Nissan Townstar (2021): Reichweite & Preis Kangoo-Zwilling mit E-Antrieb oder Benziner

von Dominik Mothes 28.09.2021

Mit dem Nissan Townstar (2021) bringen die Japaner:innen einen weiteren Spross auf Basis des Renault Kangoo und Mercedes Citan. Der Van kommt mit einem Elektroantrieb und einem Benziner und ersetzt sowohl den rein elektrischen e-NV200, als auch den zuletzt ausschließlich dieselbetriebenen NV250. Das wissen wir zu Preis, Motoren und Reichweite der vollelektischen Version.

Mit dem Nissan Townstar (2021) möchte der Autobauer aus Yokohama wieder kräftig mit einem modernen Van im hart umkämpften Markt der leichten Nutzfahrzeuge mitmischen. Auch der neue, bei Renault gefertigte Kastenwagen baut auf der Plattform des Konzernbruders Kangoo auf, wie der Verbrenner-Vorgänger NV250. Während der Vorgänger im Vergleich zum Renault nur einen anderen Kühlergrill hatte, ist der Townstar optisch ein vollwertiger Nissan: Der breite Grill wird an beiden Seiten von langgezogenen Scheinwerfern flankiert, die bei der Elektroversion des Vans sogar serienmäßig von LEDs illuminiert werden. Das Design des Grills selbst unterscheidet sich leicht bei Benziner- und Elektro-Townstar. Die Optik erinnert an das E-SUV Ariya. Da der Van auch den elektrischen e-NV200 ersetzt, möchten die Japaner:innen beim Townstar, der sowohl als PKW-Version wie auch Transporter erhältlich ist, den Fokus auf den Elektroantrieb legen. Ein 1.3-Liter-Turbobenziner mit 130 PS ist zwar erhältlich, stellt aber nur die Alternative dar, so Nissans Wortlaut in der Pressemitteilung – verkehrte Welt? Keineswegs. Nissan glaubt an die Zukunft elektrischer Nutzfahrzeuge mit tauglicher Reichweite im urbanen Einsatz, wo der Townstar, wie der Name schon verrät, zu Hause sein dürfte. Der Kombi ist ebenfalls mit Elektro- oder Benzinantrieb erhältlich. Preise zu Kombi und Transporter nennt Nissan noch nicht, aber der Plattformspender von Renault dürfte ein guter Anhaltspunkt sein. Der 130-PS-Benziner-Kangoo beginnt als Transporter bei 18.250 Euro, als PKW kostet er mindstens 25.300 Euro (Stand: September 2021). Die Elektroversion ist auch bei Renault noch nicht im Verkauf. Der Preis des kurz vor der Ablösung stehenden, alten Kangoo E-Tech fängt bei 29.720 Euro (Stand: September 2021) an. Für den Nissan Townstar (2021) rechnen wir mit ähnlichen Preisen. Mehr zum Thema: Das ist der Nissan Ariya

Elektroauto Mercedes eCitan (2022)
Mercedes eCitan (2022): Preis & Reichweite Elektro-Citan startet 2022

Der Nissan NV300 (2020) im Video:

 
 

Nissan Townstar (2021): Elektro-Reichweite und Preis

Der Nissan Townstar (2022) ist ein wichtiger Schritt des Elektropioniers aus Japan zur verstärkten Elektrifizierung der eigenen Flotte. Der Kastenwagen vertraut sowohl als Kombi, als auch als Transporter auf denselben E-Antrieb wie die im August 2021 präsentierten Zwillinge Renault Kangoo E-Tech Electric und Mercedes eCitan. Nissan spendiert dem Townstar allerdings ein wenig mehr Leistung: 90 kW leistet der Elektromotor, die Energie für den Vortrieb wird in einem Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 44 kWh gespeichert. Nissan gibt die Reichweite des Systems mit etwa 245 Kilometern an. Kangoo E-Tech und eCitan kommen beide etwas weiter, haben aber für den Vortrieb nur 75 kW zur Verfügung. Die Batterie des Townstar kann an einer CCS-Schnellladestation binnen 42 Minuten mit 75 kW wieder auf 80 Prozent geladen werden kann. Bei Wechselstrom ist Laden mit 11 kW Standard, 22 kW optional. Auf die Batterie gibt Nissan acht Jahre Garantie. Das Ladevolumen des Townstar bleibt bei Elektro- und Benzinantrieb unverändert. Der Kombi schluckt bis zu 775 Liter Gepäck, beim Transporter ist Platz für bis zu 3,9 Kubikmeter Ladung – oder drei Europaletten. Die Zuladung gibt Nissan mit 800 Kilogramm an, die Anhängelast liegt bei 1500 Kilo. Beide Modelle erhalten ein modernes Interieur, wenngleich hochwertiger im Kombi. Insgesamt bietet Nissan 20 Technik-Features bereit, darunter die gängigen Fahrassistenten, ein 360-Grad-Kamerasystem und für die E-Version das "ProPilot"-System zum teilautonomen Fahren auf der Autobahn. Das System orintiert sich an vorausfahrenden Fahrzeugen und kann selbstständig beschleunigen, bremsen und die Spur halten. Apple CarPlay und Android Auto sind bei allen Nissan Townstar (2021) serienmäßig an Bord.

Test Renault Kangoo dCI 95
Renault Kangoo dCi 95: Test Der Komfort-Laster Kangoo im Test

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.