Alle Infos zum BMW 1er

BMW 1er Elektro (2022): Erste Informationen Auch der BMW 1er wird elektrifiziert

von Stefan Miete 01.04.2020

Der BMW 1er Elektro könnte 2022 auf den Markt kommen. Wir haben die ersten Informationen zu Marktstart, Reichweite und Preis des Kompakten mit E-Antrieb gesammelt!

Erste Informationen deuten auf einen BMW 1er Elektro (2022) hin: Der erst im Herbst 2019 komplett erneuerte 1er markiert mit einem Grundpreis von 28.300 Euro den Einstieg in die Markenwelt der Bayern. Dabei hat die Umstellung von Hinterrad- auf Vorderradantrieb dem agilen Handling nicht geschadet. Und weil die Bayern mit ihrem Elektro-Benjamin i3 zu den absoluten Pionieren unter den E-Anbietern zählen, ist es nur logisch, dass auch der 1er zu den Elektrifizierungs-Kandidaten gehört. Die Technik dazu ist bereits im Haus und dient dem Mini Cooper SE als Basis. Die Formel heißt UKL (Untere Klasse) und findet in beiden Konzernmarken bei den Kleinen Anwendung. Zu erwarten sind eine Leistung von 135 kW (184 PS) und eine Speicherkapazität von 33 kWh. Das Batteriepaket wird dabei T-förmig im Wagenboden eingebaut. Der 3,85 Meter kurze Mini kommt mit voll aufgeladenen Akkus auf eine Reichweite von bis zu 270 Kilometern. Im 4,31 Meter langen und schwereren Einser dürften entsprechend größere Akkus Verwendung finden. Wann ist der Marktstart? Wahrscheinlich startet der BMW 1er Elektro nach dem Modellwechsel des ebenfalls auf der UKL basierenden Kompakt-SUV X1, das für 2022 auf dem Plan steht. Ein Preis steht noch nicht fest. Mehr zum Thema: So schneidet der BMW 1er im Vergleichstest ab

Neuheiten BMW 1er (2019)
BMW 1er (2019): Motor, Ausstattung & Crashtest 120d ab März 2020 erhältlich

Der BMW 1er im Fahrbericht-Video:

 
 

Erste Informationen zum BMW 1er Elektro

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.