Alle Infos zum Skoda Karoq

Skoda Karoq Facelift (2020): Sportline & Style Das Karoq Facelift zeigt sich erstmals

von Sven Kötter 25.08.2020

Das Skoda Karoq Facelift könnte noch 2020 präsentiert werden. Das Design des Kompakt-SUV ändert sich nur unwesentlich. Die beliebten Ausstattungslinien Style und Sportline dürfte es weiterhin geben. Erste Informationen zum Preis!

Die ersten Fotos zeigen das Skoda Karoq Facelift (2020) als Erlkönig. Trotz umfangreicher Tarnung an Front und Heck wird schnell klar, dass Skoda die Karosserie des erfolgreichen Kompakt-SUV nur in Details ändert. So wird der Karoq auch über 2020 hinaus die Rolle des konservativen Alleskönners in der SUV-Palette der Tschechen übernehmen. Die zweigeteilten Leuchten an der Front fallen auch nach dem Facelift weniger auffällig als beim kleineren Kamiq aus. Das Leuchtendesign am Heck scheint sich ebenfalls nicht groß zu ändern. Die größten Eingriffe dürften an den Schürzen vorgenommen werden, die sich auch nach der Überarbeitung je nach Ausstattung unterscheiden sollen. Hier stechen insbesondere die Sportline und der Scout heraus: Während die Sportline dem Karoq einen dynamischen Anstrich verpasst, schlägt der Scout den betont robusten Weg ein. Der Erlkönig zeigt allerdings keine der beiden Varianten, sondern einen klassischen Karoq mit Active-, Ambition- oder Style-Ausstattung. Ob sich der Preis im Rahmen des Karoq Facelift (2020) ändert, ist noch nicht bekannt. Als "Active" startet das SUV aktuell bei 23.063 Euro (Stand: August 2020).

Elektroauto Skoda Enyaq iV (2021)
Skoda Enyaq iV (2021): Preis & Reichweite Das E-SUV Enyaq feiert Premiere

Der Skoda Octavia im Video:

 
 

Skoda Karoq Facelift (2020) wieder als Style & Sportline

Mit dem Skoda Karoq Facelift (2020) wird die neuste Infotainment-Generation MIB3 (modularer Infotainmentbaukasten) samt Sprachassistentin "Laura" ins kompakte SUV einziehen. Besonders nutzerfreundlich fällt die kabellose Einbindung von Apple CarPlay und Android Auto aus. Denkbar ist zudem, dass Skoda auch im Karoq die neue, zweispeichige Lenkradgeneration einsetzen wird. Bei den Antrieben erwarten wir die Übernahme der aktuellen Motorenpalette, die mit klassischen Benzinern und Dieseln ein Leistungsspektrum von 116 bis 190 PS abdeckt. Für ausgewählte Motorisierungen sind Allradantrieb und Siebengang-DSG verfügbar. Denkbar ist, dass der Karoq erstmals als Plug-in-Hybrid angeboten wird. Die Technik setzt Skoda untern anderem im neuen Octavia RS iV ein. Mit 204 PS Systemleistung würde sie die neue Topmotorisierung im Skoda Karoq Facelift (2020) darstellen.

Neuheiten Skoda Octavia Combi RS (2020)
Skoda Octavia Combi RS (2020): Preis & PS Skoda verrät den Combi RS-Preis

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.