Alle Infos zum Kia Sportage

Kia Sportage (2021): Preis/GT Line/Anhängelast Kia zeigt den neuen Sportage

von Victoria Zippmann 08.06.2021

Der Kia Sportage (2021) der fünften Generation zeigt sein neues Design. Ob und zu welchem Preis die beliebten Ausstattungslinien GT Line, Black Edition und Edition 7 erhältlich sein werden, ist ebenso wenig bekannt wie die Anhängelast des SUV.

Nach rund sechs Jahren Bauzeit bekommt der Kia Sportage 2021 einen Nachfolger. Noch verraten die Koreaner:innen wenig über das Kompakt-SUV. Das neue Design hat Kia aber bereits enthüllt. Das Designkonzept "Opposites United" (Gegensätze vereint), das mit dem Kia EV6 Premiere feierte, wendet Kia auch beim Sportage an. Jedoch zeigt es hier eine sehr eigenständige Note. So verfügt der Sportage über bumerangförmige Frontscheinwerfer, die im unteren Bereich den Rand der schwarz abgesetzten Tigernase bilden. Die nach außen gezogenen Scheinwerferenden lassen den Sportage bullig und breit erscheinen. Dach- und Schulterlinie laufen zum Heck hin aufeinander zu und verleihen dem SUV so mehr Dynamik. Zwischen den kurzen D-Säulen sitzt ein dezenter Dachspoiler. Unter der Heckscheibe befinden sich die Rückleuchten, die durch einen schmalen Steg verbunden sind. Der schwarz abgesetzte Stoßfänger mit aufgesetzten grauen Zierelementen und angedeutetem Unterfahrschutz ist optisch hochgezogen und verleiht dem Kia Sportage (2021) einen robusten Look.

Elektroauto
Kia Futuron (2019): Erste Fotos Kia zeigt Konzept-SUV mit E-Motor

Der Kia Sorento im Video:

 
 

Das zeigen die ersten Fotos des Kia Sportage (2021)

Ob der Hersteller den Kia Sportage (2021) auch weiterhin als beliebte GT Line-, Black Edition- und Edition 7-Version anbietet, ist ebenso wie die Anhängelast noch unbekannt. Offizielle Fotos der Kia Sportage X-Line bestätigen jedoch eine neue Variante. Als X-Line kommt der Sportage mit modifizierter Stoßstange, markanteren Seitenschwellern und einer geschwungenen Dachreling. Die X-Line-Variante bietet Kund:innen auch eine erweiterte Auswahl an Sitzbezügen und Zierleistendesign. Doch auch ohne Sonderausstattung wirkt der neue Innenraum des Kompakt-SUV deutlich aufgewertet. Ein gebogener Bildschirm erstreckt sich über das Armaturenbrett und vereint Zentralmonitor mit Instrumententafel. Die Lüftungsschlitze sitzen wie klammern links und rechts am Glaspanel. Ein separates Bedienelement mit physischen Knöpfen sitzt über der Mittelkonsole, die ebenfalls Schalter und Knöpfe beherbergt.

Neuheiten Kia Sorento (2020)
Kia Sorento (2020): Anhängelast, Hybrid & Preis Das kostet der Sorento Hybrid

 

Preis, GT Line, Edition 7, Black Edition & Anhängelast des Kia Sportage (2021)

Da sich der Kia Sportage (2021) die Technik mit dem jüngst vorgestellten Hyundai Tucson teilt, wird auch seine Motorenpalette verstärkt elektrifiziert. Das Angebot wird demnach Mild-, Voll- und Plug-in-Hybride umfassen. Daneben erwarten wir als Einstiegsmotorisierung klassische Benziner und Diesel. Verschiedene Motoren werden auch mit Allradantrieb verfügbar sein. Das Topmodell des Kia Sportage (2021) könnte als Plug-in-Hybrid mit 265 PS in bislang unerreichte Leistungssphären vorstoßen. Einen Preis gibt es noch nicht. Der Vorgänger steht ab 22.890 Euro (Stand: Juni 2021) in der Preisliste. Typisch Kia ist die Hersteller-Garantie von sieben Jahren, von der auch der neue Sportage erwartungsgemäß nicht ausgenommen sein wird.

Neuheiten Hyundai Tucson Plug-in-Hybrid (2021)
Hyundai Tucson (2020): Preis, N Line & Hybrid Das kostet der Tucson Plug-in-Hybrid

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.