Alle Infos zum Peugeot 208

Peugeot 208 GTi: Erste Informationen Kommt so der löwenstarke 208 GTi?

von Max Sonnenburg 16.08.2019

Wie scharf der Peugeot 208 GTi letztlich wird, kann auch X-Tomi Design mit seiner Illustration nur vermuten. Doch bis zu 230 PS lassen einen wahrlich löwenstarken Kleinwagen erwarten!

Mit der Illustration des Peugeot 208 GTi verwandelt Photoshop-Artist X-Tomi Design den französischen Kleinwagen in einen adretten Powerzwerg. Mit dem Rendering tritt die Neuauflage des 208 in die großen Fußstapfen der langen GTi-Tradition im Hause Peugeot. Die leichte Karossiere des kleinen Franzosen ist prädestiniert, um aus den Kleinwagen einen Kompaktsportler zu machen: Die Optik, die sich am Design des Peugeot 508 orientiert, wirkt sportlich und futuristisch zugleich. Die markante Front, an deren Frontschürze die Tagfahrlichter wie Stoßzähne herausragen, ist rot gefärbt. Bis zur C-Säule verläuft die vom Peugeot 308 GTi bekannte Kolorierung, bevor die Farbgebung ins Schwarz wechselt. Anders als die Serienversion trägt die GTi-Illustration lackierte Radläufe, Seitenschweller und eine aerodynamische Frontschürze mit Lufteinlässen und Spoilerlippe. Die 18-Zoll-Leichtmetallräder sind ebenfalls schwarz lackiert und tragen silberne Verzierungen an den Felgenrändern und den Speichen. In Kombination mit dem Sportfahrwerk füllen die Felgen die Radhäuser perfekt aus und verleihen der Illustration des Peugeot 208 GTi zusätzliche Würze. Mehr zum Thema: Das ist der Peugeot e-208

Neuheiten Peugeot 208 (2019)
Peugeot 208 (2019): Motor, Ausstattung & Preis Der neue 208 ist Auto des Jahres 2020

Peugeot 208 (2019) im Video:

 
 

Erste Informationenz um Peugeot 208 GTi

Damit die Illustration des Peugeot 208 GTi nicht nur optisch dick aufträgt, sondern auch mit sportiven Fahrleistungen glänzen kann, müsst sich zu der Diesel- und Elektro-Variante des Serien-208 ein löwenstarker Verbrenner-Motor gesellen. Denkbar wäre, dass die Franzosen den Peugeot 208 GTi mit 48-Volt-Mildhybrid-Technik und rund 230 PS ausstatten. Eine Differenzialsperre an der Vorderachse, um die Querdynamik in Kurven zu erhöhen und ein sportlich abgestimmtes Fahrwerk könnten den leichten Kraftzwerg zu einem würdigen Vertreter, der seit 1984 andauernden Peugeot-GTi Tradition machen und die Illustration des Peugeot 208 GTi mittelfristig Realität werden lassen.

Neuheiten Peugeot 308 GTi Facelift (2017)
Peugeot 308 GTi Facelift (2017): Preis und Motor Peugeot würzt den 308 GTi nach

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.