Alle Tests zum Kia Sportage

Neues Kia Sportage Facelift (2009): Erste Testfahrt Made in Europe

von Michael Godde 24.05.2018
Eckdaten
Bauzeitraum2004 bis 2007
AufbauartenSUV
Türen4/5
Abmessungen (L/B/H)4350/1840/1730
Leergewicht1542-1760 kg
Leistung113 bis 175 PS
Getriebeartenmanuell/Automatik
AntriebsartenAllrad/Vorderrad
KraftstoffartenBenzin/Diesel
AbgasnormEuro 4
Grundpreisab 25.840 Euro

Das neue Kia Sportage Facelift (2009) wird inzwischen auch in der Slowakei gebaut. Der Marktstart ist für Mitte September 2009 angesetzt. Wir nahmen die 150-PS-Allradversion 2.0 CRDi 4WD unter die Lupe. Erste Testfahrt!

 

Eckdaten
PS-kW150 PS (110 kW)
Antriebpermanenter Allrad, 6 Gang manuell
0-100 km/h11.9 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit177 km/h
Preis25.840,00€

 

Die Koreaner bauen ihr Engagement in Europa aus. Das neue Kia Sportage Facelift (2009) wird deshalb wie schon der cee’d im slowakischen Zilina produziert. Höhere Wertigkeit, frische Optik und mehr Leistung sollen den Erfolg festigen. Auch bei dem kompakten SUV sind die kultivierten Dieselmotoren sehr gefragt. Nach der Überarbeitung macht der Zweiliter-Turbodiesel seine Sache gut. Er tritt kraftvoll an und treibt den immerhin 1685 Kilogramm schweren Kia in 11,9 Sekunden auf Tempo 100. Zehn PS mehr leistet jetzt der angenehm laufruhige Common-Rail-Diesel – die Maximalleistung von 150 PS liegt um 200 Umdrehungen (3800/min) früher an. Schnell hochschalten und das satte Drehmoment von 305 Newtonmetern zwischen 1800 und 2500 Touren nutzen, so lautet die Divise – Handarbeit bleibt bei der allradgetriebenen Dieselvariante aber ein Muss. Eine komfortable Automatik gibt es nur für den 2.0 CRDi 2WD (23295 Euro) mit Frontantrieb und den 2.7 V6 4WD (28515 Euro). Der Verbrauch des neuen Kia Sportage Facelift (2009) dürfte sich allerdings auch mit Automatik nicht senken lassen. 8,4 Liter im Test pro 100 Kilometer sind zwar nicht viel, aber der Wert liegt immerhin um 1,3 Liter über dem angegebenen EU-Normverbrauch.

Kia Modellpalette bis 2016 im Video:

 
 

Erste Testfahrt des neuen Kia Sportage Facelift (2009)

Die neue, straffer ausgelegte Fahrwerksabstimmung im neuen Kia Sportage Facelift (2009) reduziert die bisherigen Karosseriebewegungen erfolgreich ohne erhebliche Komforteinbußen. Dank größerer Bremsscheiben vorn steht der Offroader aus 100 km/h nun standesgemäß nach 37,8 Metern (mit kaltem Bremssystem). Der Innenraum wirkt im Modelljahr 2009 hochwertiger, vor allem dank der sauber eingepassten Mittelkonsole mit integriertem Audiosystem und des neuen Lenkrads mit griffigerem Lederbezug. Erfreulich: Der Beifahrerairbag des neuen Kia Sportage Facelift (2009) lässt sich jetzt für die Verwendung eines Reboard-Kindersitzes in der ersten Reihe abschalten. Natürlich erhält der in Europa produzierte Sportage die Sieben-Jahres-Garantie auf den Antriebsstrang – und das bei einem um 765 Euro reduzierten Einstiegspreis für den 2.0 CRDi 4WD.

Technische Daten
Motor 
Zylinder4-Zylinder, 4-Ventiler, Turbodiesel
Hubraum1991
Leistung
kW/PS
1/Min

110/150
3800 U/min
Max. Drehmom. (Nm)
bei 1/Min
305
1800 U/min
Kraftübertragung 
Getriebe6 Gang manuell
Antriebpermanenter Allrad
Fahrwerk 
Bremsenv: innenbel. Scheiben
h: Scheiben
Bereifungv: 235/55 R 17
h: 235/55 R 17
Messwerte
Gewichte (kg) 
Leergewicht (Werk)1685
Beschleunigung/Zwischenspurt 
0-100 km/h (s)11.9
Höchstgeschwindigkeit (km/h)177
Verbrauch 
Testverbrauch8.4l/100km (Diesel)
EU-Verbrauch7.1l/100km (Diesel)
Reichweitek.A.
Abgas-Emissionen 
Kohlendioxid CO2 (g/km)k.A.

Tags:
Copyright 2018 autozeitung.de. All rights reserved.