X
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Lackversiegelung (Auto): Übersicht Die besten Lackversiegelungen fürs Auto in der Übersicht

Dominik Mothes 14.06.2022
Affiliate-Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate-Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Lackversiegelung
Eine Lackversiegelung bringt Glanz und Schutz vor Witterung, Schmutz und UV-Strahlen. Foto: iStock/romaset
Inhalt
  1. Was ist eine Lackversiegelung?
  2. Die besten Lackversiegelungen in der Übersicht
  3. Welche Lackversiegelungen gibt es?
  4. Wie wird eine Lackversiegelung angewandt?
  5. Ist eine Lackversiegelung sinnvoll?
  6. Wie unterscheidet sich eine Lackversiegelung von Wachs?

Den bestmöglichen Schutz vor Korrosion und Alterung liefert eine Lackversiegelung. Wir erklären, ob eine Keramik- oder eine Nanoversiegelung besser ist, was die Unterschiede zum Autowachs sind und geben eine Übersicht!

Auto-Profis schwören seit Jahren auf die Lackversiegelung. Die Mittel helfen, den Lack über Monate oder gar Jahre effektiv vor Schmutz, Verwitterung und UV-Strahlung zu schützen – und sind dabei nicht einmal schwer oder anstrengend in der Anwendung! Kein Wunder also, dass die Lackpfleger mittlerweile auch die Herzen vieler Autofans erobern. Mehrere große und bekannte Hersteller bieten ihren einfach anzuwendenden Versiegelungen nun auch für den Privatgebrauch in der eigenen Einfahrt an und versprechen ein Ergebnis wie vom Aufbereiter. Die besten Produkte in der Übersicht.

 

Was ist eine Lackversiegelung?

Eine Lackversiegelung ist ein synthetisch hergestelltes Mittel für die Autopflege. Grob umrissen bildet die Versiegelung eine Schutzschicht auf dem Lack. Wobei diese Schicht bei einer Nanoversiegelung besonders dünn ausfällt – eine Keramikversiegelung sogar regelrecht mit dem Lack "verschmilzt". Der so geschaffene Film bietet der Lackierung des Autos einen zuverlässigen Schutz vor allen möglichen Umwelteinflüssen: Schmutz kann sich nicht in Kratzern und Poren einlagern, Regen perlt ab und selbst Steinschläge kann die Farbschicht besser abtun. Ebenfalls nicht zu unterschätzen – und besonders für Fahrer:innen eines roten Autos wichtig – ist der Schutz vor UV-Strahlen, den die Versiegelung bietet. Denn die Strahlung im Sonnenlicht kann den Lack ausbleichen. Eine Lackversiegelung kann so den Lack vor Verwitterung schützen und auch Korrosion des darunterliegenden Metalls vorbeugen.

Ratgeber Ratgeber: Autopolituren-Test
Autopolitur-Test: Kosten & Tipps Neuer Glanz für matte Lacke

 

Die besten Lackversiegelungen in der Übersicht

Sonax Xtreme Ceramic Sprayversiegelung

Die Ceramic Sprayversiegelung von Sonax verspricht eine super einfache Anwendung: Auto reinigen, Spray aufs Mikrofasertuch auftragen, einreiben, abtrocknen, fertig! Die Versiegelung aus der Sprühflasche schützt den Lack bis zu vier Monate lang vor Schmutz und Witterung und frischt gleichzeitig die Farbe auf.

Korrek Pro TFC Polymatrix Keramikversiegelung

Auch die Versiegelung von Korrek Pro wird gesprüht. Laut Hersteller kann der Reiniger auf jedem Material, sowie allen gängigen Lackarten und Folien angewandt werden. Neben schnellerer Fahrzeugwäschen bildet das Spray einen wasser- und schmutzabweisenden Film. Der Lackschutz soll sechs Monate halten und kann auf bereits versiegelten, polierten oder gewachsten Fahrzeugen angewandt werden.

