Alle Infos zum Tesla Model X

Tesla Model X Facelift (2021): Preis, PS & Plaid Model X-Auslieferung stockt

von Tim Neumann 17.12.2021

Zwar wird das Tesla Model X Facelift bereits seit 2021 ausgeliefert, allerdings stockt die Produktion gewaltig. Deutsche Kund:innen dürfen das Elektro-SUV frühestens Ende 2022 erwarten. Während sich das Elektro-SUV von außen nur marginal änderte, fällt der Innenraum mit der Überarbeitung noch futuristischer aus. Das wissen wir zu Preis, Plaid, PS und Reichweite.

Die US-Amerikaner:innen haben das Tesla Model X Facelift (2021) im Zuge des Geschäftsberichts zum vierten Quartal 2020 zum Preis von etwa 111.000 Euro (Stand: Dezember 2021) angekündigt. Seitdem kamen bereits die ersten Kund:innen auf dem Heimatmarkt in den Genuss der Updates. Der Marktstart in Deutschland lässt hingegen weiter auf sich warten und dürfte nicht vor Ende 2022 erfolgen. Entsprechende Liefertermine und Preise sind von der deutschen Tesla-Seite verschwunden. Am Model X Facelift lassen sich von außen nur kleine Änderungen an Frontspoiler und Heckdiffusor erkennen, charakteristische Elemente wie die Falcon Doors und die bis tief ins Dach gezogene Frontscheibe bleiben erhalten. Dafür warten im Innenraum einige Neuerungen: Den absolute Blickfang bildet zweifelsohne das Lenkrad, das in seiner Form stark an ein Flugzeug oder an das Steuer von K.I.T.T. aus Knight Rider erinnert. Statt des bisher bekannten, vertikalen Infotainmentscreens ist der 17-Zoll-Touchscreen jetzt wie im Tesla Model 3 horizontal angeordnet. Ein weiteres Element aus der Mittelklassen-Limousine: die versteckten Lüftungsdüsen. Auch bei den Motorisierungen tut sich etwas: Oberhalb der Long Range-Variante (560 Kilometer Reichweite) firmiert der Plaid (536 Kilometer Reichweite), dessen drei Motoren im Verbund auf sagenhafte 1020 PS kommen. Derartig motorisiert sprintet das Tesla Model X Facelift (2021) innerhalb von 2,6 Sekunden auf 100 km/h. Mehr zum Thema: Unsere Produkttipps auf Amazon

Elektroauto Tesla Model S Facelift (2021)
Tesla Model S Facelift (2021): Preis/Innenraum Model S stellt Ringrekord auf

Das Tesla Model X (2019) im Crashtest (Video):

 
 

Preis & Innenraum des Tesla Model X Facelift (2021)

Als Vorfacelift-Modell hat das Tesla Model X im Euro-NCAP-Crashtest eine Fünf-Sterne-Wertung einfahren können. Die Sicherheit von erwachsenen Insass:innen wird mit herausragenden 98 Prozent, der Schutz von Kindern an Bord mit 81 Prozent angegeben. Wichtige Erkenntnis: In der optionalen dritten Sitzreihe ist nicht genügend Platz, um Kindersitze sicher zu befestigen. Der Schutz von Fußgänger:innen und Radfahrer:innen erhält eine 72-Prozent-Wertung. Abzüge gab es insbesondere für eine erhöhte Gefährdung des Beckenbereichs im Falle eines Aufpralls. Um diesen zu vermeiden, hat das Tesla Model X (2016) entsprechende Assistenzsysteme an Bord. Diese funktionieren sehr gut, wie die Wertung von 94 Prozent zeigt. Mehr zum Thema: Das ist der Tesla Kleinwagen

Elektroauto Tesla Model Y (2019)
Tesla Model Y (2020): Preis, PS & Kofferraum Modellpflege für Model Y?

von Tim Neumann von Tim Neumann
Unser Fazit

Tesla tut das, was die Marke neben der Emotionalisierung von Elektroautos am besten kann: Die Kundschaft warten lassen. Die Fans werden es mangels echter Alternativen verzeihen. Allerdings stellt sich die Frage, ob der X mit einem eventuellen Siegeszug des kleineren Bruders Y ab 2022 überhaupt noch nach Deutschland kommt.

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.