Audi Q4 e-tron/Audi Q5: Vergleichstest Stromer Q4 e-tron trifft auf Diesel Q5

von Markus Schönfeld 27.09.2021
Inhalt
  1. Audi Q4 e-tron und Audi Q5 im Vergleichstest
  2. Fahrkomfort: Größerer Feder-Reserven beim Audi Q5
  3. Motor/Getriebe: Audi Q4 e-tron beschleunigt schneller
  4. Fahrdynamik: Starke Bremsen sprechen für den Audi Q5
  5. Umwelt/Kosten: Audi Q4 e-tron unterm Strich günstiger
  6. Messwerte & technische Daten: Audi Q4 e-tron 50 quattro und Audi Q5 40 TDI quattro

Lange galten Elektroautos weder als alltagstauglich noch als ebenbürtig konventionellen Modellen gegenüber. Die neue E-Generation soll das ändern. Im Vergleichstest trifft der Audi Q4 e-tron auf seinen Konzern Bruder Audi Q5 TDI.

Gesamtbewertung (max. Punkte)Audi Q4
e-tron 50 quattro
Audi Q5
40 TDI quattro
Karosserie (1000)658707
Fahrkomfort (1000)732742
Motor/Getriebe (1000)727675
Fahrdynamik (1000)701706
Eigenschaftswertung (4000)28182830
Kosten/Umwelt (1000)333301
Gesamtwertung (5000)31513131
Platzierung12

Eines dürfen wir vor diesem Vergleichstest zwischen Stormer Audi Q4 e-tron 50 quattro und seinem Diesel-Pendant, dem Audi Q5 40 TDI quattro schon vorwegnehmen: Pauschal lässt sich der batterie-elektrische Antrieb nicht mehr anprangern. Doch sehen wir uns den neuen Audi Q4 e-tron und den bestens bekannten Audi Q5 TDI erst einmal genauer an. Vorurteile gibt es mehr als genug. Das gilt vor allem für die Elektromobilität. "Die Kosten sind zu hoch. Die Reichweite ist zu niedrig. Die deutschen Hersteller haben den Fortschritt verschlafen." Nur zu häufig wird man als Fahrer:in eines E-Autos mit solchen Pauschalurteilen konfrontiert. Es herrscht also genau jetzt, mitten in der Mobilitätswende, mehr Bedarf an faktenbasierter Aufklärung als je zuvor. Denn natürlich wollen wir alle wissen, ob der Elektromotor überhaupt das Zeug dazu hat, den Verbrenner in jeder Beziehung zu ersetzen.

Der Audi Q4 e-tron (2021) im Video:

 
 

Audi Q4 e-tron und Audi Q5 im Vergleichstest

Im Volkswagen-Konzern, zu dem auch Audi gehört, hat sich seit 2017 extrem viel verändert. Beim Vergleichstest zwischen Audi Q4 e-tron und Audi Q5 bleibt das nicht im Verbrogenen, denn es wurde nicht nur die Vorstandsetagen umgebaut. Auch technisch hat man mit der Entwicklung einer eigenen Elektroauto-Plattform die Basis für sehr viele neue Modelle geschaffen. Der Audi Q4 e-tron ist der erste Audi auf diesem Modularen E-Antriebs-Baukasten (MEB). Der Audi Q5, der seit 2017 auf dem Markt ist, stammt entwicklungstechnisch dagegen aus der Ära davor. Nicht nur äußerlich kann man den Generationenwechsel klar erkennen. Daran hat selbst das Q5-Facelift von 2020 nicht viel geändert. Auch im Inneren wird der Unterschied deutlich. Nicht in allen Belangen ist das positiv gemeint. Bei Materialauswahl und Verarbeitungsqualität beweist der Audi Q5 40 TDI quattro jedenfalls mehr Liebe zum Detail. Und auch die Bedienbarkeit der Tasten und Schalter gelingt bei ihm noch intuitiver. Der Audi Q4 e-tron 50 quattro wirkt im Vergleichstest dagegen digitaler, kühler, aber auch etwas umständlicher. Weil der Stromer zudem kompakter gebaut ist, gibt es auch leichte Abzüge im Platzangebot. Vier Erwachsene fühlen sich aber auch im Q4 samt Gepäck wohl. Immerhin nimmt es der Kofferraum mit 520 bis 1490 Liter Gepäck auf (Q5: 520 bis 1520 Liter). Und die Beinfreiheit in der zweiten Reihe ist sogar größer, die Kopfffreiheit dafür etwas kleiner als im Q5. Wegen seiner hohen Zuladung (624 Kilogramm) und der Anhängelast von 2,4 Tonnen – der Q4 darf nur 1,2 Tonnen ziehen – gewinnt der Diesel-Q5 den Nutzwertvergleich deutlich.