Autogylm RCS500 Spray-on Cermaic Coating

Autoglym schickt mit dem Rapid Ceramic Spray eine dritte Sprühversiegelung mit Keramikpartikeln ins Rennen. Das Keramik-Hybrid-Mittel verbindet sich schnell mit dem Lack und sorgt für bis zu drei Monate für einen wasserabweisenden Schutz.

Armor All Shield Lackversiegelung

Die Lackversiegelung von Armor All eignet sich für alle Lacktypen und bietet Glanz und Schutz für bis zu zehn Fahrzeugwäschen. Jede Wäsche soll den Schutzschild reaktivieren und das Auto wieder zum Glänzen bringen. Das Spray kann sogar bei direkter Sonneneinstrahlung aufgetragen werden.

Meguiar’s Hybrid Ceramic Wax

Besonders einfach soll Meguiar’s Hybrid Ceramic Wax aufzutragen sein. Das Produkt muss kaum mit einem Tuch eingearbeitet werden, sondern wird während der Wäsche mit klarem Wasser verteilt. Der Keramik-Hybrid-Schutz bietet anschließend einen schönen Wasserabperleffekt, der sofort nach dem aufsprühen bereits wirkt.

Nanolex SiSplash

Das SiSplash von Nanoplex sorgt für eine glatte Oberfläche mit hohem Abperleffekt. Das Spray ist auf allen Lacktypen, sowie Folien und Felgen anwendtbar. Die Oberfläche muss dafür nicht zuvor getrocknet werden. Nanoplex verspricht auch eine sofortige Schutzwirkung bei einem nassen Fahrzeug.

Petzoldt’s Klassik-Glas Lackversiegelung

Als Nachfolger des Liquid Glass bietet Petzold’s das Klassik-Glas an. Die Versiegelung ist nicht nur für die Metalloberflächen an der Karosserie gedacht, sondern kann auch auf Felgen angewandt werden und verhindert hier, dass sich Bremsabrieb festsetzt. Das Klassik-Glas ist jedoch nicht für Folien und Mattlacke geeignet.

Rotweiss Lackversiegelung

Die Lackversiegelung von Rotweiss kommt ohne Lösemittel aus und ist daher umweltfreundlicher als einige Mitbewerber. Da die Versiegelung auch leichte Politureigenschaften besitzt, ist die Autopflege nicht für Mattlacke und unbehandeltes Aluminium geeignet. Ansonsten bietet die Lackversiegelung einen guten Schutz vor Schmutz, Witterung und UV-Strahlen.

  

Welche Lackversiegelungen gibt es?

Nano oder Keramik? Wer nach einer Lackversiegelung sucht, muss sich zwischen diesen beiden gängigen Vertretern entscheiden. Die Unterschiede liegen meistens im Detail. Eine Nanoversiegelung legt sich als dünner Film auf die Oberfläche des Lacks und füllt dabei auch kleinste Unebenheiten und Kratzer aus. Die dünne Schicht bietet je nach Produkt eine höhere Farbtiefe und steigert den Glanz des Autos. Nanoversiegelungen lassen sich dabei oft sehr einfach auftragen, da sie oft als Sprays im Handel zu finden sind. In der Regel hält eine Nanoversiegelung bis zu einem Jahr. Eine Keramikversiegelungen bildet oft mehr als nur einen Film.  Sie geht eine chemische Verbindung mit dem Lack ein und macht diesen dadurch widerstandsfähiger gegen Beschädigungen, feinporigen Schmutz, (zum Beispiel Ruß- oder Staubpartikel) oder hartnäckigere Verschmutzungen wie Teer, Vogelkot, Insekten oder Baumharz. Der Vorteil: Die Versiegelung hält deutlich länger an. Zwei bis drei Jahre können es je nach Produkt und Beanspruchung der Versiegelung schon sein.

Autozubehör Autoshampoo
Autoshampoo (mit Wachs) kaufen: Tipps Welches Autoshampoo nehmen?

 

Wie wird eine Lackversiegelung angewandt?

