Alle Infos zum Audi A6

Audi A6 Avant Facelift (2023): Kombi & quattro Audi renoviert den A6 Avant

von Stefan Miete 02.12.2021

2023 startet das Audi A6 Avant Facelift, das grundsätzlich mit elektrifizierten Motoren vorfährt und auch als Plug-in-Hybrid erhältlich ist. Die Maße (Länge) und das Kofferraumvolumen bleiben unverändert, beliebte Ausstattungsoptionen wie die S Line und der quattro-Antrieb bestehen. 

Seit 2018 rollt die aktuelle Oberklassebaureihe der Generation C8 vom Band, 2023 kommt das Audi A6 Avant Facelift. Dann mit überarbeiteten Leuchtengrafiken, wie unsere Zeichnung schon jetzt veranschaulicht. Technisch gesehen bleibt es beim Modularen Längsbaukasten für Fahrzeuge mit Vorderrad- oder Allradantrieb quattro und längs zur Fahrtrichtung eingebauten Motoren. Derzeit beginnt die Antriebspalette beim 163 PS starken 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbodiesel und reicht bis zum 600 PS kräftigen RS 6, einem Achtzylinder, den es auch künftig nur im Avant gibt. Sämtliche Motoren sind zwar elektrifiziert, also mit einem 12- oder 48-Volt-Bordnetz versehen, ausschließlich elektrisch wird der A6 Kombi in dieser Generation aber nicht fahren. Der technisch unabhängige A6 e-tron übernimmt diesen Part ab 2024. Dafür steigt die elektrische Reichweite der Plug-in-Hybride im A6 voraussichtlich auf etwa 100 Kilometer. Eine höhere Reichweite ist aufgrund der noch recht schweren und teuren Batterietechnik zu ineffizient. Beliebte Ausstattungspakete wie der Audi A6 Avant Facelift (2023) als S Line bleiben. Mehr zum Thema: Unsere Produkttipps auf Amazon

Neuheiten Audi A6 L Facelift (2022)
Audi A6 Facelift (2023): C8, Limousine & S Line China-Fotos zeigen A6-Modellpflege

Das Audi A6 e-tron Concept (2021) im Video:

 
 

Motoren (Hybrid/quattro) & Maße des Kombis Audi A6 Avant Facelift (2023)

Als Vertreter der Oberklasse definiert sich natürlich auch das Audi A6 Avant Facelift (2023) über seine Maße: Mit weiterhin rund 4,94 Metern Länge bleibt der Innenraum wie gehabt großzügig und das Kofferraumvolumen von 595 bis 1370 Litern höchstwahrscheinlich unverändert. Dafür könnten die Ingolstädter:innen in das Cockpit-Layout eingreifen und die zwei getrennten Monitore durch einen zentralen Touchscreen ersetzen. Erstmalig beim Audi Q4 e-tron vorgestellt, findet möglicherweise das neue Head-up-Display mit Augmented Reality-Funktionen, die beispielsweise Pfeile des Navigationssystems virtuell auf die Straße vor das Auto projizieren, an Bord des Audi A6 Avant Facelift (2023) wieder. Erweiterte Assistenzsysteme runden die Modellpflege ab. Der Preis ist noch rein spekulativ, doch wird der Basispreis von aktuell 52.640 Euro (Stand: Dezember 2021) auch in Zukunft ein guter Gradmesser sein.

Illustration Audi A6 e-tron Avant Concept (2021)
Audi A6 e-tron Avant: Illustration So könnte der elektrische A6 Avant aussehen

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.