Hyundai Prophecy Concept EV (2020): Elektro-Studie Hyundai setzt ein Zeichen für neues Design

von Tim Neumann 16.03.2020

Das Elektro-Konzept Hyundai Prophecy (2020) soll die neue Designsprache der Südkoreaner repräsentieren. Sportlichkeit und Emotionen stehen dabei im Vordergrund. AUTO ZEITUNG weiß, wie viel von der futuristischen Technik bald in den Hyundai-Serienmodellen stecken wird!

Das Hyundai Prophecy Concept EV sollte eigentlich Premiere auf dem Genfer Autosalon 2020 (abgesagt) feiern. Die Elektro-Studie steht für Sportlichkeit und Emotionen – ganz im Sinne der neuen Designsprache der Südkoreaner "Sensuous Sportiness", zu Deutsch "sinnliche Sportlichkeit". Dem allgemeinen Vorwurf an Elektrofahrzeuge, weniger Emotionen wecken zu können als konventionell angetriebene Fahrzeuge, möchte Hyundai mit seinem viertürigen Elektro-Coupé augenscheinlich entgegenwirken. Dazu ließen sich die Chefdesigner Luc Donckerwolke und Lee SangYup von den Stromlinienformen der 1920er-Jahre inspirieren. Die langgestreckte Silhouette mit den kurzen Überhängen erinnert außerdem nicht zufällig an den Porsche Taycan: Auch im Hyundai Prophecy Concept EV sollten hohe Leistungen um 500 PS und eine Reichweite von 500 Kilometern möglich sein. Höhere Geschwindigkeiten lassen sich vom integrierten Heckspoiler kontrollieren. Mehr zum Thema: Alle Auto-Neuheiten in Genf

Neuheiten Hyundai i20 (2020)
Hyundai i20 (2020): Preis & Innenraum Alles neu beim Hyundai i20

Hyundai Prophecy Concept EV im Video:

 
 

Erste Fotos des Hyundai Prophecy (2020) zeigen neues Design

Wagen wir einen Blick in den Innenraum des Hyundai Prophecy (2020), ist der Überraschungseffekt perfekt: Statt eines auf den Fahrer orientiertes Sport-Cockpit geben die Türen ohne B-Säulen den Blick frei auf ein futuristisches Interieur á la Star Trek mit Joysticks statt eines Lenkrads. Den durch den Wegfall des Volants gewonnenen Platz nehmen Bildschirme ein, die sich über das gesamte Armaturenbrett erstrecken. Auch für das Exterieur des Hyundai Prophecy Concept EV (2020) haben sich die Koreaner ein paar Features ausgedacht: Auf den ersten Blick fallen die vertikalen Rückleuchten auf, die aus einzelnen LED-Punkten bestehen. Hyundai geht sogar noch einen Schritt weiter und positioniert die LED-Technik auch auf die Heckschürze und den Heckspoiler. Die sogenannten "Pixel Lamps" sollen künftig auch die Serienmodelle tragen. Dasselbe gilt übrigens für das gesamte Exterieru-Design des Prophecy. Wir dürfen gespannt sein, wie die Sensuos Sportiness künftig auf Alltagshelden wie dem Hyundai i30 aussieht. Mehr zum Thema: Hyundai-Studie 45

Messe Genfer Autosalon 2020
Genfer Autosalon 2020: Absage wegen Coronavirus Viele Premieren trotz Absage des Genfer Autosalons

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.