Elektroauto Audi Q4 e-tron (2021)
Audi Q4 e-tron (2021): Preis, PS, Reichweite Q4 e-tron holt sich fünf Crashtest-Sterne

 

Fahrkomfort: Größerer Feder-Reserven beim Audi Q5

Schon vor dem Vergleichstest zwischen Audi Q4 e-tron und Audi Q5 hat letzerer schon hinlänglich in anderen Tests bewiesen, dass er ein perfekter Reisebegleiter ist. Mit nahezu perfekter Ergonomie, einem niedrigen Geräuschniveau und dem guten Sitzkomfort vorn wie hinten taugt er für den langen Urlaub ebenso wie für das tägliche Pendeln. Doch das gilt uneingeschränkt auch für den Audi Q4 e-tron. Und in ihm geht es dank des lautlosen Antriebs sogar noch ruhiger zu. Einzig vom Fahrwerk hätte man sich etwas mehr Feingefühl erhofft. Zwar finden die adaptiven Dämpfer (optional) im Komfortmodus auf die meisten Unebenheiten im Alltag die passend geschmeidge Antwort. Doch gerade von der Hinterachse dringen auf Querfugen noch hölzerne Impulse in den Innenraum durch. Die nimmt man im Audi Q5 40 TDI quattro weniger deutlich wahr. Auch dieser Testwagen setzt auf ein adaptives Fahrwerk, allerdings nicht auf die nochmals softere Luftfederung. Dafür sind Vorder- und Hinterachse sehr homogen aufeinander abgestimmt. Und die Feder-Reserven auf sehr schlechten Straßen sind deutlich größer als die beim Audi Q4 e-tron 50 quattro. Selbst üble Rallyepisten verdauen Federn und Dämpfer des Q5 trotz üppiger 21-Zöller einfach besser.

Neuheiten Audi Q5 Facelift (2020)
Audi Q5 Facelift (2020): Preis, S Line & Hybrid Hybrid-Update für das Q5 Facelift

 

Motor/Getriebe: Audi Q4 e-tron beschleunigt schneller

Im Motoren-Kapitel des Vergleichstests zwischen Audi Q4 e-tron und Audi Q5 hat der Stromer einen Vorteil: Das Topmodell aus der Q4-Reihe besitzt gleich zwei Elektromotoren – die große 150-kW-Synchronmaschine im Heck sowie einen zusätzlichen, 80 kW starken Asynchronmotor an der Vorderachse. Der kommt allerdings nur bei Volllast oder bei allzu hohem Schlupf der Hinterräder zum Einsatz. Dennoch entpuppt sich der Audi Q4 e-tron 50 quattro damit als extrem sprintstark. In nur 6,1 lautlosen Sekunden jagt der 2,2 Tonnen schwere Brocken im Vergleichstest auf Tempo 100. Dagegen wirkt der 204 PS starke Diesel im Audi Q5 40 TDI quattro regelrecht müde, benötigt für die gleiche Übung zwei Sekunden mehr. Und jenseits von Landstraßentempo verliert der Selbstzünder noch deutlicher an Boden. Dass der Q4 bei Tempo 180 abgeregelt wird, stört da weniger. Der Diesel kämpft sich dagegen tapfer auch über die 200er Marke. Immerhin beträgt seine Reichweite zwischen den Tankstopps mehr als 800 Kilometer. Der Q5 gönnte sich auf der Testrunde der AUTO ZEITUNG inklusive Volllastanteil auf der Autobahn im Schnitt 7,6 Liter Diesel auf 100 Kilometer. Der Elektro-Audi muss auf der identischen Route spätestens nach 333 Kilometern an die Ladesäule. Bei extrem zurückhaltender Fahrweise sind aber auch knapp 500 Kilometer drin. Und immerhin beträgt die maximale Ladeleistung 125 kW. Der 76,6 kWh große Akku wird so am Schnelllader nach 30 Minuten von fünf auf 80 Prozent gefüllt.

Elektroauto Audi Q4 Sportback e-tron (2021)
Audi Q4 Sportback e-tron (2021): Preis & S Line Der Q4 mit dynamischem Abgang

 

Fahrdynamik: Starke Bremsen sprechen für den Audi Q5

Obwohl der Audi Q4 e-tron 50 quattro hauptsächlich seine Hinterräder durch eine kräftige E-Maschine antreibt, wird er dadurch noch längst nicht zum wilden Dynamiker. Das Heck zum Übersteuern zu überreden, gelingt nicht einmal durch extreme Provokation auf abgesperrter Strecke. Stattdessen nimmt die Fahrdynamikregelung den Allradler an die kurze Leine und dosiert die Kraft der E-Maschine sehr sanft. So bleibt der Stromer mit top Traktion immer sicher auf Kurs, bricht aber keine Fahrdynamik-Rekorde. Das gelingt übrigens auch dem Audi Q5 40 TDI quattro nicht. Auch er ist voll und ganz der Sicherheit und dem Komfort verpflichtet, schiebt in zu schnell angegangenen engen Kurven sanft über die Vorderräder. Auch die sehr gut dosierbare und bissige Bremse bleibt in Erinnerung. Die Bremswege aus Tempo 100 von rund 34 Metern bei kalter und warmer Bremsanlage können sich sehen lassen. Hier büßt der 350 Kilogramm schwerere Stromer im Vergleichstest zwischen Audi Q4 e-tron und Audi Q5 erwartungsgemäß einige Punkte ein.

