Alle Infos zum BMW 5er

BMW M5 CS (2019): Erste Fotos Baut BMW die CS-Reihe aus?

von Sven Kötter 30.10.2018

Erste Fotos eines Erlkönigs könnten den BMW M5 CS zeigen, den wir nicht vor 2019 erwarten. Die Clubsport-Variante wird oberhalb des Competition angesiedelt und nochmals potenter als die bislang stärkste Ausbaustufe!

Der BMW M5 CS (2019) wäre der erste seiner Art. Erste Fotos zeigen einen unverhüllten Erlkönig, der als offensichtlichstes Merkmal die Clubsport-typische vergrößerte Abrisskante auf dem Heckdeckel trägt. Dieser so genannte Gurney kommt auch bei den Clubsport-Varianten von M3, M4 und mutmaßlich auch am kommenden M2 CS zum Einsatz. Unter der Haube erwarten wir auch im M5 CS den bekannten 4,4-Liter-Achtzylinder, dessen stärkste Ausbaustufe aktuell bei 625 PS im Competition-Modell liegt. Sollte der CS Realität werden, ist eine kleine Leistungsspritze obligatorisch: Wir tippen auf rund 640 PS. Gleichzeitig sollte der CS durch verstärkten Einsatz von Leichtbaumaterialien an Gewicht verlieren. Der normale M5 und sein Competition-Ableger kommen auf 1940 Kilogramm. Kohlefaserverbundwerkstoffe und weniger Dämmmaterial könnten das Gewicht auf unter 1900 Kilogramm drücken. So gerüstet dürfte er die Fahrleistungen seiner bodenständigeren Brüder unterbieten. Der Competition schafft den Standardsprint bereits in 3,3 Sekunden. Mehr Leistung und mehr Aerodynamik treffen bei CS-Modellen konsequenterweise auch auf eine neue Abstimmung von Fahrwerk und Lenkung. Das könnte den BMW M5 CS ab 2019 zum agilsten Verteter der Baureihe aller Zeiten machen. Mehr zum Thema: Erlkönig des BMW M2 CS erwischt

Neuheiten BMW M5 (2018)
BMW M5 Competition (2018): Preis & Motor M5 Competition für 128.900 Euro

BMW M5 (2017) im Fahrbericht (Video):

 
 

Erste Fotos vom BMW M5 CS (2019)?

Mit dem BMW M5 CS (2019) würden die Münchener den beim M3 eingeschlagenen Weg der verschiedenen Performace-Versionen fortsetzen. Auf die klasissche Variante folgt eine mit Competition-Paket, das zu einem späteren Zeitpunkt wiederum vom CS-Modell getoppt wird. Selbst darüber sind noch extremere Ausbaustufen möglich, wie der M4 GTS eindrucksvoll gezeigt hat. Inwieweit das bei einem Sportwagen auf Basis einer Oberklasse-Limousine Sinn ergibt, wird sich zeigen. Was wir am abgeschossenen Erlkönig vermisst haben, ist ein tieferer Karbon-Spoiler an der Front. Daher ist nicht auszuschließen, dass hier lediglich die neue Abrisskante als M-Performance-Teil getestet wird.

Neuheiten BMW M3 CS (2018)
BMW M3 CS (2018): Preis & Motor (Update) Der stärkste M3 aller Zeiten

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.