor!

Mit dem One wurden sie bekannt, mit dem Rimac Concept 2 (2018) zum kolportierten Preis von einer Million Euro bauen die Kroaten ihre Expertise im Batterie- und Supersportwagenbau aus. Die Front wird aerodynamischer und rundlicher als der indirekte Vorgänger One, während das Heck deutlich klarer Kante zeigt und entfernt an einen BMW i8 erinnert. Und schon der One, der 2017 durch den spektakulären Unfall in der Amazon-Serie "The Grand Tour" weltweit für Aufsehen erregt hat, ist mit seinen Leistungsdaten ein Trumpf in jedem Autoquartett: 1224 PS und 1600 Newtonmeter Drehmoment haben jede Fahrt mit dem E-Auto zum Ritt auf der Kanonenkugel, wie GT-Moderator Richard Hammond sicherlich bestätigt. Für Rimac waren aber Beschleunigungswerte wie 2,5 Sekunden für den Sprint auf Tempo 100 und weitere 3,7 Sekunden für 200 km/h nur die Mindestanforderung an ihr neues Auto. Nicht umsonst übertrifft der zweisitzige Rimac Concept 2 (2018) jene Leistungsdaten, verweist auf 1914 PS und 2300 Newtonmeter Drehmoment. Mehr zum Thema: Alle Neuheiten auf dem Genfer Autosalon 2018

Elektroauto Rimac Concept One (2017)
Rimac Concept One (2017): Erste Informationen Concept One auf acht Stück limitiert

Rimac Concept 2 (2018) im Video:

 
 

Rimac Concept 2 (2018): Preis rund eine Millionen Euro 

Damit spurtet der Rimac Concept 2 (2018) nicht nur in gerade einmal 1,85 Sekunden auf Tempo 96 (60 mph), in 4,3 Sekunden auf 160 km/h oder in 9,1 Sekunden über die Viertelmeile, er soll auch in der Spitze 412 Sachen schaffen und dabei mit 644 Kilometern eine alltagstaugliche Reichweite schaffen. Basis für die exorbitanten Fahrdaten ist eine 120-kWh-Batterie. Wem all das zu viel ist, soll im Concept 2 aber auch vollautonom auf Level vier fahren können. Dem Vernehmen nach plant Rimac eine Kleinserie von 100 Exemplaren, von der 2018 schon die ersten 20 verkauft werden sollen. Erstmalig denken die Kroaten auch über weitere Ableger nach, etwa für die Rennstrecke und als Spyder in direkter Konkurrenz zum neuen Tesla Roadster. Dieser ist mit einem Preis von rund 200.000 US-Dollar voraussichtlich deutlich günstiger als der Rimac Concept 2. Doch trotz allen Überschwangs beim Fahrzeugbau hat die Firma als Zulieferer von Batterien und Antriebstechniken ein zweites, durchweg solides Standbein aufgebaut.

Messe Audi A6 (2018)
Genfer Autosalon 2018: Alle neuen Autos! Das sind die Auto-Neuheiten in Genf

Tags:
NEWSLETTER
Melden Sie sich hier an!
Beliebte Marken

AUTO ZEITUNG 16/2019AUTO ZEITUNGAUTO ZEITUNG 16/2019

Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.