X
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Infos zum Cadillac Escalade

Cadillac Escalade (2020): Preis & Innenraum Cadillac präsentiert Escalade V-Series

Sven Kötter 04.03.2022

Mit dem Cadillac Escalade startete das mittlerweile legendäre Luxus-SUV Ende 2020 in seine fünfte Generation. Der Innenraum wurde nochmals größer und digitaler. Alle Informationen zum Preis, zur Langversion ESV und zum für 2022 angekündigten Escalade V-Series!

Der Cadillac Escalade wurde Ende 2020 zu einem umgerechneten Preis von rund 70.000 Euro (Stand: März 2022) nochmals größer, luxuriöser und innovativer. Sechs Jahre nach dem Marktstart des Vorgängers schickten die Amerikaner:innen das neue Luxus-SUV auf die Straßen Nordamerikas. Ob der in der Langversion ESV bis zu 5,77 Meter lange Trumm auch nach Europa kommt, bleibt ungewiss. Aktuell ist er nur über Importeure zu beziehen. Dank der gewachsenen Außenabmessungen, einem verlängerten Radstand und einer neuen Einzelradaufhängung soll es im Innenraum nochmals mehr Platz geben. Ordert man die Langversion ESV, finden acht Passagier:innen und bis zu 722 Liter Gepäck gleichzeitig Platz. Es ist aber nicht nur das unfassbare Raumangebot, mit dem der große Cadillac punkten will. Die Amerikaner:innen gönnen ihrem Flagschiff sämtliche Technologien, die das Konzernregal hergibt. Besonders spektakulär fällt im Innenraum das Cockpit aus, das den Vorgänger im direkten Vergleich schlagartig alt aussehen lässt. Cockpit und Infotainment vereinen sich zu einer gebogenen Bildschirmlandschaft, die sich elegant ins fließende Design des Armaturenträgers einfügt. Konkret setzt sich das Cockpit des Cadillac Escalade (2020) aus drei OLED-Bildschirmen zusammen, die nebeneinander angeordnet sind: Ein 7,2-Zoll-Display sitzt links, mittig befindet sich das digitale Cockpit mit 14,2 Zoll Diagonale und rechts ein 16,9-Zoll-Touchscreen. Mehr zum Thema: Unsere Produkttipps auf Amazon

Fahrbericht Cadillac Escalade (2022)
Neuer Cadillac Escalade (2022): Erste Testfahrt X7- und GLS-Konkurrent Cadillac Escalade im Fahr-Check

Der Cadillac CT5 im Video:

 
 

Preis: Cadillac Escalade ESV (2020) mit innovativem Innenraum

Die Bildschirme des Cadillac Escalade (2020) sehen nicht nur modern aus, sondern beherbergen auch eine Vielzahl innovativer Funktionen. So lässt sich beispielsweise eine Augmented-Reality-gestützte Navigation oder ein Nachtsichtassistent einblenden. Wer den großen Bildschirm nicht mit Fingerabdrücken verunstalten will, kann ihn auch per Dreh-Drück-Steller oder über Lenkradtasten bedienen. Auch an die Passagier:innen der zweiten Reihe haben die Amerikaner:innen gedacht und für den Innenraum eine entsprechende Unterhaltungselektronik mit zwei 12,6-Zoll-Touchscreens entwickelt. Alle Mitreisenden profitieren zudem vom neuen optionalen AKG-Soundsystem mit nicht weniger als 36 Lautsprechern, 28 Kanälen und drei Verstärkern. Doch der Escalade kann nicht nur unterhalten, sondern auch fahren. Mit der "Super Cruise"-Technologie verspricht der Autobauer das optimierte, teilautonome Fahren. Neben dem automatischen Spurwechsel soll der Cadillac Escalade (2020) nun auch eine Anpassung der Positionierung auf der Fahrspur beherrschen, falls ein anderes Fahrzeug zu nahe kommt. Mehr zum Thema: Erste Testfahrt mit dem Cadillac XT4

Neuheiten Cadillac XT6 (2019)
Cadillac XT6 (2019): Motor & Ausstattung Cadillac zeigt den XT6

 

Motoren des Cadillac Escalade (2020) & V-Series

Weniger innovativ sieht es unter der Motorhaube des Cadillac Escalade (2020) aus. Neben einem neuen 6,2-Liter-V8-Motor findet hier auch erstmals ein Diesel Platz – von Elektrifizierung ist hingegen noch keine Rede. Der V8-Benziner entwickelt eine maximale Leistung von 420 PS (309 kW), der 3,0-Liter-Selbstzünder mobilisiert 277 PS (204 kW). Eine Gemeinsamkeit ist das Zehnstufen-Automatikgetriebe, das ebenso wie ein Allradantrieb serienmäßig an Bord ist. Getoppt werden dürften beide Motoren vom Cadillac Escalade V-Series, der sich auf ersten Fotos zeigt – genauere Details und technische Daten will man im Frühjahr 2022 mitteilen. Wir tippen auf den 6,2-Liter-Kompressor-V8 aus dem CT5-V Blackwing, der fast 700 PS an alle vier Räder schicken würde.

Neuheiten Cadillac XT4 (2018)
Cadillac XT4 (2018): Preis & Motoren Das kostet das Cadillac-SUV

Sven Kötter Sven Kötter
Unser Fazit

Der Escalade wirkt nicht erst 2022 wie aus der Zeit gefallen – statt ihn auf Elektro umzurüsten, schwingt Cadillac mit dem V-Series wohl ein letztes Mal die V8-Keule.

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.