Alle Infos zum Mercedes C-Klasse

Mercedes-AMG C 63 T-Modell (2022): Preis Power-Praktiker C 63 AMG

von Tim Neumann 23.04.2021

Das Mercedes-AMG C 63 T-Modell geht 2022 mit noch mehr Praktikabilität und Power an den Start. Dann aber nicht mehr mit V8-Motor, sondern mit Vierzylinder. Das wissen wir zu Innenraum, Maßen, PS und Preis.

Wenn das Mercedes-AMG C 63 T-Modell 2022 parallel zur Limousine debütiert, sind die Tage des V8-Bollerns in der Stuttgarter Mittelklasse gezählt. Wer jetzt um die vehemente Dynamik der Vorgänger bangt, sei beruhigt: Mercedes überarbeitet den eingesetzten 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbo aus dem A 45 AMG der statt bisher 421 PS dann über 449 PS leisten wird. Zusätzlich bekommt das Aggregat einen bis zu 150 kW (204 PS) starken E-Motor zur Seite gestellt. Dank einer Entwicklung aus der Formel 1 gibt es eine weitere technische Neuerung: Ein elektrischer Abgas-Turbolader ist beim kommenden C 63 für die schnelle Gasannahme ab Leerlaufdrehzahl zuständig und hält den Ladedruck dank kleinem E-Motor an der Laderwelle auch dann, wenn der Fuß vom Gas geht. Das ermöglicht selbst bei niedrigen Drehzahlen ein hohes Drehmoment. Abseits des Motors profitiert der Power-Kombi von denselben Neuerungen, die auch die fünfte C-Klassen-Generation besitzt. Und die wiederum schöpft aus dem Lastenheft der S-Klasse. Das beinhaltet sowohl das zurückhaltend opulente Exterieur-Design als auch den State-of-the-Art-Innenraum. In letzterem werkelt die neueste Version des MBUX-Infotainmentsystems. Darüber hinaus sind ein aktiver Abstandsassistent, ein aktiver Lenkassistent sowie ein Verkehrszeichenassistent an Bord des Mercedes-AMG C 63 T-Modell (2022). Mehr zum Thema: Das ist der Mercedes-AMG C 63 & Das ist die Mercedes C-Klasse Limousine

Neuheiten Mercedes-AMG C43 (2021)
Mercedes-AMG C 43 Limousine (2021): Preis Den AMG C 43 gesichtet

Die Mercedes C-Klasse (2021) im Video:

 
 

Preis des Mercedes-AMG C63 T-Modells (2022)

Wer bei den vielversprechenden Fahrleistungen doch lieber selbst ins Lenkrad des Mercedes-AMG C 63 T-Modell (2022) greift, wird nicht enttäuscht. Schon die normale C-Klasse verfügt mit ihrer direkten Lenkung und dem agilen Fahrwerk über sportliche Talente – auf diesem Fundament dürfte AMG noch einige Schmankerl herauskitzeln. Vorstellbar wäre da auch die Hinterachslenkung, die bei den schwächeren Modellen optional bestellbar ist und im AMG für merklich Dynamik sorgen dürfte. Das Kofferraumvolumen sollte dem der normalen C-Klasse entsprechen, misst also in etwa 450 bis 1510 Liter. Im Vergleich zum Vorgänger bietet der Fond 3,5 Zentimeter mehr Kniefreiheit. Beim Preis des Mercedes-AMG C 63 T-Modell (2022) ist der Vorgänger ein guter Fixpunkt, der zuletzt bei rund 80.000 Euro startete. Mehr zum Thema: Das ist das Mercedes-AMG C 43 T-Modell

Neuheiten Mercedes C-Klasse T-Modell (2021)
Mercedes C-Klasse T-Modell (2021): Preis Das kostet der C-Klasse Kombi

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.