Alle Infos zum Mercedes EQS

Mercedes EQS SUV (2022): Erste Informationen Elektrisches Luxus-SUV startet 2022

von Sven Kötter 09.10.2020

Wie der Stuttgarter Autobauer bestätigt hat, geht 2022 ein vollelektrisches Mercedes EQS SUV an den Start. Wir haben die ersten Informationen und Fotos zusammengetragen!

Auf den ersten offiziellen Fotos versteckt sich das Mercedes EQS SUV (2022) noch erfolgreich unter seiner Tarnfolie. Überhaupt sind Informationen zum elektrischen Luxus-SUV rar gesät. Sicher ist neben dem Marktstart bislang nur die Plattform, die sich das SUV mit EQS, EQE und dem EQE SUV teilt. Die Plattform ist auf elektrische Antriebe ausgelegt und skalierbar. Das erste Modell, das auf dieser Technik beruht, ist der EQS. Die viertürige Limousine ist quasi eine Elektro-S-Klasse, allerdings deutlich progressiver und konsequenter im Design. Den ersten Fotos nach gibt sich das SUV-Pendant klassischer. Die Motorhaube setzt sich deutlicher ab und auch die Fahrgastzelle erinnert stärker an klassische Verbrenner-Modelle. Für die Limousine verspricht Mercedes bis zu 700 Kilometer Reichweite. Hier dürfte das SUV aus aerodynamischen Gründen das Nachsehen haben. Die Vorteile des Mercedes EQS SUV werden vor allem beim Platzangebot liegen. Dies ist auch das größte Pfund des GLS, dem Verbrenner-Pendant zum EQS SUV. Der Allradler GLS nimmt bis zu sieben Passagiere oder bis zu 2400 Liter Gepäck auf. Bis zum Marktstart 2022 dürften nach und nach mehr Informationen zum Mercedes EQS SUV bekannt werden. Neben dem Namen wird auch der Preis mit Spannung erwartet. Zur Orientierung: Der GLS 450 kostet mindestens 88.090 Euro (Stand: Oktober 2020). Mehr zum Thema: Das ist der Mercedes EQE

Elektroauto Mercedes EQS (2021)
Mercedes EQS (2021): Preis & neue Fotos Källenius verspricht enorme Reichweite

Die neuen Mercedes EQ-Modelle im Video:

 
 

Erste Informationen zum Mercedes EQS SUV (2022)

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.