Alle Infos zum Fiat 500

Fiat 500 Cabrio (2020): Elektro & Preis Fiat 500 debütiert als Cabrio

von Tim Neumann 02.09.2020

Das Fiat 500 Cabrio (2020) dritter Generation kommt wie das geschlossene Pendant ausschließlich mit Elektro-Antrieb. Das ist der Preis des City-Stromers!

Das Fiat 500 Cabrio (2020) dritter Generation – die vorherige läuft als Hybridmodell oder reiner Verbrenner parallel weiter – ist in allen Belangen gewachsen und bietet dementsprechend auch im Innenraum mehr Platz. Auf den ersten Blick hat sich am Exterieur nicht viel geändert. Wer genauer hinsieht, entdeckt neue Front- und Heckleuchten, eine durchgängige Chromleiste an der Hüftlinie sowie das 500-Logo, das anstelle der Fiat-Schrift an der Motorhaube prangt. Letztere bleibt größtenteils unverändert, obwohl die Batterien in den Fahrzeugboden wandern. Das Rolldach des Fiat 500 Cabrio (2020) trägt – zumindest in der "La Prima"-Edition – eine Bestickung mit vielen Fiat-Logos und lässt sich für die Frischluftmomente weit nach hinten falten.

Elektroauto Fiat 500 (2020)
Fiat 500 (2020): Elektro, Preis & Reichweite Der Fiat 500 wird elektrisch

Der elektrische Fiat 500 im Video:

 
 

Fiat 500 Cabrio (2020) mit Elektro-Antrieb

Der Innenraum des Fiat 500 Cabrio (2020) gerät mit dem Modellwechsel moderner und eleganter. Eine geschwungene Leiste zieht sich über den gesamten Armaturenträger, der mit deutlich weniger Knöpfen auskommt. Der digitale Tacho sitzt in einer Höhle hinter dem neuen zweispeichigen Lenkrad, rechts davon versorgt ein optionaler 10,25-Zoll-Bildschirm mit Informationen. Darunter sitzen vier Knöpfe, die den Automatikwählhebel ersetzen. An Bord befinden sich außerdem eine Sprachsteuerung sowie Assistenzsysteme, die dem Fiat 500 Cabrio (2020) sogar zum autonomen Fahren auf Level zwei verhelfen sollen.

Fahrbericht Fiat 500 Elektro (2020)
Neuer Fiat 500 Elektro (2020): Erste Testfahrt So fährt der elektrische 500

 

Das ist der Preis des Fiat 500 Cabrio (2020)

Der Elektroantrieb des Fiat 500 Cabrio (2020) leistet 87 kW (118 PS) und schiebt den Stadtflitzer in neun Sekunden auf 100 km/h. Das 42 kWh große Batterie-Paket soll eine Reichweite von 320 Kilometern nach WLTP-Norm ermöglichen. Der Stromer lässt sich auch mit einem 85-kW-Schnellader auftanken, sodass in 35 Minuten wieder 80 Prozent der Batterieleistung verfügbar sind. Sollte es bis nur nächsten Zapfsäule doch mal knapp werden, kann der Fahrer das Fiat 500 Cabrio (2020) in den "Sherpa"-Modus schalten: So wird der Italiener auf maximale Effizienz getrimmt und auf 80 km/h gedrosselt. Die zum Marktstart angebotene "La Prima"-Edition startet zu einem Preis von 37.900 Euro (Stand: Juni 2020) – inklusive Wallbox. Mit der Umweltprämie verringert sich der Preis nochmals um einige Tausend Euro.

Neuheiten Fiat 500 Hybrid (2020)
Fiat 500 Facelift (2015): Motor & Ausstattung Fiat setzt den 500 unter Strom

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.