Alle Infos zum Tesla Model X

Tesla Model X (2016): Motor & Ausstattung Tesla Model X wird günstiger

von Alexander Koch 08.03.2019

Im Herbst 2018 überarbeitete Tesla die Farbpalette des Tesla Model X (seit 2016 im Programm). Ab Frühjahr 2019 sind nur noch die Varianten mit 100-kWh-Akku und größerer Reichweite verfügbar  allerdings günstiger als bislang!

Gut zwei Jahre nach der Markteinführung sinken die Preise für das Tesla Model X (2016). Grund dafür ist die Entscheidungs Teslas, seine Fahrzeuge zukünftig vor allem online zu verkaufen und den Großteil seiner Filialen zu schließen. Die damit einhergehende Kostenersparnis soll nun direkt an die Kunden weitergegeben werden. Allerdings ist ab März 2019 auch nur noch die Variante mit 100-kWh-Akku und der größten Reichweite bestellbar. Das bisherige Basismodell 100D kostete rund 116.700 Euro. Für die neue Einstiegsversion mit 422 PS werden 90.400 Euro fällig. In 4,9 Sekunden sprintet der Amerikaner aus dem Stand auf Tempo 100, Schluss ist bei 250 km/h. Die Reichweite der Einstiegsversion gibt Tesla mit 565 Kilometer (NEFZ) an. Auch die sportlichere Variante des Elektro-SUV (Model X Ludicrous Performance) mit 611 PS fährt maximal 250 km/h schnell, schafft es innerhalb von drei Sekunden auf 100 km/h und startet bei 98.300 Euro. Sie kommt mit 542 Kilometern Reichweite (NEFZ) allerdings nicht ganz so weit wie das Basismodell. Mehr zum Thema: Erste Testfahrt im neuen Tesla Model X (2016)

Elektroauto Tesla Model Y (2019)
Tesla Model Y (2019): Motor & Ausstattung Model Y soll im Herbst 2020 starten

Tesla Model X im Facebook-live-Video:

 
 

Motor und Ausstattung des Tesla Model X (2016)

Um die Produktion des Tesla Model X (2016) zu beschleunigen, hatte Tesla-Chef Elon Musk bereits im Herbst 2018 die Farben Obsidian-Schwarz und Silbermetallic gestrichen. Wer aber Fahrzeuge in diesen beiden Farben bestellt hat, bekommt diese noch ausgeliefert. Die beiden weggefallen Farben sollen künftig dennoch als aufpreispflichtige Sonderfarben bestellbar sein. Beim Tesla Model X handelt es sich nach dem Roadster und der Limousine Model S um das dritte serienreife Fahrzeug der Marke Tesla. Schon 2012 erschütterte Tesla-Milliardär Musk etablierte Automarken mit seinem Model S speziell in Nordamerika in ihren Grundfesten und holt nun zum nächsten Schlag aus. Schließlich trifft der Tesla Model X (2016) die Konkurrenz an ihrer empfindlichsten Stelle: dem lukrativen SUV-Geschäft. Als Technikspender für das SUV dient das Tesla Model S. Wie die Limousine bietet das E-SUV bis zu sieben Personen Platz, wobei das Raumangebot deutlich üppiger ausfällt. Mehr zum Thema: Tesla Model 3 im Test

Elektroauto Tesla Model S Facelift (2016)
Tesla Model S Facelift (2016): Motor & Ausstattung Tesla macht Model S günstiger

 

Antriebsvarianten des Model X (2016)

ModellAkkuAntriebReichweite (NEFZ)Preis
X Long Range100 kWhAllrad565 km90.400 Euro
X Ludicrous Performance100 kWhAllrad542 km98.300 Euro

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.