Neuheiten Audi Q5 Sportback (2021)
Audi Q5 Sportback (2021): Preis & Innenraum Strom für den Q5 Sportback

 

Umwelt/Kosten: Audi Q4 e-tron unterm Strich günstiger

Gerade der Kostenaspekt wird bei der Diskussion um E-Mobilität immer in den Vordergrund gerückt. Dabei sorgen die großzügigen Umweltboni von Bundesregierung und Autoherstellern doch dafür, dass E-Autos bei der Anschaffung sogar günstiger sind als vergleichbare Verbrenner-Modelle. Im Vergleichstest der rund 50.000 Euro teuren SUV Audi Q4 e-tron und Audi Q5 liegt der Unterschied bei vergleichbarer, testrelevanter Ausstattung bei gut 4000 Euro – zugunsten des Stromers. Obendrein fällt für den Audi Q4 e-tron 50 quattro zumindest bis zum Jahr 2030 keine Kfz-Steuer an. Macht im Vergleich zum Audi Q5 40 TDI quattro nochmals 379 Euro jährlich zu seinen Gunsten. Bei den Kraftstoffkosten ist dagegen entscheidend, wo geladen wird: Wer ausschließlich zu Hause lädt, darf mit rund 30 Cent je Kilowattstunde rechnen und fährt damit deutlich günstiger als mit dem Diesel. Das Laden an öffentlich zugänglichen Ladesäulen wird hingegen je nach Tarif teurer, was den Vorsprung zum Diesel schrumpfen lässt. Vielfahrer:innen, die auf teure Schnellladesäulen angewiesen sind, zahlen am Ende deshalb unter Umständen mehr für den Kilometer als Dieselfahrer:innen. Weil wir für die Kostenberechnung vom üblichen Haushaltstarif ausgehen, gewinnt der Q4 e-tron dieses Kapitel und damit auch den Vergleichstest.

Elektroauto Audi Q5 e-tron (2021)
Audi Q5 e-tron (2021): Preis & Reichweite Q5 e-tron in China aufgetaucht

 

Messwerte & technische Daten: Audi Q4 e-tron 50 quattro und Audi Q5 40 TDI quattro

AUTO ZEITUNG 19/2021Audi Q4
e-tron 50 quattro
Audi Q5
40 TDI quattro
Technik
Motorvorn: Asynchron-
maschine (80kW)
hinten: permanent erregte Synchronmaschine (150kW)
4 Zyl./4-Vent.;
Turbodiesel,
Riemen-Starter-Generator,
12 Volt
Hubraum-1968 cm³
Leistung220 kW/299 PS150 KW/204 PS
3800 - 4200 /min
Max. Drehmoment460 Nm400 Nm
1750 - 3250 /min
Getriebe/AntriebKonstantübersetzung,
Allrad
7-Gang,
Doppelkupplung/
Allrad, permanent
Messwerte
Leergewicht (Werk/Test)2135/2230 kg1805/1886 kg
Beschleunigung 0-100 km/h (Test)6,1 s8,2 s
Höchstgeschwindigkeit (Werk)180 km/h222 km/h
Bremsweg aus 100 km/h
kalt/warm (Test)
35,7/35,0 m34,7/33,8 m
Verbrauch auf 100 km (Test/WLTP)23,0/17,9 kWh7,6/6,6 l D
CO2-Ausstoß (Test/WLTP)109/0 g/km201/174 g/km
Preise
Grundpreis53.600 €49.500 €
Testwagenpreis49.940 €53.990 €

von Markus Schönfeld von Markus Schönfeld
Unser Fazit

Allen Kritikern zum Trotz: Den Fortschritt bei der Elektromobilität kann man nicht mehr leugnen. Der neue Stromer Audi Q4 e-tron 50 quattro schafft es sogar, einen vollumfänglichen Vergleichstest gegen seinen hausinternen Diesel-Konkurrenten Audi Q5 40 TDI quattro zu gewinnen. Dabei holt sich der konventionell angetriebene Q5 zwar reichlich Punkte bei Platzangebot, Nutzwert und Fahrkomfort, verliert aber ausgerechnet im Motor/Getriebe- und Kosten-Kapitel wieder an Boden. Antriebskomfort, Ansprechverhalten und Effizienz sind bei einem gut entwickelten Elektroauto wie dem Q4 e-tron einfach um Welten besser. Und die mittlerweile praxistaugliche Reichweite zwischen 300 und 500 Kilometern geht auch absolut in Ordnung.

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.