close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Infos zum Mercedes EQE

Mercedes-AMG EQE 53 SUV (2022): Preis AMG bringt EQE SUV auf Touren

Alexander Koch 03.08.2022

Affalterbach elektrifiziert sich weiter und bringt das Mercedes-AMG EQE 53 SUV (2022) aufs Gleis. Erste Fotos vom Nürburgring lassen die von der Limousine bekannte Rezeptur aus bis zu 687 PS (505 kW) Leistung, rund 500 Kilometer Reichweite und Preise jenseits der 100.000 Euro erwarten.

Es war nur eine Frage der Zeit, dass uns das Mercedes-AMG EQE 53 SUV (2022) vor die Linse fährt – hier als Erlkönig bei ersten Tests nahe der Nürburgring Nordschleife. Hinter dem etwas umständlichen Namen steckt die performante Ausbaustufe des EQE SUV, das selbst als Basismodell noch nicht vorgestellt wurde. Da es sich beim elektrischen GLE um das Äquivalent des schon vorgestellten EQE, quasi der elektrischen E-Klasse, handelt, dürften sich die technischen Daten wie Motorleistung, Batteriegröße, Reichweite und selbst der Preis weitestgehend gleichen. Technische Basis ist die EVA2, die zweite Generation der "Electric Vehicle Architecture", die im Falle der AMG-Variante je einen AMG-spezifischen Elektromotor pro Achse zu einer Systemleistung von 460 kW (626 PS) kombiniert, mit optionalem AMG Dynamic Plus-Paket sind es kurzzeitige 505 kW (687 PS). Das Drehmoment gipfelt bei 950 Newtonmetern, im Boost-Modus sind es für wenige Sekunden gar 1000 Newtonmeter. Während die Limousine laut Datenblatt Tempo 100 in 3,3 Sekunden abhakt, dürfte das Mercedes-AMG EQE 53 SUV (2022) aufgrund der weniger aerodynamischen Grundform und des sicherlich etwas höheren Gewichts das Nachsehen haben. Aber auch hier erwarten wir einen Sprintwert von unter vier Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit jenseits der 220 km/h. Auch interessant: Unsere Produkttipps auf Amazon

Elektroauto Mercedes EQE SUV (2022)
Mercedes EQE SUV (2022): Preis & Reichweite EQE SUV ungetarnt erwischt

Der Mercedes-AMG GT Black Series (2021) im Tracktest (Video):

 
 

Preis, Reichweite und PS-Leistung des Mercedes-AMG EQE 53 SUV (2022) 

Apropos Gewicht, Aerodynamik und Höchstgeschwindigkeit: Nur wer das Fahrpedal des Mercedes-AMG EQE 53 SUV (2022) streichelt, dürfte auf eine Reichweite von schätzungsweise knapp 500 Kilometern kommen. In der Praxis dürfte die im Unterboden platzierte 90,6-kWh-Batterie (netto) eher für einen Radius von 350 Kilometern stehen. Bei der Ladeleistung erwarten wir keine Überraschungen, somit die maximal 170 kW, die sich auch die Limousine an der Schnellladesäule zieht. Um nicht nur bei den Sprintwerten sportlich unterwegs zu sein, sondern auch beispielsweise auf kurvigen Landstraßen, setzt AMG auf im Vergleich zum Standardmodell steifere Lager, spezifische Teile an den Aufhängungen sowie bissiger abgestimmte Lenkung und Bremsen. Die Kurvenqualitäten profitieren von der sicherlich auch beim Mercedes-AMG EQE 53 SUV (2022) serienmäßigen Hinterachslenkung. Optisch, das verraten auch die Erlkönigbilder, ist Zurückhaltung angesagt: Bis auf den angedeuteten Kühlergrill mit Vertikalspeichen, hochglanzschwarze Schweller, Schürzen und Spoiler sowie Felgen im Aero- oder Heritage-Design in 20 oder 21 Zoll deutet wenig auf die Potenz des Oberklasse-SUV hin. Das zieht sich auch durch das MBUX-Infotainmentsystem mit AMG-spezifischen Funktionen und Anzeigen. Als Preis dürfen die 109.778 Euro der Limousine (Stand: August 2022) als Maßstab gelten, wir rechnen mit wenigen tausend Euro Aufschlag. Die Premiere dürfte Ende 2022 erfolgen.

Auch interessant:

Fahrbericht Mercedes-AMG EQE 53 (2022)
Mercedes-AMG EQE 43/53 (2022) Stark, aber synthetisch

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.