Wie bei allen Lackpflegen gilt: Die Oberfläche muss sauber sein! Eine gründliche Fahrzeugwäsche ist also Pflicht. Ist das Auto sauber, entfettet und trocken, kann die Versiegelung nach Anleitung aufgetragen werden. Hier sollte ein Mikrofasertuch verwendet werden, um die Versiegelung gleichmäßig auf dem Lack zu verteilen. Achtung: Das Auto sollte dabei weder zu heiß sein noch in der prallen Sonne parken. Sonst trocknet die Versiegelung zu schnell. Nach einer kurzen Einwirkzeit werden Rückstände mit einem trockenen Tuch entfernt. Die Lackversiegelung schützt den Autolack nach dem Auftragen sofort.

Ratgeber Einparkhilfe nachrüsten
Einparkhilfe nachrüsten: Kosten & Einbau So wird eine Einparkhilfe nachgerüstet

 

Ist eine Lackversiegelung sinnvoll?

Wem der Werterhalt und die Optik des eigenen Autos wichtig sind, sollte auch in eine entsprechende Autopflege investieren. Lackversiegelungen bieten allerdings nicht nur einen schönen Glanz, sondern können auch vor teuren Folgereparaturen durch einen vernachlässigten Lack bewahren. Natürlich sollten Kratzer fachmännisch repariert werden, doch Versiegelungen können bei kleineren Kratzern und Schäden, etwa bei Steinschlägen, zumindest das Ausmaß reduzieren. Ebenfalls nicht zu vernachlässigen: Ein gut versiegelter Autolack ist einfacher zu reinigen. Das spart Zeit, Geld und zu guter Letzt auch Wasser. Ein glänzender, gleichmäßig gepflegter Wagen macht zudem auch beim Verkauf einen besseren Eindruck.

Test Insektenentferner fürs Auto: Test
Insektenentferner fürs Auto: Produkte im Test Wirksame Insektenentferner

  

Welche Lackversiegelungen gibt es?

Nano oder Keramik? Wer nach einer Lackversiegelung sucht, muss sich zwischen diesen beiden gängigen Vertretern entscheiden. Während beide in der Anwendung ähnlich sind, unterscheidet sich das Ergebnis. Während Nanoversiegelungen – auch Nano-Polymer-Versiegelung genannt – einen Film auf dem Lack bilden, ziehen Keramikversiegelungen in den Lack ein. Deshalb bieten keramikbasierte Mittel auch den langanhaltenderen Schutz als Nano-Lackversiegelungen.

Test Poliermaschinen fürs Auto: Test
Poliermaschinen fürs Auto: Test Zehn Poliermaschinen im Test

 

Wie unterscheidet sich eine Lackversiegelung von Wachs?

Im Grunde sorgen sowohl Lackversiegelungen als auch Autowachs dafür, dass der Lack des Autos vor Umwelteinflüssen und UV-Strahlung geschützt wird und so länger neuwertig aussieht und glänzt wie am ersten Tag. Die Unterschiede liegen dagegen darin, wie lange der Schutz anhält und wie viel Aufwand das Auftragen mit sich bringt. Das Wachs hat hier oft das Nachsehen. Es bildet einen deutlich dickeren Film auf dem Lack und kann dadurch auch leichter abgetragen werden. Der Schutz hält nur wenige Wäschen aus. Im Vergleich dazu können Nano- oder Keramikversiegelungen den Lack auch nach mehreren Wäschen noch zuverlässig schützen. Auch bei der Anwendung muss sich das Wachs geschlagen geben. Eine Versiegelung lässt sich oft mit weniger Aufwand und Kraft auf das Fahrzeug auftragen. Nur beim Preis gewinnt das Wachs: Es ist in der Regel günstiger.

Weiterlesen:

Ratgeber Auto zuhause waschen
Auto zuhause waschen: Das ist erlaubt Darf ich mein Auto auf einem Privatgrundstück waschen?

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.