Alle Infos zum Fiat 500

Fiat 500 Facelift (2015): Hybrid, Cabrio & Preis Google-Sondermodelle vom Fiat 500

von Tim Neumann 10.12.2021
Inhalt
  1. Cabrio, Hybridvariante & Preis des Fiat 500 Facelift (2015)
  2. Sondermodell: Fiat 500 Hey Google (2021)
  3. Im Crashtest zeigt das Fiat 500 Facelift (2015) Mängel

Beim Fiat 500 Facelift haben die Italiener 2015 jedes unnötige Risiko vermieden, der Kult-Kleinwagen bleibt sich weitestgehend treu. Seit Januar 2020 ergänzt eine Hybridvariante das Angebot, im Laufe des Jahres 2021 kommt ein Sondermodell in Zusammenarbeit mit Google auf den Markt. Die Informationen zu Preis und Cabrio.

Nachdem das Fiat 500 Facelift im Jahr 2015 auf den Markt kam und 2020 der Hybrid debütierte, erhält der kultige Kleinwagen für 2021 erneut einige Updates und startet zum Preis von 14.490 Euro (Stand: April 2021). Neben der neuen Einstiegsversion Cult stehen nun auch der stylische Dolcevita und der bereits bekannte Fiat 500 Sport zur Wahl. Außerdem kommen die Varianten mit zahlreichen Individualisierungsmöglichkeiten und teils umfangreicher Serienausstattung hinzu. Während im Cult eine erweiterte Farbpalette für Exterieur wie Interieur bietet, fährt der Dolcevita mit verchromten Details, einem Glasdach, 15-Zoll-Leichtmetallrädern und optionaler Bicolor-Lackierung vor. Der Fiat 500 Sport setzt ebenfalls auf eine spezifische Farbauswahl und bietet darüber hinaus 16-Zöller, ein digitales Cockpit sowie Klimaautomatik serienmäßig. Bis auf die Einstiegsversion Cult sind alle Modellvarianten sowohl für das Fiat 500 Facelift (2015) als auch das Cabrio verfügbar. Mehr zum Thema: Das ist das Fiat 500 Cabrio Elektro

Elektroauto Fiat 500 Elektro (2020)
Fiat 500 Elektro (2020): Preis, Reichweite, innen Der 500e im Crashtest

Der Fiat 500 Hybrid und der Fiat Panda Hybrid (2020) im Video:

 
 

Cabrio, Hybridvariante & Preis des Fiat 500 Facelift (2015)

Seit Januar 2020 ist das Fiat 500 Facelift (2015) als Fiat 500 Hybrid erhältlich. Dabei wird ein komplett neuer Dreizylinder-Benziner mit einem Riemen-Starter-Generator und einer Lithium-Ionen-Batterie kombiniert, sodass die Hybridvariante auf eine Leistung von 70 PS kommt, die über eine Sechsgang-Handschaltung an die Vorderräder geschickt wird. An zusätzlicher Ausstattung können Kund:innen unter anderem das Sicht-Paket samt Bi-Xenon-Scheinwerfern und automatisch abblendendem Innenspiegel ordern. Darüber gibt es noch das Sky-Paket mit elektrischem Glasschiebedach, welches im Fiat 500 Cabrio wegen des Stoffverdecks allerdings nicht verfügbar ist. Die Cabrio-Variante des Fiat 500 Facelifts (2015) schlägt übrigens mit einem Preis von 19.090 Euro (Stand: April 2021) zu Buche.

Neuheiten Fiat 500X Yachting (2021)
Fiat 500X Facelift (2018): Cross, Sport & Preis 500X wird als "Yachting" zum Cabrio

Fiat 500 Hey Google (2021)
Das "Hey Google"-Sondermodell ist sowohl als Limousine als auch als Cabrio verfügbar. Foto: Fiat
 

Sondermodell: Fiat 500 Hey Google (2021)

Unter dem Titel "500 Hey Google" haben Fiat und Google eine exklusive Partnerschaft gegründet und gemeinsam ein Sondermodell des Fiat 500 Facelift (2015) auf den Weg gebracht, das mit einfachen und innovativen Lösungen zur Konnektivität den Alltag erleichtern soll. So ist der Fiat 500 Hey Google (2021) mit der Applikation Mopar Connect und dem in "My Fiat" integrierten Assistenten von Google ausgestattet. Damit lässt sich auch über größere Distanzen eine Verbindung zum Fahrzeug herstellen. Benötigt wird dazu ein Smartphone oder das smarte Display Google Nest Hub, das im Welcome-Kit enthalten ist, mit dem die Sondermodelle der Hey Google-Familie ausgestattet sind.  Zu erkennen ist das Sondermodell an der zweifarbigen Lackierung sowie 15-Zoll-Leichtmetallrädern. Eine "Hey Google"-Plakette ist auf den Kotflügeln angebracht. Außerdem sind die B-Säulen mit grafischen Elementen verziert, die vom Google Logo inspiriert sind. Im dunkel ausgekleideten Innenraum setzt sich das gleiche Motiv auf den neu gestalteten Sitzbezügen fort, die mit dem Label bestickt sind. Auf dem Begrüßungsbildschirm des 7,0-Zoll-Touchscreens des Infotainmentsystems erscheint die charakteristische Molekülgrafik, die sich in das G von Google verwandelt und schließlich auf das Markenzeichen von Fiat wechselt.  Zur Serienausstattung des Fiat 500 Hey Google (2021) zählen außerdem die Geschwindigkeitsregelanlage, das zu Google Android und Apple CarPlay kompatible Entertainmentsystem Uconnect 7" DAB-Radio, das mit sechs Lautsprechern und der Applikation Mopar Connect ausgestattet ist. Das Sondermodell ist sowohl als Limousine als auch als Cabrio verfügbar. Als Antrieb dient ein Benziner mit Mild-Hybrid-Technologie, der 51 kW (70 PS) leistet. Preise nennt Fiat bislang nicht. 

Test Fiat 500 Cabrio
Fiat 500 Cabrio: Test Das elektrische Fiat 500 Cabrio im Test

 

Im Crashtest zeigt das Fiat 500 Facelift (2015) Mängel

In puncto Sicherheit bleibt auch das Fiat 500 Facelift (2015) weiterhin mangelhaft: Nach der Absolvierung des Crashtestes der Sicherheitsorganisation Euro NCAP im Februar 2017 bekam der italienische Kleinwagen gerade mal drei Sterne und bewies, dass es bei ihm nicht nur an den Assistenzsystemen mangelte. So zeigte er vor allem beim Insassenschutz gravierende Schwächen, die sich etwa im Frontal-Crash auf ein feststehendes Hindernis zeigten. So flutschte der Erwachsenen-Dummy auf der Rückbank unter dem Gurt hindurch, während gleichzeitig auf Schulterhöhe ein lebensgefährlicher Druck registriert wurde. Die Kinder-Dummys stießen beim Frontalaufprall mit dem Kopf gegen die Vordersitze oder zogen sich "schwere Verletzungen im Bereich des Nackens" zu. Ebenfalls wurde von der Euro NCAP bemängelt, dass einige Kindersitze im Fiat 500 Facelift (2015) nicht ausreichend sicher installiert werden können.

Neuheiten Fiat 500L Cult (2021)
Fiat 500L Facelift (2017): Cross, Sport & Preis Das kostet der aufgefrischte 500L

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.