Alle Infos zum Mercedes Sprinter

Carthago chic e-line (2019): Ausstattung Der schicke Carthago mit Stern

von AUTO ZEITUNG 21.10.2019

Der Carthago chic e-line (2019) steht für Premium, und dürfte dieses Ziel nun noch überzeugender erreichen: Auf Wunsch baut Carthago ihn nun auch auf Mercedes-Sprinter-Basis. Alle Informationen zur Ausstattung.

Mit dem Carthago chic e-line (2019) baut man seine führende Rolle in der Reisemobil-Oberklasse weiter aus. Der Hersteller aus dem oberschwäbischen Aulendorf hat seinem Spitzenmodell eine Rundum-Kur verpasst: Das neue, betont dynamische Karosseriedesign punktet mit aufwendigen Details wie Voll-LED-Scheinwerfern und eleganter Grafik, im Innenraum überzeugt eine feine Handschrift mit neuen Möbeln und einem luxuriösen, stimmigen Gesamteindruck. Das Wichtigste steckt allerdings tief unter alldem: Man baut den Carthago chic e-line (2019) auf Wunsch auf dem Mercedes Sprinter auf – endlich, werden einige Kunden sagen, denen der tapfere Ducato in dieser Klasse doch zu frugal erschien. Mehr zum Thema: Vergleich der Camping-Trendsetter

News Mercedes Marco Polo 300d
Mercedes Marco Polo 300d: Faszination Mit dem Marco Polo mehr Sport wagen

Zehn Tipps für den Kauf gebrauchter Wohnmobile:

 
 

Luxuriöse Ausstattung im Carthago chic e-line (2019)

Was nicht bedeutet, sich für einen Carthago chic e-line (2019) von dem Italiener verabschieden zu müssen: Er bleibt als Basisfahrzeug mit AL-KO-Tiefrahmen weiter im Angebot. Mit seinen vielen neuen Technikfeatures gilt er keinesfalls als schlechte Wahl, zudem lassen sich mit ihm 6000 Euro sparen. Mindestens 124.500 Euro sind für den Carthago chic e-line (2019) dennoch fällig.

Neuheiten Hymer ML-T (2019)
Hymer ML-T (2019): Motor & Ausstattung ML-T optional mit Allradantrieb

von Thomas Wirth

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.