Autoshampoo – welches Shampoo ist das beste?

Mit dem Autoshampoo wird dein Auto blitzeblank
Mit dem Autoshampoo wird dein Auto blitzeblank © iStock

Autoshampoos sind vor allem bei Fahrern beliebt, die auf eine Waschanlage verzichten wollen. Was beim Kauf zu beachten ist und wie perfekte Pflege funktioniert.

 

Autoshampoo für die perfekte Wäsche

Wer sein Auto liebt, der pflegt es auch angemessen. Wer auf Autowaschanlagen verzichten und gerne selbst waschen möchte, ist mit einem Autoshampoo gut beraten. Bei Autoshampoos gibt es jedoch durchaus so einiges zu beachten.

 

Autoshampoo: Kaufempfehlungen

Hier findest du das beliebteste Autoshampoo bei Amazon

 

Was ist wichtig beim Kauf eines Autoshampoos?

Kein normaler Haushaltsreiniger

Wer sein Auto lieber selbst waschen möchte, statt in die Waschanlage zu fahren, benötigt dazu die richtigen Reinigungsmittel. Normaler Haushaltsreiniger ist aus verschiedenen Gründen nicht für die Autowäsche geeignet – dieser greift nur normalen Schmutz an, aber keine hartnäckigen Rückstände, verstärkt nicht den Glanz des Lacks und riecht nicht immer gut.

Spezielle Shampoos fürs Auto

Speziell für Autos hergestellte Shampoos dagegen pflegen den Lack und besitzen dennoch eine große Reinigungskraft. Da hier, wie so oft die Qual der Wahl besteht, lohnt sich ein genauerer Blick, vor allem auf folgende Punkte:

Farbe und Lacke

Für manche Lackarten ist es wichtig, ein pH-neutrales Shampoo zu verwenden. Nanolack, Hochglanzlack, Metalliclack, Buntlack, Mattlack – beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass das Shampoo wirklich für all diese Arten von Autolacken geeignet ist.

Verträglichkeit

Ein pH-Wert von 7,5 bedeutet, dass ein Shampoo vollständig pH-neutral ist. Shampoos mit einem pH-Wert zwischen 5 und 10 sind dennoch in Ordnung.

Empfindliche Lacke mögen aber niedrigere pH-Werte lieber, während basische Werte von 9 oder 10 eher aggressiv sind und zwar gut reinigen, den Lack aber herausfordern und Wachsschichten sogar vollständig abtragen können.

Schaumbildung

Ob beim Baden oder bei der Autowäsche: Schaum ist prima! Vor allem beim Autoshampoo bedeutet viel Schaum meist auch eine gute Reinigungsleistung. Von nicht gut schäumenden Autoshampoos sollte man daher lieber die Finger lassen. Leider lässt sich dieser Aspekt nicht immer vor dem Kauf eruieren.

Schutzeigenschaften

Viele Autoshampoos beinhalten neben den reinigenden Komponenten auch Wachse, die die Lackschicht versiegeln und vor Außeneinflüssen schützen. Für diese Art Shampoo empfiehlt sich dann auch wirklich die liebevolle Handreinigung, statt einer Heißwasser- oder gar Hochdruckdüse.

Bei sehr hartnäckigem Schmutz muss aber eventuell eine zweite Nach-Wäsche vorgenommen werden.

Ergiebigkeit

Autoshampoos werden eigentlich immer stark verdünnt, oft ein Teil Shampoo auf 20 Teile Wasser (1:20), aber auch andere Dosierungen sind möglich. Günstige Shampoos können sich oft im Nachhinein als teurer herausstellen, da diese meist weniger stark verdünnt werden können – in der Folge steigt der Verbrauch des Shampoos. Hochwertige Shampoos werden oft weniger verdünnt (z.B. 1:15) und sind daher ergiebiger und manchmal nicht mal teurer.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von ClearCar (@clearcarnano) am

Hier findest du den Autoshampoo Bestseller bei Amazon

 

Autoshampoo selbst machen

Aufwendig & teuer

Es ist natürlich grundlegend möglich, sein eigenes Autoshampoo herzustellen. Das setzt aber ein hohes chemisches Verständnis und große Sorgfalt voraus. Da die Zutaten oft nicht im normalen Handel erworben werden können und ebenfalls teuer in der Anschaffung sind, ist eigentlich immer zu einem professionellen Autoshampoo aus dem Handel zu raten.

Zusammensetzung

Wie auch bei Autopolitur kann eine falsche Zusammensetzung nicht nur ihren Zweck verfehlen, sondern auch Schäden am Lack und schlimmstenfalls der Haut erzeugen – wobei bei einer Autowäsche generell zu Handschuhen zu raten ist.

 

Autoshampoo: Fazit

Wer sichergehen möchte, dass sein Auto nicht nur gründlich gereinigt, sondern auch dauerhaft gepflegt und geschont wird, wäscht das Auto am besten selbst statt in der Waschanlage.

Das richtige Autoshampoo macht die Wäsche zu einem befriedigenden Erlebnis und sorgt für eine anhaltende Pflege des Autos, die den Wert bei einem späteren Wiederverkauf steigern kann.

Achtung: Autowäschen sind aufgrund der verwendeten Chemikalien nicht überall uneingeschränkt erlaubt, um eine Verschmutzung des Trinkwassers zu vermeiden. Diesbezüglich sollte man sich auf jeden Fall vorher informieren.

Copyright 2018 autozeitung.de. All rights reserved.