Alle Infos zum Mazda MX-30

Mazda MX-30 (2020): Innenraum & Preis Mazda MX-30 ab rund 32.000 Euro

von Christina Finke 13.11.2020

Mit dem Mazda MX-30 zeigen die Japaner 2020 ihr erstes batterieelektrisches Fahrzeug mit bis zu 200 Kilometern Reichweite. Gegenläufig öffnende Türen gewähren Einlass in den Innenraum. Das ist der Preis.

Der Mazda MX-30 ist das erste batterieelektrische Fahrzeug der Japaner aus eigener Entwicklung, das zum Preis ab 32.646 Euro (Stand: November 2020) erhältlich ist. Der Elektro-Mazda basiert auf der neuesten Skyactiv-Plattform, die auch für einen reinen E-Antrieb entwickelt wurde und beispielsweise auch unter dem herkömmlich motorisierten CX-30 steckt. So überrascht es nicht, dass die Abmessungen des Elektro-Crossovers mit 4395 Millimetern Länge, 1795 Millimetern Breite und 1555 Millimetern Höhe annähernd denen des konventionell angetriebenen SUV entsprechen. Optisch fügt sich der Mazda MX-30 (2020) in die "Kodo"-Designsprache der Japaner ein, erlaubt sich aber etwas mehr Profil durch schärfere Kanten etwa an der Schulterlinie. Beim Türkonzept unterscheidet sich das E-SUV jedoch von allen anderen Modellen: Die kleinen Türen im Fond lassen sich nämlich gegenläufig öffnen, was das Einsteigen in den Innenraum erleichtern soll.

Fahrbericht Mazda MX-30 (2020)
Neuer Mazda MX-30 (2020): Erste Testfahrt Der MX-30 ist ein typischer Mazda

Mazda auf der Tokyo Motor Show 2019 im Video:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Preis, Innenraum & Reichweite des Mazda MX-30 (2020)

Apropos Innenraum: Im Mazda MX-30 (2020) dominieren umweltfreundliche Materialien. So sind die Ablagen der "schwebenden" Mittelkonsole aus ökologisch angebautem Kork und textile Bezüge aus recycelten Plastikflaschen ersetzen beispielsweise echtes Leder. Zudem gibt es zusätzlich zum Display auf dem Armaturenbrett erstmals einen zweiten Touchscreen, der hinter dem Schalthebel platziert wurde. Kommen wir zum rein elektrischen Antrieb des Mazda MX-30 (2020): Eine 35,5 kWh große Hochvoltbatterie (brutto) steht für eine Reichweite von rund 200 Kilometern (nach WLTP). Mit einem Sprintwert von 9,7 Sekunden und einer Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h steht das Cruisen im Vordergrund, was der Crossover mit einem Durchschnittsverbrauch von 19,0 kWh auf 100 Kilometer (WLTP) belohnt. Zu einem späteren Zeitpunkt soll es zudem eine Version mit Range-Extender geben, bei der ein kleiner Wankelmotor und ein Generator Strom an Bord erzeugen.

Neuheiten Mazda CX-30 (2019)
Mazda CX-30 (2019): Motor, Ausstattung & Crashtest Das kostet der CX-30

Beim Crashtest erzielt der Mazda MX-30 (2020) fünf von fünf Sternen. Foto: Euro NACP
 

Der Mazda MX-30 (2020) im Crashtest

Beim Crashtest erzielt der Mazda MX-30 (2020) fünf von fünf Sternen. Dabei bewertet der Euro NCAP den Insassenschutz sowohl von Erwachsenen (91 %) als auch von Kindern (87 %) hoch. Getrübt wird der gute Eindruck durch durchschnittliche Werte beim Fußgängerschutz (68 %) und bei den Assistenzsystemen (73 %). So monieren die Tester, dass der Autonome Bremsassistent des Mazda MX-30 (2020) weder Fußgänger im hinteren Bereich noch solche, die den Weg des abbiegenden Fahrzeugs kreuzen, erkennt.

Neuheiten Mazda6 (2021)
Mazda6 (2021): Informationen zum 6-Zylinder Alles neu beim kommenden Mazda6

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.