Alle Infos zum BMW 1er

BMW 1er (2019): Motoren & Ausstattung Neuer 1er fährt ins Rampenlicht

von Michael Godde 27.05.2019
Inhalt
  1. Neue Ausstattung für den BMW 1er (2019)
  2. Die Motoren des BMW 1er (2019)
  3. BMW 1er (2019) kommt auch als M135i xDrive
Eckdaten
Bauzeitraumab 2019
AufbauartenLimousine
Türen5
Abmessungen (L/B/H)4319/1799/1434 mm
Leergewichtk.A.
Leistung116 bis 306 PS
AntriebsartenVorderrad/Allrad
Getriebeartenmanuell/Automatik
KraftstoffartenBenzin/Diesel
AbgasnormEuro 6d-Temp
Grundpreisab 28.200 Euro

Der BMW 1er (2019) verzichtet zugunsten des Raumangebots und der Effizienz auf Hinterradantrieb und längs verbaute Motoren. Trotzdem müssen Fans nicht auf die gewohnte Portion Dynamik verzichten. Alle Information zur Ausstattung.

Beim BMW 1er (2019) geht mit dem kommenden Modell jetzt eine Ära zu Ende: Die Münchner wechseln nach 15 Jahren von Hinterrad- auf Vorderradantrieb. Der intern F40 getaufte 1er, der am 25. Juni 2019 in München der Öffentlichkeit präsentiert wird, nutzt nun die Frontantriebsarchitektur, die bei Mini, X1 und X2 oder den 2er Tourer-Modellen zum Einsatz kommt. Damit verzichtet der 1er auf den Exoten-Status, den er bislang im umkämpften Kompaktklasse-Segment innehatte. Immerhin verkaufte BMW 2018 mehr 1er als Audi vom A3 oder Mercedes von der A-Klasse. Die Münchner möchten jetzt aber ein noch größeres Stück vom Kuchen und nehmen mit dem neuen Modell nicht nur die erfolgreichen Premium-Produkte der Rivalen aus Ingolstadt und Stuttgart ins Visier, sondern wollen endlich auch den VW Golf mit dessen eigenen Waffen schlagen. Der Golf überzeugt vor allem mit Funktionalität und viel Platz – zwei Dinge, mit denen der alte 1er nicht glänzen konnte. Generationen eins und zwei des Bayern waren vor allem eng geschnitten. Die längs eingebauten Motoren und der hohe Mitteltunnel kosteten Platz – trotz des 20 Millimeter längeren Radstands gegenüber dem neuen BMW 1er (2019). Mehr zum Thema: BMW 1er im Fahrbericht

Neuheiten BMW 3er (2019)
BMW 3er (2018): Motor & Ausstattung  

BMW erweitert die Motoren-Optionen

Der BMW M135i (2019) im Video:

 
 

Neue Ausstattung für den BMW 1er (2019)

Jetzt geht beim derzeit kleinsten BMW die Raumökonomie endlich auf: Selbst großgewachsene Personen finden im BMW 1er (2019) ausreichend Bewegungsfreiheit. Mehr Breite, mehr Höhe: Auch für das Reisegepäck stehen nun mit 380 Litern 20 Liter mehr zur Verfügung als bisher – maximal sind es 1200 Liter. Vorn profitieren die Insassen ebenfalls von der gewonnenen Breite und dem schmalen, niedrigeren Mitteltunnel. Ohnehin wirkt der 1er innen deutlich reifer als bisher: Die Architektur im Cockpit und die Bedienstruktur des umfassenden Connectivity- Ensembles gleichen denen der Luxusmodelle der Marke. Und auch in puncto Multimedia-Features oder Assistenzsysteme, bei denen unter anderem die Auffahr- und Personenwarnung samt City-Notbremsfunktion und die Spurverlassenswarnung mit aktiver Rückführung bereits zur Serienausstattung gehören, bleibt den Kunden des BMW 1er (2019) nichts verwehrt.

Neuheiten BMW Z4 (2018)
BMW Z4 (2018): Motor & Ausstattung  

Basis-Z4 leistet 197 PS

 

Die Motoren des BMW 1er (2019)

Die Kernfrage ist aber: Vermittelt der BMW 1er (2019) trotz des Vorderradantriebs immer noch den echten BMW-Fahrspaß? Ja! Das konnten wir bereits bei der ersten Testfahrt mit Vorserien-Modellen schon mit dem 118i ausführlich erfahren. Der BMW 1er fühlt sich dank neu entwickeltem elektronischen Stabilitätssystem präzise und leichtfüßig an, ohne die Agilität einzubremsen – ein echter BMW eben! Zum Marktstart am 28. September 2019 stehen zwei Benzin- und drei Dieselmotoren zur Wahl. Der 116d (29.900 Euro) mit 116 PS erfüllt dabei bereits die Euro-6d-Norm. Günstigster Einstieg ist der 118i mit 140 PS für 28.200 Euro. Der 118d mit 150 PS soll 32.400 Euro, der 120d xDrive mit Automatik 38.400 Euro und der M135i xDrive 48.900 Euro kosten.

Neuheiten BMW X1 Facelift (2019)
BMW X1 Facelift (2019): Motoren  

BMW liftet den X1

 

BMW 1er (2019) kommt auch als M135i xDrive

Mit dem M135i xDrive nimmt BMW vor allem den Mercedes-AMG A 35 4Matic ins Visier. Beide leisten 306 PS und setzen auf Allradantrieb. Der BMW 1er (2019) als M135i produziert jedoch mit 450 Newtonmeter nochmal 50 Newtonmeter mehr als der Stuttgarter Konkurrent und ist zusätzlich mit einem Torsen-Differenzial als Quersperre an der Vorderachse ausgerüstet. Allerdings kommt er mit 48.900 Euro über 1100 Euro teurer als der kleine Schwabe.

Neuheiten BMW 4er Cabrio (2020)
BMW 4er Cabrio (2020): Neue Fotos  

4er Cabrio kommt 2020 mit Stoffmütze

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.