Alle Infos zum Mercedes GLE

Mercedes GLE Coupé Facelift (2023): Preis Das GLE Coupé wird renoviert

Alexander Koch 25.01.2022

Von wegen schneller Abgang: Mit dem Mercedes GLE Coupé Facelift geht das oberklassige SUV-Coupé voraussichtlich 2023 in die nächste Runde. Exterieur, Innenraum und Motoren profitieren von einer dezenten Überarbeitung – der sich vermutlich auch im Preis niederschlägt.

Noch immer eine viel diskutierte Karosserieform, dürfte die Modellpflege 2023 wohl kaum noch die Gemüter erregen – das Mercedes GLE Coupé Facelift knüpft schließlich an eine bereits achtjährige Präsenz der Marke in dieser Fahrzeugklasse an. Die Änderungen sind evolutionärer Natur: Das Blech wird allenfalls minimal angefasst, der Fokus liegt auf dem Kühlergrill und den Leuchtengrafiken der Frontscheinwerfer und Rückleuchten. Hinweise hierauf geben die entsprechenden Folierungen am fotografierten Erlkönig, den wir in Nordeuropa bei eisigen Wintertests erwischt haben. Dieser erlaubt uns zwar keinen Blick ins Interieur, dafür wissen wir bereits von anderen Prototypen, dass sich der Innenraum treu bleibt: Das Mercedes GLE Coupé Facelift (2023) dürfte vom MBUX-Update sowie der neuesten Lenkradgeneration profitieren, nicht aber vom vertikalen XXL-Bildschirm à la S-Klasse. Mehr zum Thema: Unsere Produkttipps auf Amazon

Ausblick Mercedes GLE Facelift (2023)
Mercedes GLE Facelift (2023): Preis/350/Hybrid Feinschliff für den Mercedes GLE

Der Mercedes GLC (2022) im Video:

 
 

Preis, Motoren (Hybrid) & Innenraum des Mercedes GLE Coupé Facelift (2023)

Das Mercedes GLE Coupé Facelift (2023) fährt auch weiterhin mit den uns bekannten Motoren vor – folglich mit den jeweils drei Liter großen Reihensechszylindern, die als Benziner aktuell 367 (269 kW) und 435 PS (320 kW) sowie als Diesel 272 (200 kW) und 330 PS (242 kW) leisten. Diese und alle weiteren Antriebe erhalten 48-Volt-Technik samt integriertem Starter-Generator. Die zwei Plug-in-Hybriden weisen derzeit als Benziner 333 (245 kW) und als Diesel 320 PS (235 kW) aus. Sehr wahrscheinlich verändern sich auch die zwei Topversionen AMG GLE 53 mit 435-PS-Sechszylinder (320 kW) samt Elektrounterstützung und AMG GLE 63 mit bis zu 612 PS starkem V8-Biturbo (450 kW) nicht. Welchen Preis Mercedes für das überarbeitete GLE Coupé aufruft, ist spekulativ – möglicherweise aber etwas mehr als die derzeit rund 79.000 Euro (Stand: Januar 2022). Die Präsentation des Mercedes GLE Coupé Facelift erfolgt Ende 2022, der Marktstart Anfang 2023. Mehr zum Thema: Das ist das Mercedes-AMG GLE 53 Facelift

Neuheiten Mercedes-AMG GLE 63 Facelift (2023)
Mercedes-AMG GLE 63 Facelift (2023): Preis Das GLE 63 Facelift erwischt

Alexander Koch Alexander Koch
Unser Fazit

Für das Mercedes GLE Coupé steht die Modellpflege an – angesichts der Änderungen im Detail scheint es aber, als konzentriere sich Daimler derzeit vor allem auf den Ausbau der EQ-Modellpalette.

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.