Maut Österreich 2020: Kosten; Wo kaufen; Gültigkeit Jahresvignette lohnt sich nicht mehr

von Christina Finke 27.07.2020
Maut Österreich
In der Nähe der deutschen Grenze soll es künftig keine Maut mehr geben. Foto: Asfinag
Inhalt
  1. Österreiche Maut teilweise aufgehoben & Gültigkeit
  2. Pkw-Vignette für Österreich 2020: Wo kaufen?
  3. Wie funktioniert die digitale Vignette?
  4. Wie muss die Vignette angebracht werden?
  5. Was kostet die Maut-Vignette in Österreich?
  6. Was passiert, wenn man ohne Vignette erwischt wird?

In Österreich gilt die Maut: Die Jahres-Vignette 2020 kostet 91,10 Euro. Die Gebühr per digitaler Vignette kann auch online bezahlt werden. Und: Österreich hebt die Maut teilweise auf. Alle Informationen!

2020 betragen die Maut-Kosten für die Jahres-Vignette von Österreich 91,10 Euro und damit 2,1 Prozent mehr als noch 2019. Die Gültigkeit der Vignette 2020 beginnt am 1. Dezember 2019 und endet am 31. Januar 2021. Wie jedes Jahr wechselt auch dieses Mal die Farbe der Autobahnvignette: 2020 ist sie himmelblau. Außerdem gibt es nun Ausnahmen für die Maut-Pflicht, die das österreichische Parlament Mitte November 2019 beschlossen hat: Demnach sollen einige Autobahnabschnitte in Grenznähe zu Deutschland von der Maut befreit werden. Ziel der Maßnahme ist es, den Ausweichverkehr von deutschen Autofahrern über Landstraßen einzudämmen.

News Pkw-Maut Deutschland
Pkw-Maut Deutschland: EuGH/U-Ausschuss Geplatzte Pkw-Maut kostete bislang 79 Millionen Euro

Österreichische Vignettenpflicht im Video erklärt:

 
 

Österreiche Maut teilweise aufgehoben & Gültigkeit

Die Vignettenpflicht in Österreich gilt seit 1997 für alle Autobahnen und Schnellstraßen direkt ab der Staatsgrenze. Hierbei unterscheiden die Österreicher zwischen drei Maut-Tarifen: die Zehntages-Vignette, Zweimonats-Vignette und die Jahres-Vignette. Unter die Vignetten-Pflicht fallen alle Pkw, Motorräder und Wohnmobile bis 3,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht. Bei allen Fahrzeugen mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 3,5 Tonnen wird die Maut-Gebühr über eine sogenannte Go-Box erhoben. Wer mit dem Pkw, Wohnmobil oder Motorrad nach Österreich reisen will, sollte sich also frühzeitig über eine geeignete Vignette informieren. Auf den folgenden fünf Autobahnabschnitten wird ab dem 15. Dezember 2019 keine Maut mehr verlangt:

  • Inntalautobahn A12 (zwischen der Staatsgrenze Kufstein und der Anschlussstelle Kufstein-Süd)
  • Westautobahn A1 (zwischen der Staatsgrenze am Walserberg und der Anschlusssstelle Salzburg Nord)
  • Rheintal/Walgau-Autobahn A14 (zwischen der Staatsgrenze bei Hörbranz und der Anschlussstelle Hohenems)
  • Linzer Autobahn A26
  • Mühlkreisautobahn A7 (Bypassbrücke zwischen Ausfahrt Hafenstraße und Urfahr)

Ratgeber Umweltzonen und Fahrverbote in der EU
Fahrverbote & Umweltzonen: Europa/Ausland Strenge Regeln in EU-Metropolen

 

Pkw-Vignette für Österreich 2020: Wo kaufen?

