Alle Infos zum Nissan Juke

Nissan Juke (2019): Motor, Ausstattung & Crashtest Nissan Juke überzeugt im Crashtest

von Michael Godde 19.12.2019

Die Neuauflage des Nissan Juke startete Ende 2019. Das kleine SUV gilt trotz polarisierender Optik als Erfolg, weshalb auch der Nachfolger die schräge Linie weiterführt. Alle Details zum Motor und dem Crashtest-Ergebnis!

Der Nissan Juke rollte Ende 2019 zu den Händlern und bewahrt auch in der zweiten Auflage seinen eigenständigen Charakter. Die weichen Rundungen des Vorgängers ersetzt Nissan bei der Neuauflage des frechen Crossovers durch ein kantigeres Design. Der Juke wirkt modern und soll vor allem im Fond deutlich mehr Raum als bislang bieten. In Zahlen ausgedrückt: 5,5 Zentimeter mehr Beinfreiheit und 1,1 Zentimeter mehr Luft über den Köpfen der Fonpassagiere. Auch das Kofferraumvolumen wächst um 20 Prozent auf nun 422 Liter. Darüber hinaus ist der Juke nun reif für das digitale Zeitalter. Das neue Nissan-Connect-Infotainment erlaubt es allen Insassen, über den Wi-Fi-Hotspot ihre digitalen Endgeräte während der Fahrt zu nutzen. Die nächste Evolutionsstufe des "Propilot" sorgt mit Spurhaltung und autonomer Abstandsregelung für noch mehr Sicherheit im Nissan Juke (2019). Mehr zum Thema: Der Nissan Juke im Fahrbericht

Neuheiten Nissan Micra (2017)
Nissan Micra (2017): Preis & Motoren (Update!) Micra-Preis startet bei 11.990 Euro

Nissan Leaf Nismo im Video:

 
 

Vorerst nur ein Motor im Nissan Juke (2019)

Vorerst wird es im Nissan Juke (2019) nur eine Motorvariante geben: den 1,0-Liter-Dreizylinder-Turbo mit 117 PS kennt man bereits aus dem Micra. Er lässt sich im Juke sowohl mit einem manuellem Sechsgang- als auch mit einem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe kombinieren. Trotz drohendem Brexit hält Nissan übrigens an der Fertigung im britischen Sunderland fest – Ende November 2019 sind die ersten Exemplare vom Band gerollt. Bestellbar ist der Nissan Juke (2019) zum Preis ab 18.990 Euro. Serienmäßig an Bord sind unter anderem eine LED-Beleuchtung an Front und Heck, eine Klimaanlage, ein Tempomat sowie Sicherheitsausstattungen wie eine Verkehrszeichenerkenneung, ein autonomer Notbremsassistent mit Fußgänger- und Fahrradfahrererkennung sowie ein ein Fernlicht- und Spurhalteassistent. Mehr zum Thema: Das ist der Nissan Leaf

Neuheiten Nissan Qashqai Facelift (2017)
Nissan Qashqai Facelift (2017): Motoren Qashqai mit aktualisierter Motorenpalette

Der Nissan Juke (2019) im Crashtest-Video:

 
 

Crashtest: Fünf Sterne für den Nissan Juke (2019)

Der Nissan Juke (2019) erreichte im Crashtest der Euro NCAP ein Fünf-Sterne-Ergebnis. Die Prüforganisation lobte dabei vor allem die Funktion der Fahrerassistenten im Sinne der Fußgänger- und Radfahrersicherheit: Potenziell lebensbedrohliche Zusammenstöße konnten in fast allen Situationen durch entsprechende Systeme verhindert werden. Das Kompakt-SUV erhielt für den Schutz von Radfahrern und Fußgängern daher eine 81-Prozent-Wertung. Auch der Schutz erwachsener Insassen und Kindern wurde mit 94 beziehungsweise 85 Prozent gut bewertet. Für die Sicherheitsunterstützung des Nissan Juke (2019) vergaben die Crashtest-Prüfer 73 Prozentpunkte.

Neuheiten Nissan GT-R50 by Italdesign
Nissan GT-R (2020): Informationen zum GT-R50 Der limitierte GT-R50 kommt Ende 2020

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.