Alle Infos zum BMW 3er

BMW M3 Touring: Illustration Der M3 Touring bleibt ein Traum!

von Alexander Koch 04.09.2019

Der BMW M3 Touring in illustrer Runde: Gegner wie der Mercedes-AMG C 63 und der Audi RS 4 wären genau die richtigen Zutaten für spannende Dreiervergleiche. Aber BMW M-Chef Markus Flasch winkt ab: "Kombis gehören nicht zum M-Plan"

Gierige Lufteinlässe, maskulin ausgestellte Kotflügel und eine feist blaue Außenfarbe: Kein Zweifel, der BMW M3 Touring wäre eine Bereicherung der Wochentags-zum-Baumarkt-und-am-Wochende-zum-Nürburgring-Klasse, für die der Ausdruck "Mittelklassekombi" viel zu bieder ist. In dieser tummeln sich schon so klangvolle Namen wie Mercedes-AMG C 63 oder Audi RS 4 – der eine mit V8, der andere mit V6 –, die der Reihensechszylinder-befeuerte Power-Kombi aus München freudig durcheinander wirbeln könnte. Denn so viel ist von der G80 genannten, noch nicht vorgestellten M3 Limousine schon bekannt: Es kommt ein drei Liter großer Reihensechszylinder zum Zuge, der schon X3 M und X4 M mit 480 respektive 510 PS (Competition) mobilisiert. 600 Newtonmeter maximales Drehmoment klingen nach ungesühntem Reifenmord, dürften bei der BMW-bekannt feinen Fahrwerks- und Regelelektronik-Abstimmung aber kein Problem darstellen. Vielmehr das gegenüber der Limousine schwerere und höhere Konzept des BMW M3 Touring an sich. Mehr zum Thema: Das kostet der BMW 3er

Neuheiten BMW M3 (2020)
BMW M3 (2020): Neue Fotos vom G80 Wurde das Heck des M3 geleakt?

BMW 3er im Video:

 
 

Illustration zeigt messerscharfen BMW M3 Touring

Denn: Seit jeher war der 3er Touring nicht in der M-Variante erhältlich. Die Münchener sehen für sportliche Kombis keinen Markt – was angesichts der hochmotorisierten wie klangvollen Konkurrenz wahrlich verwundern mag, aber im Hubraum- wie PS- und SUV-fixierten globalen Markt sehr wohl Sinn ergibt. Das bestätigt BMW M-Chef Markus Flasch gegenüber dem britischen Carmagazine Ende August 2019 auch noch einmal ausdrücklich: "Kombis sind nicht Teil des M-Plans. Wir sind eine globale Firma, weshalb wir beim Antrieb so viel beachten müssen, dass wir in Nischen wie diese nicht reingehen. Dafür sind SUV da!". Nun, Freunde der blau-weiß-bayrischen Fahrkultur, da heißt es tapfer sein: Die einzige seriennahe Alternative zum BMW M3 Touring ist und bleibt der kommende Alpina B3 Touring, der runderneuert, mit voraussichtlich 450 PS, aber eben auch deutlich dezenterer Optik auf die IAA 2019 brettert. Mehr zum Thema: Das ist der BMW 3er Touring

Tuning BMW M3 F81 Touring
BMW M3 F81 Touring: Umbau Brite baut sich M3 Touring

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.