close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Infos zum Opel Crossland

Opel Crossland (2024): Preis & Motoren Nächster Crossland virtuell enttarnt

Stefan Miete 02.06.2022

Die zweite Generation des Opel Crossland soll 2024 auf den Markt kommen. Die Elektro- und Verbrennungsmotoren finden sich in einer optisch gänzlich neuen Karosserie wieder. Der Preis ist noch spekulativ.

Ein wichtiger Baustein in den Plänen des Rüsselsheimer Autobauers ist die Zweitauflage des Opel Crossland, der 2024 neu auf den Markt kommen soll. Der im Frühjahr 2017 als Crossland X eingeführte, aktuell zum Preis ab 19.545 Euro (Stand: Juni 2022) erhältliche Crossover – seit der Modellpflege ohne X – diente zunächst als Ersatz für den eingestellten Minivan Meriva und sollte verstärkt Kundinnen ansprechen. Mit exakt 17.316 Neuzulassungen in Deutschland rangiert der gut 4,20 Meter kurze Kompakte auf dem vierten Platz der meistverkauften Opel hinter den Modellen Corsa, Astra und Mokka. Zur Ablösung im Jahr 2024 schärfen die Hessen den Opel Crossland nach, der künftig deutlich robuster auftritt und so eine neue Position zwischen dem eher Lifestyle-orientierten Mokka und dem großen, auch mit Allradantrieb erhältlichen Grandland (Preis: ab 29.980 Euro) einnehmen soll. Mehr zum Thema: Unsere Produkttipps auf Amazon

Neuheiten Opel Grandland Facelift (2021)
Opel Grandland Facelift (2021): Hybrid & Preis Das kostet der überarbeitete Grandland

Der Opel Astra (2021) im Fahrbericht (Video): 

 
 

Preis & Motoren des Opel Crossland (2024)

Das Design bricht radikal mit dem des aktuellen Crossland. Die bullige Frontpartie und das steile Heck rücken den rund 4,30 Meter langen Opel Crossland (2024) optisch stärker in Richtung des in etwa gleich großen Schwestermodells Peugeot 2008 wie auch des etwas größeren Citroën C5 Aircross. Die Frontpartie macht deutlich, dass das mit dem Corsa eingeführte und kurz darauf mit dem Mokka fortgeschriebene und am sogenannten Vizor-Grill festgemachte neue Markengesicht nicht das Ende der Designentwicklung bei Opel ist. Der Crossland mit der markentypischen sich von der Spitze bis zum Heck durchziehenden Bügelfalte ordnet sich ein, zeigt aber ein eigenes Gesicht. Da es ab 2024 von jedem Opel-Modell eine elektrifizierte Version geben soll, wird auch der Opel Crossland (2024) perspektivisch zum Nur-Stromer. Allerdings nicht sofort. Zu Beginn wird es weiterhin Benziner geben (aktuell 83 bis 120 PS), da viele Regionen besonders in Süd- und Osteuropa noch weit von einer flächendeckenden Ladeinfrastruktur entfernt sind. Zur Modellpflege 2027/28 entfallen dann die Verbrennungsmotoren.

Weiterlesen:

Test Opel Astra Plug-in-Hybrid
Opel Astra Plug-in-Hybrid: Test Schicker Hybrid mit fairen Preis – der neue Astra im Test
 

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.