Alle Marken

Cadillac

Cadillac Originallogo

Cadillac genießt seit jeher den Ruf, komfortable und luxuriöse Autos zu produzieren. Vor allem die großen Straßenkreuzer der 1950er- und 1960er-Jahre festigten das Ansehen der Marke und machten Cadillac bis nach Europa bekannt. Dort bleibt die Marke jedoch ein Nischenprodukt. Zwischen 1927 und 1931 stellte GM Cadillac-Fahrgestelle in Berlin her, die mit deutschen Karosserien ausgestattet wurden. Mit dieser Ausnahme waren alle anderen Fahrzeuge von Cadillac in Europa Importware. Allerdings reagieren europäische Kund:innen eher verhalten auf die amerikanische Edelmarke.

Neue Modellpalette ab Ende der 2010er-Jahre

Das Einstiegsmodell von Cadillac ist seit  2019 die Mittelklasselimousine CT4, die den ATS ersetzt. Top-Version ist der CT4-V Blackwing. Eine Fahrzeugklasse höher positioniert sich ebenfalls ab 2019 der CT5 als Nachfolger des CTS. Die Oberklasselimousine wird im Gegensatz zu ihrem Vorgänger nicht auf dem europäischen Markt angeboten. Die erste Version des großen, dreireihigen SUV Cadillac Escalade kam 1998 auf den Markt. Zum SUV-Repertoire von Cadillac gesellte sich 2016 der XT5, er ersetzt den SRX. 2018 kam der kompakte XT4, 2019 der direkt unter dem Escalade positionierte XT6 hinzu.

Alle Modelle

Cadillac CT4 (2020)

Cadillac CT4

Cadillac CT5 (2020)

Cadillac CT5

Cadillac CT6

Cadillac CT6

Cadillac XTS

Cadillac XT4

Cadillac XT4

Cadillac XT5

Cadillac XT5

Cadillac XT6

Cadillac XT6

Cadillac Escalade

Cadillac Escalade

Cadillac CTS

Cadillac CTS

Cadillac ATS

Cadillac ATS

Cadillac SRX

Cadillac SRX

Cadillac STS

Cadillac STS

Cadillac BLS

Cadillac BLS

Cadillac Seville

Cadillac Seville

Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.