Reisende können die österreichische Maut-Vignette für 2020 ab Ende November 2019 an grenznahen Tankstellen oder bei den gängigen Automobilklubs (zum Beispiel im Online-Shop des ADAC) erwerben. Innerhalb Österreichs sind die Vignetten ebenfalls bei den Automobilklubs, in Trafiken und an Tankstellen zu kaufen. Zu erkennen sind die Geschäfte am Vignettensymbol.

 

Wie funktioniert die digitale Vignette?

Seit 2018 kann die Maut für Österreich auch mit der digitalen Vignette nachgewiesen und daher online bezahlt werden. Die Erhebung erfolgt über das Kennzeichen, das gemeinsam mit der digitalen Vignette registriert wird. Das bietet insbesondere Vorteile für Autofahrer mit Wechselkennzeichen: Sie müssen demnach nur noch eine Vignette kaufen. Zuvor war die Maut-Gebühr an das Fahrzeug gebunden. Die digitale Vignette kann über die Webseite des Österreichischen Autobahnbetreibers Asfinag und eine Smartphone-App erworben werden. Die Preise entsprechen denen der klassischen Vignette. Allerdings ist die digitale Vignette aufgrund des gesetzliche vorgeschriebenen Rückgaberechts beim Onlinekauf erst ab dem achtzehnten Tag nach der Bestellung gültig.

 

Wie muss die Vignette angebracht werden?

Die Maut-Vignette für Österreich muss von innen auf die Windschutzscheibe geklebt werden. Als Position eignet sich der linke Teil der Frontscheibe. Auch unterhalb des Rückspiegels kann sie verklebt werden. Wichtig ist, dass sie gut sichtbar positioniert ist. Demnach darf sie nicht im oberen Tönungsstreifen der Windschutzscheibe verklebt werden. Es ist verboten, die Vignette auf Folien oder ähnlichen Klebestreifen zu fixieren. Bei Motorrädern und Anhängern muss sie an einem gut sichtbaren Bauteil angebracht sein, aas nur schwer entfernbar und leicht zugänglich ist.

 

Was kostet die Maut-Vignette in Österreich?

Die Kosten für die Pkw-Vignette in Österreich betragen 2020 pro Jahr 91,10 Euro. Für eine Vignette, die zwei Monate lang gültig ist, werden 27,40 Euro fällig. Der Preis für eine Zehn-Tages-Vignette steigt von bislang 8,90 auf 9,40 Euro. Wer häufiger nach Österreich reist, kauft in der Regel eine Jahresvignette. Für Vielfahrer lohnt sich diese ab August eines Jahres allerdings nicht mehr. Die Zeit von August bis Ende November können diese mit Zwei-Monats-Vignetten überbrücken. Geldersparnis gegenüber der Jahresvignette: 36,30 Euro. Bereits ab 1. Dezember 2020 ist dann die Jahresvignette 2021 erhältlich und gültig.

Ratgeber Vignette Schweiz 2020
Vignette Schweiz (2020): Kosten; Wo kaufen & Gültigkeit Das kostet die Schweiz-Vignette 2020

 

Was passiert, wenn man ohne Vignette erwischt wird?

Wer ohne gültige oder mit falsch angebrachter Vignette auf Österreichs Schnellstraßen oder Autobahnen unterwegs ist und dabei erwischt wird, muss eine sogenannte Maut-Ersatzzahlung leisten. Diese beträgt mindestens 120 Euro bei Pkw und 65 Euro bei Motorrädern. Beim Kauf werden die Vignetten zudem gelocht, wenn das Loch fehlt, sind sie ebenfalls ungültig. Überprüft wird die Vignette über bestimmte Aufsichtsorganisationen (Asfinag), Zollwache und Polizei. Außerdem kontrollieren bestimmte Kameras die Einhaltung der Vignettenpflicht.

News Blaue Blitzer-Säule für Lkw-Maut
Neue Mautsäulen/Kontrollsäulen (blaue Blitzer) Die gefürchteten "blauen Blitzer"

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.