close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Polizeiautos weltweit: Überblick Polizeiautos aus aller Welt

AUTO ZEITUNG 08.08.2022

Die tschechische Polizei nimmt den BMW 5er als neuen Dienstwagen in die Pflicht, die französische Gendarmerie fährt Alpine A110 und die Polizei in Großbritannien erprobt den Ford Mustang Mach-E. Diese und viele andere Polizeiautos weltweit im Überblick!

Spektakuläre Polizeiautos gab es schon vor über 50 Jahren: 1966 fuhr die Brigade Rapide d'Intervention (schnelle Einsatzbrigade) der französischen Gendarmerie mit der Alpine A110 vor. Ab 2022 kommen nun auch 26 Fahrzeuge der Neuauflage in den Polizei-Einsatz und gehören damit in unsere Sammlung der spektakulärsten Polizeiautos weltweit. Die Sportwagen im Polizeitrimm leisten 252 PS (185 kW). Auch die "relativ moderaten Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte" waren ausschlaggebend für die Wahl, erklärt das französische Innenministerium. Auch die britischen Behörden wollen grünere Polizeiautos im Dienst fahren, da kommen die noch recht neuen Ford Mustang Mach-E und Tesla Model 3 gerade recht. Während der Tesla bereits seit einiger Zeit erprobt wird, darf sich nun auch ein erster Testwagen von Ford beweisen. Zuvor nahm die Polizeibehörde westlich des Ärmelkanals den 245 PS (181 kW) starken Skoda Octavia RS in den Dienst – ihn gibt es hingegen nur als Verbrenner. Neu im Dienst ist auch der BMW 5er der tschechischen Polizei: 70 Fahrzeuge des Typs 540i xDrive Touring mit einem 340 PS (245 kW) starkem Sechszylinder gehen ab Juli 2022 auf Verbrecherjagd. Auch interessant: Unsere Produkttipps auf Amazon

Test BMW M3 Competition M xDrive
BMW M3 Competition M xDrive: Test Der Allrad-M3 im Test

Darum sind Polizeiautos blau-silber (Video):

 
 

Das sind die Polizeiautos weltweit

Die Polizei Niedersachsen setzt auf den VW ID.3 als Polizeiauto. 215 ID.3 sollen den Fuhrpark ergänzen, der bereits 335 Fahrzeuge vom Typ VW Passat GTE umfasst. Der ID.3 soll als neutral lackiertes Fahrzeug bei der Kripo zum Einsatz kommen. Der Hyundai Nexo der Polizeibehörde Osnabrück ist der erste seiner Art im offiziellen Polizeidienst. Der Einsatz des Wasserstoffautos dient der praktischen Erprobung des alternativen Antriebs im Streifendienst. In Griechenland ist wiederum der VW ID.4 das erste Elektro-Polizeiauto. Die ganze griechische Insel Astypalea soll auf reine E-Mobilität umgerüstet werden. Die Reichweite der ID.4 beträgt bis zu 520 Kilometer, Astypalea ist rund 96 Quadratkilometer groß. Quasi im krassen Gegensatz dazu nahm die Polizei im australischen Queensland einen Kia Stinger GT mit 370 PS (272 kW) starkem 3,3-Liter-V6 in den Fuhrpark auf. Die Sportlimousine tritt in die Fußstapfen der australischen Eigengewächse Holden Commodore und Ford Falcon. Zusätzlich setzt die Polizei von New South Wales zwölf Monate lang auf einen Honda Civic Type R. Der potente Kompakte verfügt über einen 320 PS (235 kW) starken Vierzylinder mit Turboaufladung, der aber weniger für Verbrecherjagd denn zur Werbung für die australische Polizei zum Einsatz kommt und unsere Sammlung an spektakulären Polizeiautos weltweit sportlich erweitert.

Fahrbericht MAN/Rheinmetall Survivor R
MAN/Rheinmetall Survivor R: Erste Testfahrt Unterwegs in der Panzer-Minna

 

Die spektakulärsten Polizeiautos

Als wollte man sich mit spektakulären Polizeiautos weltweit überbieten, dürfen sich italienische Polizist:innen ans Steuer eines Lamborghini Huracán und einer Alfa Romeo Giulia QV setzen. Beide sind für den besonders eiligen Organtransport gedacht. Doch gegen den Nachfolger für den 30 Jahre alten "Sonderwagen 4" Survivor R sind alle anderen Streifenwagen zumindest gefühlt Kinderspielzeug: Der in einem Joint Venture der Rüstungsschmiede Rheinmetall und der VW-Tochter MAN entwickelte Polizei-Panzer lässt sich weder von Karambolagen, noch von Pflastersteinen, Sprengfallen, Giftgas oder gar Kalaschnikows stoppen. Wieder zum anderen Ende der Welt: Dubai. Zwar hat die Polizei im Golf-Emirat wohl den insgesamt beeindruckendsten Fuhrpark – mit Autos wie dem Porsche 918 Spyder, dem Lamborghini Aventador und dem Ferrari FF –, mit Blick auf die Fahrzeuge potenzieller Verkehrssünder:innen sind die grün-weiß lackierten Supersportler aber durchaus mit Recht im Einsatz. Die Bildergalerie zeigt die Bandbreite verschiedener Polizeiautos weltweit!

Tuning Porsche 911 Targa 4 von Techart
Porsche 911 Targa 4 von Techart: tune it safe! 911 Targa 4 als offenes Polizeiauto

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.