close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Marken

Fiat

Fiat Originallogo

Fiat, das steht für Fabbrica Italiana Automobili Torino, also italienische Automobilfabrik Turin. Seit ihrer Gründung 1899 verkauft die Marke weltweit vorrangig preiswerte Autos, aber nicht nur. Vor dem Zweiten Weltkrieg machte die Firma auch mit Rekordfahrzeugen und Rennwagen auf sich aufmerksam, während mit Modellen wie 8V und Dino bis in die 70er-Jahre hinein auch exklusive Sportwagen das berühmte Lingotto-Werk in Turin verließen. Mit der sukzessiven Übernahme von Ferrari, Lancia, Alfa Romeo und Maserati konzentrierte sich der Fiat-Konzern vornehmlich auf großvolumige Modelle. Zu den größten Erfolgen der Nachkriegszeit gehören der Fiat 600 von 1955 und der Nuova 500 von 1957. Darüber hinaus fanden sich über die Jahrzehnte hinweg unzählige Hersteller von Seat bis Zastava, die Fiat-Modelle für den jeweiligen Heimatmarkt in Lizenz bauten. 2021 folgte der Zusammenschluss mit PSA zum Stellantis-Konzern.

Der Fiat 500 bestimmt die PKW-Sparte

Mit Retro-Autos feiert Fiat weltweit Erfolge. Der Kleinwagen 500 entwickelte sich bereits kurz nach seinem Marktstart zu einem Verkaufsschlager für die Italiener:innen. Dem seit 2007 produzierten Retro-Zwerg stellt Fiat seit 2020 ein E-Auto zur Seite. In der Zwischenzeit hat sich der 500 zu einer kompletten Modellfamilie entwickelt. Neben dem Cabrio 500C kamen ein Kompakt-Van namens 500L sowie das City-SUV 500X hinzu. Im SUV-Segment hatten die Italiener:innen hier nur den Fiat Panda 4x4 oder Cross im Angebot. Auch in der Kompaktklasse meldete sich Fiat mit einem neuen Fahrzeug zurück. Der Fiat Tipo beerbt den erfolglosen Fiat Bravo und ist sowohl als 5-türiger Kompakter als auch als Kombi erhältlich. Der Kleinwagen Fiat Punto blieb seit 2018 hingegen ohne Nachfolger. Trotz des guten Erstaufschlags, dem elektrischen Fiat 500, muss Fiat auch in der E-Mobilität noch Boden gut machen. Hier dürfte sich der Zusammenschluss von Fiat Chrysler mit PSA zu Stelantis dank des Techniktransfers nachhaltig lohnen.

Fiat ist auch im Nutzfahrzeug-Segment erfolgreich

Neben der 500er-Familie, dem Panda und dem Tipo spielt auch der Transporter-Markt für Fiat eine bedeutende Rolle. Unter der Marke Fiat Professional mauserte sich der Fiat Ducato europaweit zum meistverkauften Modell seiner Klasse. Zwischen ihm und dem kleineren Van Fiorino bieten die Italiener:innen den Fiat Scudo an, der zwischenzeitlich als Fiat Talento firmierte. Fiat Fiorino und Fiat Ulyssee sind auch als Familienauto erfolgreich. Fiats Raumwunder sind übrigens sehr beliebt für Wohnmobil-Aufbauten.

Alle Modelle

Fiat 500 Elektro (2020)

Fiat 500

Fiat Panda Modellpflege (2020)

Fiat Panda

Fiat 500L Facelift (2017)

Fiat 500L

Fiat Tipo Facelift (2020)

Fiat Tipo

Fiat 500X Facelift (2017)

Fiat 500X

Fiat Strada

Fiat Strada

Fiat E-Doblò (2022)

Fiat Doblò

Fiat E-Ulysse (2022)

Fiat Ulysse

Fiat Scudo (2022)

Fiat Scudo

Fiat Talento

Fiat Talento

Fiat Fullback

Fiat Fullback

Fiat Qubo

Fiat Qubo

Fiat 124 Spider

Fiat 124

Fiat Punto

Fiat Punto

Fiat Freemont

Fiat Freemont

Fiat Idea

Fiat Idea

Fiat Bravo

Fiat Bravo

Fiat Croma

Fiat Croma

Fiat Multipla

Fiat Multipla

Fiat Stilo

Fiat Stilo

Fiat Barchetta

Fiat Barchetta

Fiat Coupé

Fiat Coupé

Fiat Ritmo

Fiat Ritmo

Fiat Uno

Fiat Uno

Fiat 131

Fiat 131

Fiat X 1/9

Fiat X 1/9

Fiat Dino

Fiat Dino

Fiat 850

Fiat 850

Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.