Alle Infos zum Mercedes C-Klasse

Mercedes-AMG C 63 (2022): Preis & Innenraum AMG C 63 kommt mit Vierzylinder

von Sven Kötter 23.04.2021

Der Mercedes-AMG C 63 dürfte 2022 in den Handel rollen. Anstelle des V8 steckt in ihm ein Vierzylinder gepaart mit "E-Performance". Das wissen wir über den Preis und den Innenraum.

Der Mercedes-AMG C 63 tauscht ab 2022 tatsächlich den V8 gegen einen Vierzylinder. Mercedes hat die neue Technik mit "E-Performance" und elektrischem Abgas-Turbolader Ende März 2021 vorgestellt. Der bislang maximal 421 PS starke Vierzylinder-Turbo aus den 45er-Modellen (M 139) erhält eine tiefgreifende Überarbeitung mit deutlicher Leistungssteigerung auf über 449 PS. Möglich macht das der erstmals in einem Serienfahrzeug angewandte elektrische Abgasturbolader. Er stammt aus der Technikschublade der Formel 1 und ist auch im Mercedes-AMG Project One zu finden. Von der elektrisch unterstützten Aufladung verspricht sich Mercedes ein blitzschnelles Ansprechen direkt ab Leerlaufdrehzahl und höhere Agilität. Zudem ermöglicht die elektrische Verdichtung ein höheres Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen. Zusätzlich erhält der Verbrenner Unterstützung von einem bis zu 150 kW (204 PS) starken E-Motor. V8-Fans dürften sich durch die möglichen Eckdaten des Mercedes-AMG C 63 (2022) beruhigen lassen: Sie werden sehr wahrscheinlich die des aktuellen Achtzylinders mit 510 PS und einem maximalen Drehmoment von 700 Newtonmetern übertreffen. Die aktuelle C 63 S Limousine sprintet in glatten vier Sekunden auf Tempo 100, bei der neuen ist hingegen eine drei vor dem Komma realistisch. Mehr zum Thema: Die Mercedes C-Klasse im Fahrbericht

Neuheiten Mercedes C-Klasse Limousine (2021)
Mercedes C-Klasse Limousine (2021): Hybrid C-Klasse startet bei 41.138 Euro

Die Mercedes C-Klasse (2021) im Video:

 
 

Preis & Innenraum des Mercedes-AMG C 63 (2022) mit Vierzylinder-Hybrid

Der Innenraum und die Assistenzsysteme des Mercedes-AMG C 63 (2022) profitieren von der Technik der neuen C-Klasse-Generation. 3,5 Zentimeter mehr Kniefreiheit im Fond und Millimeterzuwächse bei Innenhöhe und -breite geben den Passagieren etwas mehr Raum. Ganz neu sind die großen Displays des aktuellen MBUX-Infotainment-Systems. Mit einer direkt ausgelegten Lenkung sowie agilitätsbetonter Fahrwerksabstimmung will schon die Basis-C-Klasse ungewohnt dynamisch sein, zumal optional eine Hinterachslenkung zur Verfügung steht. Die Zutaten dürften auch dem Mercedes-AMG C 63 (2022) zu mehr Kurvenpotenzial verhelfen. Der Preis ist zum jetzigen Zeitpunkt reine Spekulation, günstiger als der aktuelle C 63 AMG für rund 78.000 Euro (Stand: März 2021) dürfte der Nachfolger aber kaum werden. Mehr zum Thema: Das ist der Mercedes-AMG C 43 & Das ist das Mercedes-AMG C 63 T-Modell

Neuheiten Mercedes C-Klasse T-Modell (2021)
Mercedes C-Klasse T-Modell (2021): Preis Das kostet der C-Klasse Kombi

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.