Alle Infos zum Skoda Octavia

Skoda Octavia Facelift (2017): Motor & Ausstattung Sportlich aufgemachter Octavia

von Alexander Koch 27.03.2019
Eckdaten
Bauzeitraumseit 2013
AufbauartenLimousine/Kombi
Türen4/5
Abmessungen (L/B/H)4659/1814/1449 mm
Leergewicht1150 kg
Leistungvon 115 bis 245 PS
AntriebsartenVorderrad/Allrad
Getriebeartenmanuell/Automatik
KraftstoffartenBenzin/Diesel
AbgasnormEuro 6d-TEMP
Grundpreisab 20.410 Euro

Mit Vier-Augen-Gesicht und mehr Assistenzsystemen feierte das Skoda Octavia Facelift im Frühjahr 2017 seinen Marktstart. Seit der WLTP-Umstellung und Euro-6d-Temp-Zertifizierung stehen folgende Motoren zur Verfügung. Neue Option: die Sonderausstattung Skoda Octavia Sport Edition (2019)!

Das Skoda Octavia Facelift (2017) startet mit dem 1,0-Liter-Benziner und 115 PS bei 20.410 Euro. Wer etwas mehr Kraft haben möchte, dem bietet der Autobauer einen 1,5-Liter-TSI an: Der aufgeladene Benziner mobilisiert 150 PS, schaltet bei Bedarf Zylinder ab und lässt sich auch mit dem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) kombinieren. Er löst den gleichstarken 1,4-Liter-TSI ab. Außerdem erhältlich: der 2,0-Liter-TSI mit 190 PS. Bei den Selbstzündern setzt das Skoda Octavia Facelift (2017) auf den 1,6-Liter-TDI mit 115 PS oder das 2,0-Liter-Aggregat, das wahlweise mit 150 oder 184 PS erhältlich ist. Ganz gleich welche Motorisierung, ist die Modellpflege am markanten Vier-Augen-Gesicht zu erkennen, das ihn klar vom bisherigen Design und auch von allen übrigen Modellen der Marke unterscheidet. Ein in Wagenfarbe lackierter Steg sitzt zwischen den geteilten Scheinwerfern, die die Nacht auf Wunsch mit Voll-LED-Technik zum Tag machen. Deutlich dezenter fallen die Änderungen am Heck des Skoda Octavia Facelift (2017) aus, die C-förmigen Rückleuchten werden nun gegen Aufpreis mit LED-Technik ausgerüstet. Mehr zum Thema: Das kostet der Skoda Octavia Facelift Combi

Fahrbericht Skoda Octavia Facelift (2017)
Neues Skoda Octavia Facelift (2017): Erste Testfahrt  

So fährt sich das neue Octavia Facelift

Skoda Octavia Facelift (2017) im Video:

 

 

Motoren des Skoda Octavia Facelift (2017)

Aber weil die Optik gerade bei einem potenziellen Preis-Leistungs-Champion wie dem Skoda Octavia Facelift (2017) nicht alles ist, wurde in Mlada Boleslav auch an der Technik gefeilt. Die je nach Motorisierung um zwei bis drei Zentimeter breitere Spur an der Hinterachse ist dabei nur eine von mehreren Maßnahmen, die den als Limousine und Kombi beliebten Octavia auch technisch auf die nächste Stufe heben sollen. Noch wichtiger dürfte vielen Kunden das Angebot des adaptiven Fahrwerks-Systems DCC sein, das neben der Dämpfung auch die Charakteristik der Lenkung an den gewählten Fahrmodus anpasst. Deutlich ausgebaut wurde auch das Angebot von Assistenz- und Sicherheitssystemen, das den Fahrer in vielen Situationen entlastet. Neu an Bord des Skoda Octavia Facelift (2017) sind gegen Aufpreis ein Frontassist genannter Fußgängerschutz, eine Rückfahrkamera, ein verbesserter Parkassistent, ein per Heckradar realisierter Rear Traffic Alert sowie ein Helfer, der beim Rangieren mit Anhänger unterstützt. Seit Sommer 2018 rüstet Skoda seinen Bestseller auf Wunsch mit dem Virtual Cockpit aus.

Fahrbericht Skoda Octavia RS 245 (2017)
Neuer Skoda Octavia RS 245 (2017): Erste Testfahrt  

So fährt der stärkste Octavia

 

Neu: Skoda Octavia Sport Edition (2019)

2019 legen die Tschechen für ihre Kompaktklasse die neue Sonderausstattung Skoda Octavia Sport Edition auf. Ein Merkmal der Sonderausstattung sind die 17 Zoll großen, schwarz lackierten Leichtmetallfelgen mit Reifen der Dimension 225/45 R17. Durchgehend schwarz gehaltene Details wie die Spoilerlippe, der Kühlergrill, die Außenspiegelkappen, der Heckspoiler, der Heckdiffusor sowie dunkel getönte Heck- und hintere Seitenscheiben werten die Skoda Octavia Sport Edition (2019) auf. Zum Serienumfang gehören unter anderem LED-Scheinwerfer, der adaptive Abstandsassistent ACC (Regelbereich bis 210 km/h), die automatische Klimaanlage Climatronic sowie das Multifunktionslenkrad mit Schaltwippen (sofern Doppelkupplungsgetriebe DSG an Bord). Laut Skoda ergibt sich bei einem Einstiegspreis von 28.140 Euro für die Limousine ein Preisvorteil von 1800 Euro gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Serienmodell. Für die Sport Edition stehen alle genannten Motorisierungen zur Verfügung.

Neuheiten Skoda Fabia Facelift (2018)
Skoda Fabia Facelift (2018): Motor & Ausstattung  

Skoda Fabia mit neuem Motor

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.