Alle Tests zum Ford Mustang

Neuer Ford Mustang Mach-E: Testfahrt begleitet Erste Mitfahrt im Elektro-Mustang

von Klaus Uckrow 14.09.2020

Noch durften wir den neuen Ford Mustang Mach-E (2020) nicht selber fahren. Erste Eindrücke vom Elektro-SUV mit ikonischem Design haben wir aber schon auf einer begleiteten Testfahrt sammeln dürfen.

Die AUTO ZEITUNG hatte bereits die Gelegenheit zu einer begeleiteten Testfahrt im neuen Ford Mustang Mach-E, der ab Ende des Jahres 2020 zum Preis ab 46.900 Euro verfügbar sein soll. Mit dem bisherigen Mustang hat der Mach-E auf den ersten Blick allerdings nicht viel gemein, schließlich steht vor uns hier ein ausgewachsenes SUV. Deshalb verfügt ein Mustang erstmalig auch über Platz: Während das Raumangebot auf dem Beifahrersitz überzeugt, muss man beim Einstieg in den Fond den Kopf einziehen. Sitzt man einmal, ist die Kopffreiheit aber auch in der zweiten Reihe gut. Die Sitze des neuen Ford Mustang Mach-E (2020) wirken vorn und hinten komfortabel.

Elektroauto Ford Mustang Mach-E (2020)
Ford Mustang Mach-E: GT, Preis & Innenraum Mach-E GT kommt Ende 2021

Der neue Ford Mustang Mach-E (2020) im Video:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Begleitete Testfahrt im neuen Ford Mustang Mach-E (2020

Beim Anfahren bis etwa 30 km/h gibt der neue Ford Mustang Mach-E (2020) nach außen ein technisch klingendes Geräusch ab, um Fußgänger zu warnen. Macht der Fahrer dann richtig ernst, fühlt man sich im 290 PS starken SUV – es gibt ihn zunächst mit zwei Batteriepaketen mit wahlweise 76 oder 99 kWh, mit Heck- oder Allradantrieb sowie mit 190, 210, 248 und 342 kW – mächtig in die Polster gepresst. Tempo 100 soll im 290-PS-Mach-E in unter acht Sekunden erreicht sein. Das Spitzentempo liegt bei 180 elektronisch eingebremsten km/h. Die Soundanlage des neuen Ford Mustang Mach-E (2020) liefert ein dumpfes Grummeln, das nach einem hubraumstarken Verbrennungsmotor klingt, aber deutlich dezenter wirkt. Von draußen sind bei der ersten Testfahrt nur Abroll- und Windgeräusche zu hören.

News Ford Mustang Mach-E: Kommentar (Pro/Contra)
Ford Mustang Mach-E: Kommentar (Pro/Contra) Darf ein SUV Mustang heißen?

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.