Alle Infos zum BMW 5er

BMW M5 Touring (F91): Illustration Keine Kombis von BMW M

von Alexander Koch 04.09.2019

Ist der BMW M5 schon ein automobiler Traum auf Rädern, versetzt der BMW M5 Touring (F91) die Fans bayerischer Lastenesel geradezu in Ekstase! Doch aufgemerkt, BMW M schließt Power-Kombis für die Zukunft kategorisch aus.

4,4-Liter-V8, 600 PS und 305 km/h: Bei allen Fahrdisziplinen brilliert der neue BMW M5. Doch was fehlt im Kombi-vernarrten Deutschland? Genau, der Rucksack! Was AMG mit dem E 63 T-Modell und Audi Sport mit dem RS 6 Avant anbietet, will BMW weder für teuer Geld noch für warme Worte verkaufen. Dabei käme der BMW M5 Touring in unseren Breitengeraden bestimmt auf seine Stückzahlen. Nicht genug, wie Analysten der Bayerischen Motoren Werke in München schon nüchtern errechnet haben dürften. Mal wieder! Schließlich existiert auch vom kleineren M3-Bruder keine familientaugliche Variante. Die Begründung lautete bislang stets, dass der Touring weltweit betrachtet eben doch auf zu wenig Interesse stoßen würde. "Dafür gibt es SUV", stellt BMW M-Chef Markus Flasch gegenüber dem britischen Carmagazine Ende August 2019 klar. Eine viel zu nüchterne Bewertung eines solch emotionalen Unterfangens, oder? Freunde gut motorisierter Lastenesel sehen es nämlich schon vor dem inneren Auge: Wie die allradgetriebene Oberklasse sowohl auf der linken Spur unbeschränkter Autobahnen als auch beim schwedischen Möbelgrossisten eine perfekte Figur abliefert.

Neuheiten BMW M5 (2018)
BMW M5 (2018): Motor & Ausstattung (F90) M5-Sonderedition zum Jubiläum

BMW M5 (Fahrbericht) im Video:

 
 

Illustration zeigt BMW M5 Touring (F91)

Der gleich doppelt zwangsbeatmete V8 bringt Papi zum Grinsen und die Kinder zum vergnüglichen Kreischen, wenn der BMW M5 Touring kaum langsamer als die Limousine auf Tempo 100 spurtet – sie nimmt den Sprint in nur 3,4 Sekunden. Die Jagd auf die 200er-Marke geschieht dann schon besser ohne Kinder an Bord, sicher ist sicher. Nach 11,1 Sekunden stehen nämlich schon die 200 km/h im Tacho und wer sich das Quäntchen Extra-Fahrspaß gönnt, kann dank M Driver's Package sogar über 300 Sachen fahren. Doch in Mitten der so realistisch anmutenden Träume platzen dann gleich zwei bitteren Nachrichten: Zum einen wäre solch ein BMW M5 Touring mit einem Einstiegspreis noch oberhalb der Limousine (117.900 Euro) für Otto-Normalverbraucher kaum erschwinglich. Zum anderen hat BMW selbst prall gefüllte Geldbeutel bislang nicht in die Versuchung geführt, doch einen Powerkombi zu bauen. Schade, oder?

Fahrbericht BMW M5 (2018)
Neuer BMW M5 (2018): Erste Testfahrt (Update!) So fährt sich der erste Allrad-M5

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.